Uploaded.net: Sharehoster löscht Dateien, sperrt Uploader

Uploaded.net: Die Cyando AG wurde offenbar aktiv, um weitere Klagen zu verhindern. Diverse Uploads wurden gelöscht, Accounts sollen gesperrt werden.

uploaded.net

Uploaded.net: Die Cyando AG musste offenbar aktiv werden, um weitere Klagen zu verhindern. Bei szenebox.org und wjunction.com beklagen sich mehrere Personen. Man hat ihre hochgeladenen Dateien gelöscht und ihnen angekündigt, ihren Account zu sperren. Will man nicht dem Beispiel von RapidShare folgen, wird die Betreibergesellschaft schon bald ihr Glück außerhalb der EU suchen müssen.

Was ist bei Uploaded.net los?

Jana-Maria und andere Nutzer von Szenebox.org berichten derzeit, dass ihr Account aufgrund umfangreicher Urheberrechtsverletzungen außer Kraft gesetzt werden soll. In diesem Fall waren es Kinofilme und Pornos, doch auch Musik-Uploads sind betroffen. Den Uploadern teilte man kürzlich mit, dass man eine große Anzahl an Archiven von den Servern entfernen musste. Wahrscheinlich tat man sies, um juristische Probleme zu vermeiden. Sofern die Betroffenen keinen Einspruch gegen die Löschung einlegen, deaktiviert Uploaded.net den Zugang der Nutzer nach Ablauf von 7 Tagen automatisch. Dieses Vorgehen entspreche den Nutzungsbedingungen des Sharehosters, gibt die Cyando AG den Uploadern als Erklärung bekannt.


Auch im Forum Wjunction berichten mehrere Personen übereinstimmend von ihren neuerlichen Erfahrungen. Einem Nutzer wurde nach seiner Antwort auf die Vorwürfe mitgeteilt, die Entscheidung des compliance departments sei final, weil über seinen Account wiederkehrend Urheberrechtsverletzungen vollzogen wurden, weswegen Uploaded.net Löschaufforderungen der beauftragten Kanzleien oder IT-Dienstleister der Rechteinhaber erhielt. Wenn dies nicht nur ein paar Einzelbeispiele sind, wird die Schweizer Betreibergesellschaft auf ihren Geschäftszweig Filehosting bzw. Cloud Storage verzichten müssen. Schon die Mutter aller Sharehoster, RapidShare, versuchte mit einem Sitz innerhalb der Schweiz dauerhaft zu überleben. Wie wir alle wissen, ist dies gescheitert. Auch gelang es nicht, mit legalen Angeboten (Betaversionen von Spielen = RapidGames, der Speicherung von Antivirensoftware im Auftrag von Computerzeitschriften etc.) die Betriebskosten dauerhaft zu decken.

Cyando AG mit uploaded.net weiterhin auf Expansionskurs?

Die Sache ist im Prinzip ganz einfach. Entweder Uploaded.net wird künftig komplett offshore betrieben. Oder aber es geht unter, wenn sich die aktuelle Entwicklung nicht doch überraschend als Zeitungsente herausstellen sollte. Ob das Angebot von Dienstleistungen wie Virtual Private Networks (VPN) und Content Delivery Systems (CDN) auf Dauer reichen wird, um das jetzige Team der Cyando AG ohne Entlassungen aufrechtzuerhalten, bleibt indes abzuwarten. Noch im Januar warb man damit, man befände sich auf Expansionskurs.

Wie dem auch sei. Die Konkurrenz mag sich über die Gerüchte freuen. Für viele Anwender hingegen wurde Uploaded in den letzten Jahren zu einer festen Instanz und einem sicheren Hafen für Webwarez, dieser bröckelt derzeit.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.