Tor Browser erhielt wegen anhaltender Probleme Update

Die Entwickler veröffentlichten vom Tor Netzwerk & Tor Browser ein Update. Damit bereinigt man die anhaltenden Probleme der v3 onion services.

In Pocket speichern
Tor-Netzwerk, Tor Browser

Die Entwickler vom Tor Projekt brachten kürzlich vom eigenen Netzwerk und Tor Browser ein wichtiges Update heraus. Damit bereinigt man das Netzwerk um die anhaltenden Probleme der v3 onion services, über die wir bereits berichtet haben.

Update für das Tor Netzwerk und die Tor Browser

Die Programmierer des Tor Projekts haben nun auf die längerfristigen Ausfälle diverser Seiten und Foren reagiert. Betroffen von den Downtimes waren ausschließlich solche Anlaufstellen im Netzwerk, die auf Basis von einem v3 onion service gelaufen sind. Dank der neuen stabilen Version des Tor-Netzwerks soll diese Problematik bald der Vergangenheit angehören.

Seit der ersten Januarwoche konnte man im Netz immer wieder Berichte von Ausfällen von ein paar Darknet-Seiten entdecken. Mit einem bislang ungeklärten Hintergrund wurden an v3 onion services große Datenmengen verschickt, die diese zum Kollaps gebracht haben. Manche Sicherheitsforscher haben den inoffiziellen Client Torpy im Verdacht, dafür die Ursache zu sein. Noch ist nicht endgültig geklärt, ob das stimmt. Die Schwierigkeiten müssten aber spätestens dann der Vergangenheit angehören, wenn alle Teilnehmer des Tor Netzwerkes die neue Tor Version 0.4.4.7 installiert haben.

ddos, schutz, shield

Lesen Sie auch

Neue Version besser zeitnah installieren

Ein Update erfuhr auch der Tor Browser mit der Version 10.0.10 für Linux, macOS und Windows nebst dem Tor Browser für Android basierte Geräte. Die Software beinhaltet für alle Geräte zudem einige kleinere Bugfixes. Ein sofortiges Update ist somit für die Anwender aller Geräte sinnvoll.

Alle vorgenommenen Änderungen und Erweiterungen der Entwickler vom Tor Browser kann man im Changelog nachlesen. Die aktuelle Version des Tor Browsers steht ab sofort zum Download auf der Projekt-Webseite und im Distribution Directory zur Verfügung.

Das Projekt ist noch auf der Suche nach Menschen, die sie finanziell unterstützen. Leider ist derzeit keine anonyme Spende mittels eines Privacy Coins wie Monero, Mimblewimble, Dash etc. möglich.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.