Software: VAVOO Pro kostenlos nutzbar

Wer VAVOO Version 2.2 installiert, kann es nun mit einer Werbeunterbrechung nutzen, die lediglich alle 30 Minuten eingeblendet wird. VAVOO gewährt den Lesern von Tarnkappe.info zudem einen Nachlass von fünfzehn Prozent, sofern sie die Box kaufen wollen.

Werbung statt kostenpflichtigem Abo: Das Schweizer Unternehmen hat die Grundlagen für seine Software umgestellt. Nutzer der aktuellen Version 2.2. können alle Features der Pro-Version nutzen, ohne dafür bezahlen zu müssen. In den letzten Tagen wurde das System umgestellt. Zuvor war die Nutzung der Software zeitlich begrenzt, jetzt kann man beide Versionen unbegrenzt lange nutzten. Der einzige Unterschied ist, dass die Pro-Nutzer grundsätzlich keine Werbeeinblendungen hinnehmen müssen.

Zuckerwattenprinz gibt VMOD auf

Vor wenigen Tagen hat Zuckerwattenprinz seine offizielle VMOD-Seite geschlossen. Dort bot er eine von ihm umgeschriebene Version von VAVOO zum Download an. Aufgrund von Auseinandersetzungen hat der Betreiber zwischenzeitlich das Interesse an einer Fortführung seines zeit- und kostenintensiven Projekts verloren. Die Seite wurde dicht gemacht. Und dies, obwohl das allgemeine Interesse, das positive Feedback und die Zugriffszahlen „immens hoch“ waren, wie er schreibt. Doch warum eine modifizierte Version (VMod) benutzen, wenn die Original-Software einem so sehr entgegen kommt?

VAVOO Box: jetzt 15 Prozent des Verkaufspreises sparen!

Wer keine Foren auf der Suche nach abgeänderten Versionen der Software durchforsten, oder es einfach nur bequem haben möchte, der kann jetzt exklusiv bei uns 14,85 EUR sparen. Die Geschäftsleitung gewährt kurzfristig allen Leserinnen und Lesern von Tarnkappe.info einen Preisnachlass von 15 % auf ihr Gerät. Dazu kommt: Wer die Box besitzt, muss sich wegen zusätzlicher Werbung oder eines Premium-Zugangs keine Gedanken machen. Der barrierefreie Zugang zur eingebauten Software ohne Zeitlimit und ohne zusätzliche Werbung von VAVOO, ist im Preis der Box inbegriffen. Das wird auch dauerhaft so bleiben, wie uns die Geschäftsleitung geschrieben hat.

Was ist VAVOO eigentlich?

VAVOO ist eine kostenlose Software für Android-Smartphones, Notebooks und Desktop-PCs mit Windows oder Mac OS X. Daneben gibt es die externe TV-Box, die überall sonst für knapp unter 100 Euro angeboten wird. Mit der Hard- als auch Software kann man Filme und TV-Serien in einem aufwändig gestalteten Media-Center abspielen. Neben den Funktionen, die ursprünglich vom Programmierteam von Kodi erstellt wurden, gibt es komplett vorkonfigurierte Bundles. Diese sogenannten Bundle-URLs kann man mit nur einem Klick einrichten. Man kann auch später zwischen verschiedenen Bundle-URLs wechseln, wenn man das möchte. Wir hatten zum Thema SetTop-Box kurz vor Weihnachten schon einmal eine Aktion, wo wir den Preis erheblich reduzieren konnten.

Wichtig: Unbedingt bei der Bedienung darauf achten, dass beim Abspielen keine Quellen für Streams verwendet werden, die die Urheberrechte Dritter verletzen. Das ist in Deutschland nicht legal!


Kurzes Telefonat mit weiteren Infos zum Thema Legalität von Vavoo.

Tarnkappe.info

"Software: VAVOO Pro kostenlos nutzbar", 1 out of 5 based on 9 ratings.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

Kommentare

    1. Belveder schreibt:

      Ist nicht korrekt! Dort bot er eine von ihm umgeschriebene Version von"
      Diese Modifizierte Applikationen sind von …
      Viel spass beim recherchieren :wink: ändere dann nochmal dein Artikel…

    2. Ghandy schreibt:

      Könntest Du das bitte etwas klarer formulieren? Ich verstehe gerade nur Bahnhof.

    3. Belveder schreibt:

      Nicht Zuckerwattenprinz hat diese Modifizierte Applikationen gemacht! Also ist der Satz: Dort bot er eine von “ihm” umgeschriebene Version von …
      Total falsch! Recherchiere besser wer diese Modifizierte Applikationen erstellt hat :wink:

      Und nebenbei auf der Vavoo 2.2 kann man kein Pellucid Skin und co. benutzen darum benutzt man die 1.51 MOD mit den aktuellen bundles wo diese skins benutzen! Bist gerade nicht wissend in dieser Materie :wink:

    4. HanSi23 schreibt:

      Des weiteren wäre es interessant zu erfahren, was ihr für diese vavoo Box promo an Vermittlingsprovision erhalten habt.

    5. Istnichtdeinernst schreibt:

      Ich hab mir vavoo auf dem Smartphone installiert um es mir einfach Mal anzuschauen. Bin etwas verwirrt da ich m
      Keinen Unterschied zu KODi erkenne oO

    6. Ghandy schreibt:

      @Belveder: Okay, Du möchtest das für dich behalten. Ist gut, ich verstehe.

      @HanSi23 Das gleiche, was jeder andere auch erhält.

    7. Jonny_Be schreibt:

      Was erhält denn jeder andere? Ein anderer erhält 0,0!
      Partnerprogramm Account wird gesperrt und man erhält einen Stinkefinger :fu: vor die Nase gehalten. Das erhält man. Betrüger Bande VAVOO.

    8. Ghandy schreibt:

      @Jonny_Be Beschwerden wegen mangelnder Auszahlung bitte am besten gesammelt hier posten. Es bringt wenig, wenn man das überall im Forum verstreut. Wie Du siehst, lasse ich die Posintgs alle stehen zwecks Transparenz.

    9. TheRuppert schreibt:

      Ist jetzt nicht mehr der Fall das es kostenlos ist, seit 2-3 Tagen kommt wieder die Meldung das man Pro braucht.

    10. TrommelResolver schreibt:

      …also dieses gelocke mit der werbemässig eingeschränkten, dann aber kostenlosen version…mein jott, das gibts in der branche und bei sovielen anderen produkten doch schon seit jahren! ist doch im allgemeinen nichts neues! und beim vermarktungsprinzip wird sich vavoo wohl kaum grossartig von anderen unterscheiden :wink:
      wir haben bei vavoo nun parallel zwei fakten:

      a) lockangebote, weil eventuell die software bzw. das gesamtprojekt nichts mehr im momentanen zustand hergibt an einnahmen! es stagniert quasi nun, nachdem man lange zeit die kuh gemolken hatte und als vertreiber nun weiss, dass das produkt in insider-kreisen verschrien ist als plumpe “kodi-kopie with a little bit of modification”!

      b) als zweites wird nun im netz vom vertreiber bekannt gegeben (über die bekannten wege, z.b. foren, boards etc.) das man mit dieser ersten vavoo-ausgabe (standalone / box) software-technisch an seine grenzen stösst bzw. im sinne der vavoo-community (wie auch immer die das öffentlich rechtfertigen wollen?!) etwas völlig NEUES und dazu noch EIGENES an software auf die beine stellen will!!
      natürlich wird diese zu 100% eigene kreation das rad neu erfinden in sachen iptv, streaming usw. und man bezieht die community bei der entwicklungsarbeit mit ein, was ja lange nicht jeder ähnliche anbieter macht…als alleinstellungsmerkmal wird wohl die angepriesene bundle-technik wieder herhalten müssen!

      mmmhh…nicht das mich da jemand missversteht. ich gönne vavoo natürlich seinen geschäftlichen erfolg mit ihrer hardware / software, ganz ehrlich!

      faktum ist allerdings, dass die erste box (wenn ich mich richtig erinnere?) im herbst '16 herauskam. das war zu zeiten, als android 7 released und stable war. meine erste gekaufte android-box dürfte nun 9 jahre (+) alt sein - war, glaube ich, android 4.0 beta druff?!
      technisch gesehen aus hardware-sicht, ist das vavoo mainboard in der box vergleichbar mit einer m8 bzw. m8s android-box, diese ominöse bundle-technik ist auch nicht mehr oder weniger als die altbekannte abhängigkeit von einem / mehreren repository inkl. derer m3u-listen, mit allem was dazu gehört.
      ok…was soll da jetzt bitte neues kommen? hinsichtlich der neuen strategie, die software auf EIGENE füsse zu stellen, fällt mir erstmal nur ein, eine noch stärkere abhängigkeit zwischen software & box zu erzielen, um den kunden massgeblich an das vavoo-produkt noch stärker zu binden! marketing-strategisch kann man da nur sagen “chapeau”…
      kann sich noch jemand an die “marke” Xtreamer erinnern?? die hatten damals, bevor der markt mit android-boxen überschwemmt wurde, eigentlich die besten “digital media player / streamer” mit dem gleichen marketing-konzept, wie das hier genannte.
      allerdings war das produkt mehr oder weniger in einer nacht und nebelaktion noch schneller weg, wie das die community damals gucken konnte!! und das nur, weil man wichtige, maginale weiterentwicklungen verschlafen hatte und das produkt zu unflexibel war, um zukünftige technologien bedienen zu können…
      nicht, das mit vavoo irgendwann ähnliches passiert durch das geplante prinzip!?

      °°

    11. d.busch schreibt:

      Von wegen. Seit dem neuesten Update kann man den Film nicht fertig schauen, weil man gezwungen wird auf pro abzugraden oder zu beenden.
      Die ersten 2x könnte ich noch wegklicken dann aber nicht mehr.
      Weiss auch nicht,habe mich heute mal für vavoo entschieden. Nie wieder!!!

    12. TRIGGER schreibt:

      @d.busch - Danke für die Information aus eigener Praxis-Erfahrung.

      Hat von euch wirklich einer geglaubt, das Vavoo auf “Samariter-Basis” uns bzw. euch
      Blockbuster Movies dauerhaft zur Verfügung stellt. Woher sollen denn die Einnahmen
      kommen, und wofür gibt es eine PRO Version?

      Vielleicht wars für kurze Zeit ein “Lockangebot” um zu zeigen, was es dort gibt, oder um
      euch zu zeigen, das die Sache grundsätzlich “funzt”. Aber eins ist gewiss, auch dieses
      Portal hat nichts zu verschenken. Glaub die “Geschäfte” gehen bei denen auch
      schleppend…

      Movietipp: Bird Box mit Sandra Bullock (Ich vergebe 5 Sterne).
      Hab den aber bei einem Mitbewerber gefunden, der auch schnell ist…
      Halt ein “Rapid Video oder wars Netflix” :crazy_face:

      https://www.youtube.com/watch?v=_D_yOOq78ig&t=7s

    13. d.busch schreibt:

      Ja, ich habe dem Braten auch nicht getraut. Ich schaue normal auch woanders meine Filme.
      Naja, jetzt weiss man Bescheid. Mir war auch klar umsonst gibt es nicht viel, vor allem bei vavoo nicht

    14. BoostRacerKing schreibt:

      Naja gibt andere Anbieter die sind besser zb ich zahle 100 Euro im Jahr und Kriege 7000 Channels und 16000 VOD und es werden immer mehr und es Funktioniert ohne Probleme und das für 100 Mäuse. für SKY einen paket man zahlt man normaler weise 25 Euro im Monnat so habe ich 7000 Channnels. Dan braucht sich nicht Sky oder wie die anderen Scheiss Pay TV anbieter heisen nicht wundern für jeden Channel Geld zu zahlen und ne Android TV Box mit Android 9.0 bekommt man schonn für 40 Euro auf Gearbeast

    15. Ghandy schreibt:

      Vavoo Pro ist ja jetzt nur noch für wenige Tage kostenlos nutzbar, die haben das System wieder umgestellt. Wer nicht bezahlt, wird wieder automatisch runtergestuft.

    Kommentieren unter tarnkappe-forum.info