Share-Online.biz verliert Sparkasse Aachen

Article by · 26. Januar 2016 ·

share-online.biz screenshot

Der One-Click-Hoster Share-Online.biz kann jetzt nicht mehr die Sparkasse Aachen nutzen. Der Anbieter musste kürzlich auf die BalticPay Cooperation in Lettland ausweichen. Zuvor flogen Mini Pay und Sofort Überweisung raus.

Kurz notiert: Die Aachener miniPay GmbH hat bis vor kurzem die Lastschriften für den populären Sharehoster abgewickelt, dies ist schon seit längerer Zeit nicht mehr der Fall. Ebenfalls rausgeflogen ist man beim Anbieter Sofort Überweisung. Bleibt abzuwarten, wann die Financial Services Technologies (Fintech), das Unternehmen mit offiziellem Sitz in Zentralamerika fallen lässt. Fintech ist derzeit für die Erstellung der Software für die Überweisungen zuständig.

Wir haben bei Share-Online.biz einen Testkauf durchgeführt und mussten ebenfalls feststellen, dass in der automatisch verschickten E-Mail für die Einzahlung folgende Bankverbindung angegeben wird:

Kontoinhaber:   SIA BalticPay Corporation
IBAN:                  LV65RIKO0002930195984
BIC:                     RIKOLV2XXXX
Bankname:        JSC DNB Bank
Betreff:               IPSGSA9ZBEQC 00043037037-30d
Betrag:               XX.XX Euro

Vom längjährigen Partner Sparkasse Aachen fehlt bei den Einzahlungen jede Spur. Ob der Aachener Finanzdienstleister die Zusammenarbeit mit der xclice corp. bzw. mit dem Abwickler Online-Media24 Ltd. von Manuel Chionoudakis komplett beendet hat, ist hingegen nicht geklärt. Update: Die Aachener Bank hat die Geschäftsverbindung komplett beendet. Überweisungen kommen nun mit dem Hinweis zurück, dass das Konto nicht (mehr) existiert.

Die auf den Servern getätigten Urheberrechtsverletzungen sind für die Dienstleister übrigens völlig unerheblich. Allerdings kommt es bei den finanziellen Transfers häufiger zu Verstößen gegen das Geldwäschegesetz. Urheberrechtsverletzungen gelten gemeinhin als Vortat bei der Geldwäsche. Auch wäre im Einzelfall zu prüfen, ob die Einkünfte ordnungsgemäß versteuert werden.

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

22 Comments

  • comment-avatar

    hans dampf

    Danke für den hilfreichen Artikel.
    Hatte mir schon sowas gedacht, aber nun weiss ich es genau: Aachen ist raus…schade !
    Macht bitte weiter so ;-)
    cheers

  • comment-avatar

    klein Doofie

    Das Konto bei der Sparkasse Aachen ist erloschen. Selbst ausprobieren? Einfach eine kleine Überweisung tätigen.

  • comment-avatar

    Simon

    Also ich komme nicht auf die Seite von SO…

  • comment-avatar

    guteluft

    Hey, ich habe mir im Dezember für 4 Jahre Premium gegönnt also ich hoffe, dass das das einzig negative über SO zurzeit ist und bleibt, wehe die gehen auch vom Markt…

  • comment-avatar

    Anton Nym

    „Schaut euch mal ein paar Dokus zu deutschen Start Ups im Silicon Valley an, da findet man so Manchen deutschen Jungunternehmer der entweder dort hin geflüchtet oder direkt dort angefangen hat, weil man vor dem deutschen Staatsapparat und seinen Institutionen gelinde gesagt ANGST hat. Wir sind auf hoher Ebene ein hochgradig korruptes Land, das ist zweifelsfrei so!“

    So so. Die sind nicht zufällig dort, weil sie besser an Wagniskapital kommen?
    Nennen Sie doch mal ein Start Up, das wegen Angst (wovor?) vor einen Rechteinhaber sein Unternehmen hier nicht eröffnen konnte. Wenn ein Start Up sein Geschäft auf Rechteverletzung aufbaut, dann sollte es sein Geschäftszweck noch einmal prüfen.
    Es wäre bestimmt eine tolle Idee per App Drogenhändler und Drogenkäufer zusammenzubringen.
    Da wäre auch Potential. Darf man aber nicht. Das Start Up, dass diese App anbietet hat bestimmt Angst.
    Oder vielleicht auch nur Sinn für das geltende Recht.

    Ich glaube, wenn ich jedesmal, wenn die Worte korruptes Land .ä. fallen, 1 Euro bekommen würde, dann wäre ich reich. Korruption ist ein klar definierter Tatbestand. Wenn Ihnen Korruption unterkommt, dann zeigen Sie es an. Das geht in einem Rechtsstaat nämlich. Und das ist der beste Beleg, dass er nicht korrupt ist.

    • comment-avatar

      idiot

      Klar im Silicon Valley sind Startups in erster Linie weil es dort mehr venture capital für IT gibt. Aber direkt an zweiter Stelle kommt die bessere Rechtslage (z.B. kennt unser Urheberrecht nichtmal vergleichbares „fair use“).

      Die Satire zu „keine Korruption“ kannst dir aber echt sparen.
      Hier läuft es genau wie mit den Forderungen der Mafia auf Speichermedien etc. Man ist in Deutschland bereits einen Schritt weiter und kann seine verlogene Drecksarbeit zur Durchsetzung seiner Ansprüche ganz legal ausüben. Du bist bestimmt nicht so blöd, dass du noch nie was von „Nebentätigkeiten“ von Politikern gehört hast. Bzw. bei unseren Juristen außerhalb vom Bundestag tarnt sich das dann auch oft als Mitgliedschaften in Vereien, in denen man drin ist um Aufträge & Vorteile im Job zu bekommen.

      Ihr habt Glück. Dies ist mein letzter Kommentar hier. Lars ist auch ein Uboot der Mafia. Hier postete gestern noch jemand „Volker Rieck did it“. Laut google wird der Honk regelmäßig von der Mafia gekauft um andere genau bei solchen Geschichten zu erpressen. Lars und er arbeiten hier offenbar zusammen und versuchen den Honk bedeckt zu halten.

      • comment-avatar

        fpussy

        Herjee, wenn der Aluhut klemmt und schmerzt, dann mach ihn halt weiter.
        Wollen wir ansonsten eine Diskussion über die verschiedenen Rechtssysteme führen?
        Die USA haben ein sehr regides Copyright, darf Kim Schmitz gerade aktuell erfahren.
        Und selbstverständlich kennt das deutsche Urheberrecht etwas wie Fair Use. Nennt sich Schranke.
        Beschränkte Menschen haben aber Probleme das zu begreifen.
        Fair Use ist Richterrecht Herr Idiot. Einzelfallentscheidung, gibt dir allenfalls das Recht einen Anwalt zu beschäftigen. Schranken sind aber klar beschrieben Zitat, Privatkopie usw.
        Fair Use nicht. Schlag mal nach Goldieblogs./.Beasty Boys. Obwohl, das raffst du wahrscheinlich gar nicht.

        Geh besser wieder zu den letzten Piraten zum Spielen, die nehmen dir das Geseier von Mafia und Fair Use vll. noch ab.

  • comment-avatar

    Kevin Chantal

    Bei Share-Offline kann man mit Lastschrift zahlen, nachdem man 1x erfolgreich mit seinem Account gekauft hat

    • comment-avatar

      nurmalso

      Jup, das hat der gute Lars wohl nicht gewusst, das man die Lastchrift nicht direkt sieht. ;)

      • comment-avatar

        flah blah

        Mag ja sein, aber nicht mehr bei der Sparkasse Aachen!

  • comment-avatar

    Lars Sobiraj

    Ich bin weder pro noch contra Rechteinhaber. Wäre das für die Content-Industrie so einfach die Bankverbindung zu unterbinden, wäre das ja längst geschehen. Mit einem kurzen Anruf ist es nicht getan.

    • comment-avatar

      idiot

      Wird die Situation besser, wenn es 10 Anrufe und dazu noch 10 Drohbriefe waren? Vielleicht noch ein gekauftes Gutachten von einem „Experten“….
      Du versuchst die Mafia hier zu verteidigen und bestätigst somit meine Meinung über Dich.

  • comment-avatar

    idiot

    wieso schwingt eigentlich bei all deinen Artikeln über SO und andere Filehoster immer Schadenfreude mit Lars?

    Ist es einfach nur Neid dass die alle mehr Geld verdienen als Du mit deinem winzigen Blog?
    Oder bist du wirklich so stark pro Mafia eingestellt?

    Die Files sind nicht von denen und sie löschen doch alles bei Abuse! Hier hat offensichtlich die Mafia bei der Sparkasse angerufen und denen gedroht. Das übliche Geschwafel von Geldwäsche eben. Erbärmlich dass du das so unreflektiert wiederholst.

    Die finden für ihr Geschäft doch bestimmt genügend weitere Banken in anderen Ländern und brauchen die Sparkasse nicht. Ist am Ende nur traurig dass alle Juristen in Deutschland so tief im Ars** der Copyright Mafia stecken.

    • comment-avatar

      „alle Juristen in Deutschland so tief im Ars** der Copyright Mafia stecken.“ – Du könntest dich nicht etwa zu der Meinung aufschwingen, dass „alle Juristen“ vielleicht ein wenig übertrieben ist? Und „Mafia“? – Bei Ebooks, wo ich mich ein wenig auskenne, sind m.E. auf diesem Gebiet nur zahnlose Tiger unterwegs.

      In den Bereichen Film und Musik treten freilich ein paar Abmahnanwälte auf, deren Methoden ich eher nicht billige. Filehoster wie Share-Online sind denen aber herzlich egal. Also mal die Anti-Paranoia-Pillen nehmen und die Kirche im Dorf lassen, würde ich empfehlen.

      • comment-avatar

        idiot

        Sag mir doch IRGEND ETWAS, wo Deutschland im Internet weltweit führend ist? Na..?
        Die Anzahl der auf Youtube gesperrter Musikvideos lasse ich nicht als Antwort gelten!

        Und wir haben viele Kluge Köpfe in der Informatik hier. Z.b. die Leute vom Frauenhofer Institut, die vor über 20 Jahren MP3 entwickelt haben und auch heute noch mit ihrer Lib zu AAC für Audio in MP4 Streams führend sind….

        Die Schuld hier liegt natürlich und AUSSCHLIEßLICH bei den deutschen Juristen, welche über zahlreiche „wohltätige Organisationen“ und „Vereine“ wie die GVU komplett unterwandert und völlig korrupt sind. IT Startups kluger Köpfe sind nunmal nicht möglich in einem Land, in dem man schon für das Posten von Bildern zu einem Kochrezept eine Abmahnung erhält!

        • comment-avatar

          idiot

          … hätten Informatiker aus Deutschland Google geründet, so wären sie schon nach wenigen Monaten von parasitären & mafiösen Organisationen wie VG Media bis zur Schließung und „Schadensersatzzahlungen“ bis an den Rest ihres Lebens geklagt worden!
          Den Begriff Mafia verwende ich bewusst, weil er 100% zutreffend ist. Es handelt sich hier um Organisationen, die Null zum gesellschaftlichen Fortschritt beitragen und ausschließlich von Ihren Forderungen an Andere (Musiker, Autoren,..) leben!

          • comment-avatar

            fpussy

            Ist der Name Idiot Programm? Man kommt nicht umher das zu denken.
            Eine VG besteht aus Mitgliedern, sie handelt für diese Mitglieder, nicht um selber Profite zu erwirtschaften. Das darf sie gar nicht, sie wird nämlich von einer staatliche Stelle dem Patent und Markenamt kontrolliert, inkl. ihrer Tarife.
            Ich würde mich Herr Idiot erst einmal über das Wesen einer VG sehr genau informieren.
            Und wenn es halbwegs verstanden wurde, dann dürfte auch Ihnen ein Licht aufgehen, warum das Gerede von Mafia sehr idiotisch ist. Aber es würde immerhin gut zum Nick passen.

          • comment-avatar

            idiot

            Natürlich erwirtschaften Gesellschaften wie VG Media, die GVU, GEMA und weitere keine eigenen Profite. Das habe ich auch nicht unterstellt.
            Die Mitglieder dieser Gesellschaften sind jedoch sehr wohl profitorientiert – was ja auch noch völlig okay ist.
            Aber sie nutzen diese Gesellschaften um als Parasiten unserer Gesellschaft Geld aus produktiven Bereichen für ihre Mitglieder zu erklagen und sind dann noch so dreist zu behaupten sie hätten ja ein „Recht“ darauf.
            So wie die Mafia auch ihr „Recht“ auf Schutzgeld hat.

          • comment-avatar

            Anton Nym

            Sorry, aber Herr Idiot, Sie haben es immer noch nicht verstanden.
            Belesen Sie sich, was Verwertung im Sinne einer Verwertungsgesellschaft meint und dann kommen Sie wieder und wir diskutieren.
            Aber nur, wenn Sie es verstanden haben.

            Mir ist nicht bekannt, dass die Mafia von einer staatlichen Stelle beaufsichtigt wird und diese Stelle die Tarife (in dem Beispiel ja wohl Schutzgeld) festgelegt. Der Vergleich, mal wieder idiotisch, aber das scheint ja wie gesagt Programm zu sein. Erinnert irgendwie an Piratenpartei 2012.

          • comment-avatar

            idiot

            Diese mafiösen Gesellschaften verwalten die ihrer „Rechte“ ihrer Mitglieder. Bis hin zu eurem tollen „Recht“ auf eurer Schutzgeld auf leere Speichermedien.

            Dass ihr für eure parasitären Ansprüche die Unterstützung von Gesetzen und Behörden gefunden habt, zeigt doch nur dass ihr besser vernetzt seid als die andere Mafia!

          • comment-avatar

            Anton Nym

            Klemmt der Aluhut?
            Vielleicht mal etwas weiten das Ding.
            Obwohl Vorsicht: Dann dringen die Strahlen der Illuminaten ein, und es fallen die Chemikalien der Chemtrails auf den nicht mehr geschützen Kopf,

          • comment-avatar

            Jimbo

            Grundlegend hat „Idiot“ auf jeden Fall Recht! Es ist schon pervers was so mancher Rechteinhaber mit viel Druck durchsetzen kann. Schaut euch mal ein paar Dokus zu deutschen Start Ups im Silicon Valley an, da findet man so Manchen deutschen Jungunternehmer der entweder dort hin geflüchtet oder direkt dort angefangen hat, weil man vor dem deutschen Staatsapparat und seinen Institutionen gelinde gesagt ANGST hat. Wir sind auf hoher Ebene ein hochgradig korruptes Land, das ist zweifelsfrei so!


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: