Datenschutz

China: Überwachung wird perfektioniert mit Gesichtserkennungsbrillen

Die chinesische Regierung rüstet die Polizeieinheiten des Landes mit einem neuen Werkzeug aus. Es handelt sich um ein leistungsfähiges, mobiles Überwachungssystem in Form einer Brille, an die eine hochauflösende Kamera angeschlossen ist. Verbunden wird die Sehhilfe mit einem Tablet, das eine Offline-Polizeidatenbank mit ca. hunderttausenden Gesichtern zum Abgleich ebenso bereit hält wie eine KI-Software, berichtet The Wall Street Journal. ... [Read More]
7. Februar 2018

“FinSpy”: Staatstrojaner bald im Einsatz

Nach Informationen von die "Welt" (Online-Ausgabe), unter Berufung auf Sicherheitskreise, hat das Bundesinnenministerium am 10. Januar erstmals eine Software zur Überwachung von verschlüsselter Kommunikation auf Mobilgeräten für den Einsatz durch das Bundeskriminalamt (BKA) freigegeben. Bisher kam die App jedoch, anders als zuletzt berichtet, noch nicht auf Handys von Verdächtigen zum Einsatz. ... [Read More]
2. Februar 2018

Urteil: Gericht erklärt Snoopers Charter teilweise für rechtswidrig

Gemäß einem Urteil vom Dienstag (30.01.2018) hat der Court of Appeal, das Berufungsgericht in London, Teile des Überwachungsgesetzes der britischen Regierung, bekannt auch als Snoopers Charter, teilweise für rechtswidrig erklärt. Wegen fehlender Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten und unzureichender Kontrollmechanismen der Befugnisse von Behörden wurde dem Kläger, der Bürgerrechtsorganisation Liberty, recht gegeben, berichtet der Guardian. ... [Read More]
31. Januar 2018

Staatstrojaner im Einsatz: BKA hört bei verschlüsselten Smartphone-Messengern mit

Die Quellen-Telekommunikationsüberwachung (Quellen-TKÜ) kommt, Berichten von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung zufolge, bereits in laufenden Ermittlungsverfahren zum Einsatz. Demnach überwacht das BKA mit dem neuen Staatstrojaner Mitteilungen per Messenger-Dienste, wie WhatsApp, Telegram oder Signal von verdächtigen Personen . ... [Read More]
28. Januar 2018

Indien: Einsatz von CCTV-Überwachungskameras in Klassenräumen geplant

Der Ministerpräsident von Delhi, Arvind Kejriwal, kündigte an, dass Eltern von Schülern künftig für die staatlichen Schulen Delhis in Echtzeit Zugang zu CCTV-Aufnahmen von den Klassenräumen ihrer Kinder auf ihren Mobiltelefonen haben werden. Zudem ist der Zugriff auf das Material auch Behörden gestattet, berichtet die Hindustan Times. ... [Read More]
18. Januar 2018

Analysetool in Spiele-Apps spioniert User aus

Ein verstecktes Analysetool von dem Startup Alphonso, das TV-Daten für Werbetreibende sammelt, hört über das Smartphone-Mikrofon mit, was im näheren Umfeld abgespielt wird. Das System erkennt Audio-Signale von TV-Sendungen, Werbespots und Filmen. Es ist in zahlreichen Android-Spielen integriert. Zudem soll die Software aber auch bei einer Reihe von iOS-Spielen zum Einsatz kommen, berichtet New York Times. ... [Read More]
1. Januar 2018

Hans-Christian Ströbele auf 34C3: Snowden soll in Berlin aussagen

Jahrelang hat Hans-Christian Ströbele, Mitbegründer der Partei Die Grünen, im Parlamentarischen Kontrollgremium des Bundestags die Arbeit der Geheimdienste überwacht. Auf dem Chaos Communication Congress (34c3) in Leipzig appelierte er, dass Edward Snowden hier in Deutschland als Zeuge angehört werden und Asyl bekommen müsse. ... [Read More]
28. Dezember 2017

Gesichtserkennung am Bahnhof Südkreuz geht in die Verlängerung

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat am Freitag (15.12.2017) bekannt gegeben, dass der Test zur umstrittene Gesichtserkennung am Bahnhof Südkreuz um weitere sechs Monate verlängert wird, wie Reuters berichtet. Eigentlich sollte das Pilotprojekt bereits im Januar enden. ... [Read More]
17. Dezember 2017

Bundesverwaltungsgericht Leipzig: Metadaten-Speicherung für BND künftig tabu

Laut einem Urteil (Az. BVerwG 6 A 6.16 und BVerwG 6 A 7.16) des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig vom Mittwoch (13.12.2017) darf der Bundesnachrichtendienst (BND) wegen mangelnder Rechtsgrundlage keine Metadaten aus Telefongesprächen der Journalistenorganisation Reporter ohne Grenzen (ROG) speichern. Das Urteil könnte zudem auch über den Gerichtsfall hinaus Bedeutung haben. ... [Read More]
15. Dezember 2017

1&1: Teilnahme an einem Gewinnspiel als Lockmittel zum Datensammeln

Eine höchst zweifelhafte Praxis hat netzpolitik.org in einem aktuellen Artikel aufgedeckt. Demnach führt 1&1 ein Gewinnspiel durch, dessen alleinige Teilnahmebedingung eine Einwilligung an den Telekommunikationsdienstleister ist, personenbezogene Daten, wie Anrufzeiten und Datenverbrauch, der daran Interessierten zu verarbeiten. Als Preise winken den Gewinnern Smartphones. ... [Read More]
9. Dezember 2017