PS4: neuer Kernel Bug veröffentlicht

Es gibt eine Schwachstelle in der PS4 Firmware, die allerdings von Sony irgendwann zwischen der Version 5.05 und 6.20  behoben wurde. Laut dem Schweizer Reverse Engineerer TheFlow ist sie leider nicht dazu geeignet, damit einen Jailbreak durchzuführen.

Kürzlich hat der Schweizer Hacker TheFlow bei Twitter eine neue Schwachstelle in der Firmware der Playstation 4 veröffentlicht. Leider ist der Bug in der PS4 nicht groß genug, um damit den Kopierschutz von Sony zu knacken.


Anzeige

Neuer Bug eher was zum Ausprobieren

TheFlow hat die Schwachstelle veröffentlicht, damit andere Programmierer damit arbeiten können. Er glaubt allerdings nicht daran, dass man mit seiner Entdeckung sonderlich viel anstellen kann. Wer weitere Details benötigt, sein Mitbewerber CelesteBlue hat bei Pastebin einen ausführlichen Proof of Concept veröffentlicht. The Flow selbst hat sich bislang eher einen Namen als Hacker der PS Vita gemacht. Dieser hat sein Aufgabengebiet jetzt offenbar erweitert. Bei Twitter scherzte er, er hätte das Hacken angeblich ganz aufgegeben. Diese Aussage sollte man aber besser nicht allzu ernst nehmen.

DRM der PS4 hält mit kurzen Unterbrechungen

ps4Der letzte Jailbreak der PS4 gelang übrigens im Dezember 2017 und März 2018. Der Hersteller hat die Bugs relativ schnell erkannt und mit einem Firmware-Update geschlossen. Somit bleibt die Playstation 4 ungeknackt, was die Nutzer von selbst geschriebenen Programmen (Homebrew) oder Schwarzkopien ärgern dürfte.

Das ist auch deswegen interessant, weil die nächste Playstation-Generation abwärtskompatibel sein soll. Analysten rechnen mit einer Veröffentlichung der PS5 im Frühjahr 2020. Ob diese den Verkaufsrekord der PS4 brechen wird, bleibt aber noch abzuwarten.

Tarnkappe.info

 

Beitragsbild Harpal Singh, thx! (unsplash licence)

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch