PS Vita: Firmware Updater bereitet Kernel Exploit vor

Der Hacker TheFlow hat kürzlich ein Tool veröffentlicht, mit dem man seine bereits vor Jahren gehackte PS Vita mit der neuesten Firmware-Version von Sony updaten kann. Damit sollte man aber am besten warten, bis der Kernel Exploit tatsächlich Anfang Juli veröffentlicht wird.

Kurz notiert: Der Schweizer Programmierer TheFlow hat nach Angaben des Blogs Wololo.net kürzlich den Firmware Updater für die PS Vita veröffentlicht. Damit ist es möglich, auf bereits gehackten Geräten die neueste Version des Sony eigenen Betriebssystems zu installieren. Dabei wird natürlich die Software Henkaku/Enso entfernt, die Kopierschutz-Maßnahmen von Sony sind danach wieder aktiv.

Insider raten allerdings dazu, mit der Deinstallation des alten Hacks bis Anfang Juli zu warten. Sollte der neue Kernel Exploit entgegen aller Voraussagen doch nicht in ein paar Tagen zur Verfügung stehen, bleibt die tragbare Spielkonsole dann bis auf weiteres mit Ausnahme offizieller Downloads unbrauchbar. Dann wäre es nicht mehr möglich, selbst erstelle Programme oder Schwarzkopien darauf auszuführen.

Wer sich trotz aller Vorwarnungen vorab auf den neuen Hack vorbereiten will, die Tools des ehrgeizigen Programmierers gibt es hier beim Portal Github.

 

Bildquelle, thx! (CC0 1.0)

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

Ein Kommentar

  1. 1. Juli 2018

    […] der Hack aller aktuellen Firmware-Versionen der PS Vita von TheFlow, ist heute wie angekündigt veröffentlicht worden. Die Software kann kostenlos von der Programmierplattform Github […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.