PC Fritz: Büro der Lege Artis GmbH nicht auffindbar

Wo ist die Lege Artis GmbH untergebracht? Pascal Kurschildgen suchte gestern ohne Erfolg nach dem Büro der Betreibergesellschaft von PC Fritz.

lega artis büro

Pascal Kurschildgen hat sich gestern in Berlin auf die Suche nach dem Büro der Betreibergesellschaft von PC Fritz, der Lege Artis GmbH, gemacht. Er war sowohl in der Friedrichstr. 231, als auch im Gebäude mit der Hausnummer 132. Eine Niederlassung von PCFritz war in beiden Gebäuden nicht auszumachen. Gerne hätte er der Geschäftsleitung einige Fragen zu den „preiswerten“ Windows 7 Lizenzen gestellt.


Lege Artis nicht zu finden!

Bei beiden Adressen wies kein Namensschild, keine Klingel oder ein Briefkasten auf die Niederlassung der Lege Artis GmbH hin, die derzeit angeblich den Online-Store PCFritz betreiben soll. Pascal Kurschildgen war nicht nur vorne, er hat auch die Hinterhöfe beider Adressen überprüft. Bis auf die Botschaft Albaniens und andere Unternehmen war bei der im Impressum verzeichneten Anschrift keine Lege Artis GmbH auszumachen. Im Gebäude von Hausnummer 132 ist im Untergeschoss eine Pizzeria zu finden und ein Hinweis darauf, dass ein Marklerbüro Büroräume anbietet. Der Eingang zu den freien Räumlichkeiten befindet sich in einer Seitenstraße.

Doch auch dort wurden keine Schilder der Betreibergesellschaft von PC Fritz angebracht. Sofern das Unternehmen schon wieder verzogen ist, warum ist der Eintrag im Handelsregister fehlerhaft? Von wo aus wird PC Fritz wirklich betrieben? Die Le-Na GmbH hatte inhaltlich (Schmuck- und Getränkehandel) genauso wenig mit E-Commerce zu tun, wie der Geschäftszweck der Medienfirma Lege Artis GmbH. Was für ein Spiel wird da mit den Ermittlern und Kunden gespielt?

PC Fritz: Preis für Windows 7 angehoben

lege artis

Derweil wird Windows 7 Professional 64-Bit (mehrsprachig) inklusive Service Pack 1 bei pcfritz.de für EUR 39,90 angeboten. Die preiswerteste Version von Windows 7 wird bei Amazon als OEM für 59 Euro verkauft. Darin ist der Service Pack 1 aber nicht enthalten. Wer darüber hinaus alle im Internet verfügbaren Preise vergleicht, findet die von PC Fritz angebotene Ausführung für über 100 Euro.

Zu gerne hätte unser Besucher gestern jemanden von der Geschäftsleitung gefragt, wie der Kampfpreis zustande kommt, zumal die Konkurrenz durchweg sehr viel mehr für das gleiche Produkt verlangt.

Beitragsbild von Zehndaumen.de, thx!

Tarnkappe.info

Über den Autor

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.