Nintendo Switch: Hacker warnen vor neuer Firmware

Version 8.1.0 der Firmware der Spielkonsole Nintendo Switch wird seit kurzem an alle Nutzer ausgeliefert. Wer allerdings eine individuelle Firmware-Version bevorzugt, sollte zunächst die Finger davon lassen.

Kurz notiert: Vorsicht bei Firmware Version 8.1.0 der Nintendo Switch: Die Anpassung der Custom Firmware (CFW), also des selbst angepassten Betriebssystems, wird noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Wer schon jetzt updated, verliert seinen uneingeschränkten Zugriff auf das Gerät.


Hersteller Nintendo plaudert bei der Beschreibung des Update-Vorgangs wie üblich keine Details aus. Man spricht lediglich von „generellen Stabilitätsupdates zur Verbesserung der Nutzererfahrung„, die man mit der neuen Firmware realisiert hat. Ganz ähnlich drückt sich auch Sony bei der Beschreibung ihrer Updates aus.

Nintendo Switch: vorerst die alte Version belassen

Atmosphere LightSwitch Hacker SciresM (siehe Tweet oben) rät allen Nutzern, zunächst bei der alten Version zu bleiben. CFW Tools wie Atmosphere werden sonst mit der neuen Firmware noch nicht funktionieren. Einige Komponenten wie Sept müssen die Entwickler der CFW noch anpassen, das dauert also noch ein wenig.

Zumindest besteht nirgends die Befürchtung, dass Probleme bei der Anpassung auftauchen werden. Der Hack der Firmware ist für die Programmierer schon seit mehreren Versionen eine reine „Formsache„, wie die Kollegen vom Blog Wololo.net den wiederkehrenden Vorgang beschreiben.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch