Internet-Mysterien
Internet-Mysterien

Internet-Mysteries-Unheimliche-Ereignisse-im-Netz

In diesem Artikel über Internet-Mysterien geben wir einen kleinen Ausblick auf die tiefsten Rabbit-Holes, die das Internet zu bieten hat.

Thema Internet-Mysterien. Das Zeitalter der Aufklärung, der Einzug der empirischen Wissenschaft in unsere westliche Gesellschaft und die darauffolgende Säkularisierung dürften gen Ende des 18. Jahrhunderts den Startschuss für den in den Folgejahrhunderten einsetzenden, hochtechnisierten Gesellschaftswandel gegeben haben. Er hat dorthin geführt, wo wir uns heute im Sinne dieses ideologischen Wandels befinden: In eine aufgeklärte, naturwissenschaftlich geprägte Gesellschaft, in der nur noch rund 8 % der Bevölkerung ernsthaft an böse Geister und Gespenster glaubt,  wie eine Erhebung des Instituts für Demoskopie Allensbach (IfD) aufzeigt.

Zwischen Antike und Neuzeit – im Mittelalter also – sollte hingegen noch ein Großteil der Bevölkerung von der Vorstellung überzeugt gewesen sein, dass sich hinter seinerzeit unerklärlichen Geschehnissen übernatürliche göttliche oder dämonische Kräfte verbergen mögen. Oder zumindest affin gegenüber den Reizen des Paranormalen.

Unsolved Mysteries: Auch in Deutschland beliebt

Zurück in die Gegenwart. Zugenommen hat im neuen Jahrtausend nämlich das Interesse an modernen Mystery-Genre der Unterhaltungsindustrie, hier insbesondere auch an Kriminalmysterien. In Deutschland strahlt das ZDF bereits seit 1967 die Reihe „Aktenzeichen XY … ungelöst“ aus und erreicht dabei Marktanteile von über 16 %. Für den internationalen Raum hat der Streamingdienst Netflix 2020 die englischsprachige Serie „Unsolved Mysteries“ 2020 ganz neu rebootet.

Redditoren als Privatermittler

Im Subreddit  r/unsolvedmysteries kommt das gut an. Man steht sogar in direktem Kontakt mit den Produzenten der Serie. Das Subreddit adressierte bereits lange vor Ausstrahlung ungelöste Reallife-Mysterien aller Coleur. Überwiegend handelt es sich hier um bekanntere ungelöste Kriminalfälle der realen Welt, teils mit scheinbar abstrusesten Ereignisverkettungen. Die Communitys versuchen, sich im Sinne ihres investigativen Selbstverständnisses an den Aufklärungsarbeiten zu beteiligen. Solche Internet-Ermittlungen führen allerdings nicht immer zum beabsichtigten Ergebnis. Nachdem der US-amerikanische Student Sunil Tripathi infolge von wilden Falschverdächtigungen einer groß angelegten Internet-Hexenjagd zum Opfer fiel, nahm dieser sich das Leben. Dabei schreiben kritische Stimmen Reddit eine bedeutsame Teilschuld an der Selbsttötung Tripathis zu, wie die New York Times berichtete.

Steckerleiste verwanzt: Redditoren idenfitizieren die Instrumente

Sehr viel nahbarer und damit interaktiver wird es dann im Reddit Bureau of Investigation (r/RBI). In diesem Sub, das unter anderem ein US-amerikanischen Privatermittler geführt hat,  berichten Redditoren von eigenen unerklärlichen Erlebnissen aus dem Reallife und bitten die Community um Hilfe. Einen der bekannteren r/RBI-Fälle mit hoher Glaubwürdigkeit stellt ein Post des britischen Redditors u/shadybusiness15 dar, der im Jahr 2013 mit einem Ermittlungsgesuch an das RBI herantrat. Der User hatte eines Tages festgestellt, dass eine seiner Steckerleisten den Geist aufgegeben hatte. Da lag der Verdacht einer durchgebrannten Sicherung nahe, weshalb der User das Gerät öffnete. Im Inneren fand er – nebst der durchgebrannten Sicherung – eine Platine samt industrieller M2M-SIM-Karte von O2, die sich nach Analyse durch die RBI-Ermittler als ein mit einem Stromrichter (LNK306PN) gekoppeltes GSM/GPRS-Modul SIM900D entpuppen sollte.

Herkunft und Zweck der Wanze bleiben im Dunklen

Dass das direkt in die Stromversorgung der Steckerleiste eingespeiste System dem Zweck einer dauerhaften akustischen Raumüberwachung dienen sollte, drängte sich weiter auf, als eine mit dem System verlötete Komponente als ein Mikrofon des Typs EA-21842-000 Knowles identifiziert werden konnte. Dem User war laut eigenen Angaben vollkommen unklar, woher das Gerät stammen könnte, bzw. wer das Überwachungssystem zu welchem Zweck installiert haben könnte. Er habe die Steckerleiste zum Bezug seines Studentenappartements von zu Hause mitgebracht. Eine „digitalforensische Diagnostik“ auf ein mögliches Helikopter-Syndrom seiner Eltern fiel negativ aus. In den Anruflisten ihrer Mobiltelefone konnte er keine Verbindungen mit der Rufnummer der SIM-Karte finden. Ein Auskunftsgesuch beim Netzbetreiber O2 brachte ebenfalls nichts Neues hervor, da dieser aus Datenschutzgründen keine Auskunft über den Eigentümer der Karte erteilen konnte. Weitere Updates zu etwaigen Entwicklungen im Fall sollte u/shadybusiness15 bis heute schuldig bleiben. Der Reddit-Account wurde seither nicht mehr genutzt.

Internet-Mysterien: Bis zu den Anfängen des Internets zurück

Ein spezielles Genre, das in den 2010er Jahren zunehmend an Beliebtheit gewonnen hat, betrifft rätselhafte, bizarre und mitunter auch schlicht unheimliche Ereignisse, die sich ganz primär im Netz abspielen und die aufgrund ihres Entwicklungs- und Aktionsprofils von Alternative Reality Games (ARGs), Hoaxes und Troll-Aktionen abgegrenzt werden können, also mutmaßlich einen irgendwie anderweitig zweckgebundenen Hintergrund haben.

Markovian Parallax Denigrate (1996): Tief im Usenet begraben

Ein sehr frühes Beispiel aus der Wildwest-Ära des Internets – in Szenekreisen gehandelt als das erste dokumentierte Internet-Mysterium – hat seinen Ursprung im Usenet. Im Jahr 1996 – etwa drei Jahre vor dem ersten Einsatz früher Spambot-Netzwerke mittels SubSeven und Pretty Park – begann ein User unter dem Titel „Markovian Parallax Denigrate“ über viele verschiedene Usenet-Kanäle hinweg bizarren und inkohärenten Textwust zu posten. Bald fanden sich hunderte Nachrichten dieser Art, die von anderen Usern zunächst als störendes Trolling abgetan wurden.

Kryptologen und Hacker jedoch entwickelten unter Betrachtung der in einzelne Worte untergliederten Textfragmente den Verdacht, dass es sich um Kryptogramme, also als Geheimtext verschlüsselte Botschaften handeln könnte. Allein der immer wieder genutzte Thread-Titel mag – mit etwas von Neugier getriebenem Wohlwollen – darauf hindeuten: Andrey Markov (1956-1922) war Entwickler der Markov-Chain, ein mathematischer Prozess, welcher zur syntaktisch korrekten Verschlüsselung von Texten angewandt wird. Parallaxen beschreiben eine Verschiebung oder eine Differenz in der scheinbaren Position eines Objekts, das entlang zweier unterschiedlicher Sichtlinien betrachtet wird und denigrate ist ein Verb aus dem Englischen, das man als „schlechtmachen“ oder „verunglimpfen“ übersetzen kann.

Internet-Mysterien
Internet-Mysterien: Der letzte noch live verfügbare Markovian Parallax Denigrate-Post aus dem Jahr 1996.

Kryptogramme als feste Bestandteile moderner Internet-Mysterien

Die Verschlüsselungshypothese ist – jedenfalls mal vor einem technischen Hintergrund betrachtet – nicht allzu weit hergeholt. Dies resümiert auch der Experte für historische Verschlüsselungstechnik Klaus Schmeh von Scienceblogs in einer Abhandlung. Denn die Textfragmente sind der Syntax telegraphischer Codes durchaus ähnlich. Codes dieser Art werden mit spezifischen Codebooks erstellt. Das sind Verzeichnisse, die die häufigsten Wörter einer Sprache in alphabetischer Reihenfolge mit Codewörtern ohne kontextuelle Nähe korrespondieren lässt, siehe hierzu eine Kolumne von Klaus Schmeh zum Silk Dress-Kryptogramm. Ein Vergleich mit so erstellten Kryptogrammen lässt diese Möglichkeit plausibel erscheinen.

Auszug aus dem Slater Codebook zur telegraphischen Verschlüsselung (1870). Mit einer ähnlichen Methode könnte bei den Markovian Parallax Denigrate-Posts gearbeitet worden sein.

Markovian Parallax Denigrate weiterhin ein Mysterium

Die US-amerikanische Journalistin wird als mögliche Verantwortliche für die kryptischen Texte gehandelt. Quelle RT AmericaCC BY 3.0.

Erst 16 Jahre nach Erscheinen der Markovian Parallax Denigrate-Postings wurde eine etwas breitere miteinander netzkulturell verbundene Öffentlichkeit auf das Ereignis aufmerksam. Das Netzkultur-Magazin Daily Dot will im Jahr 2012 in einer extensiven Recherche die Autorin der mutmaßlichen Kryptogramme ausgemacht haben.

Die Journalisten ermittelten, dass die Postings einer E-Mail-Adresse Susan Lindauers zuzuordnen waren. Die regierungskritische Journalistin hat im Jahr 2004 in den Vereinigten Staaten das FBI inhaftiert. Man warf ihr vor, geheimdienstlich im Auftrag von Saddam Hussein gearbeitet zu haben. Sie selbst hingegen gab gegenüber den Behörden an, sie sei eine CIA-Agentin. Ihre Verhaftung diene dem Zweck, „die Wahrheit über den 11. September vor der Öffentlichkeit zu verbergen“. In diesem Zusammenhang geriet sie – auch aufgrund der gutachterlichen Einschätzung, sie leide unter paranoiden Wahnideen – in den Verdacht, die kryptischen Nachrichten gepostet zu haben, um im Sinne staatsfeindlicher Operationen verdeckt kommunizieren zu können.

Wie auch immer. Über das Phänomen Markovian Parallax Denigrate ist auch heute praktisch nichts Handfestes bekannt. Zudem sind die meisten Postings seinerzeit nicht archiviert worden. Nur ein einziger Post ist im Jahr 2022 noch abrufbar. Das Rätsel bleibt also weiterhin ungeklärt – und es darf hinterfragt werden, ob sich daran noch etwas ändern wird.

Beklemmend: Urheber arbeiten jahrelang unbeobachtet

Deutlich beklemmender wird es, wenn exzessive, bizarre Internet-Aktivitäten über sehr lange Zeit (mehrere Jahre) hinweg konsequent öffentlich durchgeführt werden, ohne dass jemand davon Notiz nimmt. Kernelement der unheimlichen Natur von authentischen Internet-Mysterien ist somit die Tatsache, dass es so wirkt, als ob die Macher es gar nicht zu interessieren scheint, ob jemand auf ihre Aktivitäten aufmerksam wird. Selbst dann, wenn die Urheber für ihr sinnlos anmutendes Projekt über Jahre hinweg einen hohen händischen Aufwand betreiben. Ein gutes Beispiel hierfür ist ein unbekannter Redditor, der zunächst von Juli 2011 bis 2016 im Subreddit r/A858DE45F56D9BC9 (kurz: A858) als einziger Account aktiv war. Dieser postet seit über einem Jahrzehnt tausende von Beiträgen auf Reddit, welche längere Folgen von Hexadezimalzahlen enthalten.

Internet-Mysterien
In den verschlüsselten Postings des jahrelang unentdeckt vor sich hinarbeitenden Subreddits konnten investigative Redditoren letztlich steganographisch verschlüsselte Botschaften entdecken, wie die hier gezeigte ASCII-Darstellung des Stonehenge, untertitelt mit „A858“.

Über den Sinn des Projekts war lange Zeit überhaupt nichts bekannt. Dies sollte sich im Jahr 2015 ändern – vier Jahre nach dem Start des Projekts. Kryptologisch kompetenten Redditoren gelang es, zumindest eine Handvoll der abertausenden Postings zu entschlüsseln. Dabei ergaben sich rudimentär interpretierbare Informationen, wie etwa eine ASCII-Darstellung des Stonehenge und weitere mysteriöse Botschaften. Nach einiger Zeit tauchten verschlüsselte Nachrichten auf, die sich scheinbar sogar direkt an die ermittelnden Redditoren zu richten schienen. Der Entität hinter A858 schien sich darüber gewahr geworden zu sein, dass sie beobachtet wird.

15.000 Redditoren zur gemeinsamen Aufklärung des Internet-Mysteriums

Im September 2012 folgte zur systematisch-kollaborativen Untersuchung von A858 die Gründung des Subreddits r/Solving_A858. Programmierer aus dem Sub schrieben ein automatisiertes Tool, das die Postings analytisch zerlegen sollte. Dabei fanden sich schließlich auch enkodierte Grafikdateien, zum Beispiel eine GIF-Datei, die Sarah Palin mit der Untertielung „MAVRICK“ zeigt.

Das Subreddit r/A858 wurde im Jahr 2016 nach einer rapide gewachsenen Aufmerksamkeit aus der Reddit-Gemeinde unvermittelt geschlossen. Daran hat sich bislang nichts geändert (2022). Der Zweck des Projekts bleibt weiterhin unbekannt.

Diese enthielten abermals steganographisch versteckte Informationen wie URLs, die auf bestimmte Posts im A858-Subreddit verwiesen. Diese Ereignisse, die nun eine bizarre Interaktionsmotivation der A858-Urheber gegenüber der Reddit-Community anmuten ließen, hatten über die Jahre einen starken Zuwachs an Aufmerksamkeit zur Folge. Dadurch ergab sich bald eine fünfstellige Zahl an interessierten Redditoren.

Die sehr schnell wachsende Aufmerksamkeit führte jedoch letztlich dazu, dass das r/A858 im Jahr 2016 vom einen auf den anderen Tag unvermittelt auf privat umgestellt wurde. Daran hat sich auch im Jahr 2022 weiterhin nichts geändert. Zwar finden sich auch heute noch zahlreiche Reddit-Subs und Posts mit A858-Charakteristik. Allerdings hatten die Urheber ihre Nachrichten nie digital signiert, sodass sich die Echtheit des vorgeblichen Absenders nicht beurteilen lässt. Trotz des mittlerweile über 15.000 Mitglieder starken r/Solving_A858 konnte man den Sinn und Zweck von A858 bis heute nicht überzeugend klären.

Die in diesem Artikel einführend angerissene Auswahl an Ereignissen gibt einen kleinen Einblick in den sehr tief reichenden Kaninchenbau (engl. Rabbit Hole) an Internet-Mysterien, die im Rahmen dieser Artikelserie step by step dokumentiert werden sollen. Man darf also gespannt sein :-)

Tarnkappe.info