Debian Wheezy 7.3 veröffentlicht

Die Community von Debian gab vor einigen Stunden ein neues Update der Linux-Distribution Debian mit dem Codenamen „Wheezy“ bekannt. Neue Funktionen gibt es nicht, Sicherheitsupdates und sonstige Fehlerbereinigungen standen dabei wie üblich im Vordergrund.


Das im Mai 2013 erschienene Debian 7 mit dem Codenamen Wheezy erhielt letzte Nacht das dritte Update. Dabei wurden beispielsweise Lücken im Chromium-Browser, Drupal7, PolarSSL, Xorg-Server, NGinx und im Browser Iceweasel (Firefox) geschlossen.

Darüber hinaus wurden mit Debian 7.3 diverse Fehler in verschiedenen Paketen behoben. Auch der Debian-Installer wurde überarbeitet, am Kernel selbst erfolgten keine Veränderungen. Weniger relevante Bugs wurden bei diesem Update nicht bearbeitet.

Die oberste Priorität der Community ist die Sicherstellung eines sicheren und möglichst fehlerfreien Betriebsystems. Wegen der Stabilität wird Debian häufig für den Betrieb von Webservern eingesetzt.

Wer Debian Wheezy 7.3 kostenlos herunterladen und ausprobieren möchte, kann dies hier tun.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.