ddl.to & vup.to im Interview: bitte Fragen einreichen!

Vlado am Mikrofon. Der Betreiber der in der Szene durchaus bekannten Hoster DDL.to und VUP.to wird sich schon bald unseren Fragen stellen. Ihr habt noch bis zum 06. März Zeit, Eure Anregungen und Fragen für das Community-Interview einzureichen. Schon jetzt möchten wir uns für Eure Unterstützung bedanken!

ddl.toWer für den deutschsprachigen Raum einen Sharehoster aufbauen will, braucht neben vielen anderen Fähigkeiten auch einen langen Atem und entsprechend viel Kapital. Im digitalen Untergrund wurde der Markt in diesem Segment längst zwischen Share-Online.to, Uploaded.net und Smoozed/Oboom aufgeteilt. Für spezielle Bedürfnisse bietet sich für manche Downloader noch Rapidgator an. Die restlichen Anbieter spielen für die Nutzer aus D/A/CH nur eine untergeordnete Rolle.

Sharehoster: der Markt ist aufgeteilt !

In den einschlägigen Foren wurde Kritik wegen der früheren Beschränkung des Uploads von einem Terabyte laut. Das war einigen Uploadern bei dem benötigten Speicherplatz bei Kinofilmen oder Spielen für den PC oder Spielkonsolen schlichtweg zu wenig.ddl.to hat dies abgestellt. Allerdings werden die Dateien grundsätzlich lediglich für 30 Tage gespeichert, sofern sie niemand mehr herunterlädt. Danach müsste man sie erneut hochladen.

Bemängelt wird auch die Höhe der Auszahlung für die Uploader. Über beides werden wir mit dem Admin von DDL.to und VUP.to ausführlich sprechen.

vup.to ddl.toInteressant wäre beispielsweise die Auswahl der Werbepartner. Andere Anbieter haben offensichtlich keine Probleme damit, ihre Besucher mit angeblichen Player-Updates zu überziehen, hinter der sich Spy- oder sogar Schadsoftware verbirgt. Oder aber man muss bei OpenLoad für einige Sekunden sich räkelnde Damen ertragen, die männliche Surfer zu einem kostenpflichtigen Chat auffordern wollen. Nicht viel besser ist die Werbung für manch merkwürdige Online-Browserspiele, die offenbar nur funktionieren, weil die weiblichen Figuren auch keine Kleider am Leib tragen!? Diese Games sehen ein wenig aus wie eine Kombination aus Word of Warcraft gemischt mit Elementen aus Pr0nhub.

Ideen für weitere Fragen:

  • Wie ist Vlado überhaupt zu diesem Thema gekommen?
  • Was reizt ihn so sehr daran?
  • Wie kam es zur Gründung von Userupload.net? Ist ein Sharehoster nicht schon genug Arbeit?
  • Warum gründete Vlado zusätzlich noch den Streaming-Hoster VUP.to? Wie schätzt er das ein: Wird das Streaming dem Download künftig noch mehr das Wasser abgraben?
  • Interessant für die älteren Nutzer wäre sicher auch ein Statement zum mittlerweile geschlossenen Anbieter Wi.to.
  • Wieso beschäftigt er sich überhaupt mit dem Thema Filehosting, wo der Markt doch so strikt aufgeteilt ist? Hofft Vlado, an den bestehenden Verhältnissen etwas ändern zu können? Wenn ja, mit welchen Mitteln?
  • Gibt es vielleicht eine Nische, die man stattdessen besetzen könnte?
  • Warum ist das Design derart minimalistisch?
  • Mit welchen Streaming- bzw. Download-Portalen arbeitet er eng zusammen? Wie sieht die Kooperation im Detail aus?
  • Was hat sich seit dem Bust von Kino.to verändert? Will oder kann er mit den Nachfolgern KinoX/Movie4k zusammenarbeiten?
  • Vielen Uploadern geht es wirklich nur ums liebe Geld, oder hat er etwa andere Erfahrungen gemacht?
  • Wie tief sitzt bei ihm die Angst vor der GVU, MPAA, IFPI oder den staatlichen Behörden, die sich um gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzungen „kümmern“ ?
  • Sind die Server noch beim Russian Business Network (RBN) ?

So, jetzt seid ihr gefragt, was würdet ihr gerne wissen?

Reicht Eure Fragen bis zum 06. März 2019 ein, danke!

Tarnkappe.info

 

Beitragsbild von Matt Botsford, thx! (Unsplash Lizenz)

"ddl.to & vup.to im Interview: bitte Fragen einreichen!", 5 out of 5 based on 10 ratings.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Kommentare

    1. TRIGGER schreibt:

      Die Seiten ddl. to als auch vup.to waren mir bis Dato ebenfalls unbekannt (gestern wars pdf.to).
      Da sieht man, das es Millionen Seiten gibt, von deren Existenz man nicht mal ansatzweise was ahnt…

      Natürlich, habe Ich die Seiten angesteuert wobei diese recht aufgeräumt wirken, ohne große Werbung oder das sich Pop-Ads Fenster öffnen…, das ist schon mal sehr schön.

      Es gibt inzwischen Filehoster wie Sand am Meer, wobei die meisten Rapidshare,
      Share-Online, Uploaded.to, MEGA, oder gar Oboom anwählen, wobei Oboom u. Uploaded
      eine sehr enge Verbindung haben solllen… (ihr versteht).

      Wir als USER können nicht genug Filehoster haben, wobei natürlich bei den “großen” wahrscheinlich die Verfügbarkeit in Zukunft “besser” gewährleistet kann oder auch nicht…,
      da Sie bereits länger auf dem “Markt” sind. Wie sieht das bei dll.to aus, könnt ihr “Stabilität” gewähren, und was ist euer Ziel/Mission.

      Bin allerdings auch für “Innovation” oder “Sonderlösungen” zu haben…
      Lars hat ja mit seinen “Fragenkatalog” bereits gute Vorarbeit geleistet.
      (Mir fallen im Moment keine weiteren Fragen ein)

    2. TrommelResolver schreibt:

      …wenn du “rapidshare” nun noch weglässt, dann passt es wieder :wink:

    3. TRIGGER schreibt:

      War bester “Rapidshare” Kunde… Sorry, ja und MEGA- Schade das die nicht
      mehr dabei sind… Danke @TrommelResolver :grinning:

      PS. Das waren noch Zeiten, wo alle “nasenlang” Computerzeitschriften,
      Coupons von Rapidshare beigelegt haben. (Manchmal habe ich die aus anderen
      Heften genommen, weil die da “locker” drin waren und sowieso rausgefallen wären).:rofl:
      Kann nur abschliessend sagen, das war eine MEGA- Ersparnis!

    4. TrommelResolver schreibt:

      …in den grossen zeitschriften-abteilungen im kaufhof oder bei horten (gabs ja damals noch!) oder in der bahnhofsbuchhandlung. war fast wie weihnachten jedes mal :slight_smile:
      und rapidshare war immer ne gute nummer, weil schnell, zuverlässig und wurde einfach von allen beliefert! nun gut, als erster grosser anbieter in diesem marktsegment hat man schon heimvorteil! aber die haben wenigstens damit einen qualitäts-standard gesetzt…da könnten sich so einige heutzutage mal ne ecke von abschneiden…
      seit dem man bei uploaded auch nur noch speicher für kommunionbilder bekommt :roll_eyes: ist die schweizer garde nun mal weg! den laden vom dicken herrn schmitz mochte ich persönlich nie, was jetzt nichts mit seinem angebot an sich zu tun hatte - die technik war völlig i.o. und als ehemalige nr. 2 der grossen ersten hatte megaupload seine berechtigung.
      bin halt nur mal gespannt, wie es im gesamten mittelfristig oder in internetzeit gerechnet :wink: mit dem filesharing weitergeht. da ich selber tracker-fetischist bin, bin ich da persönlich eher beruhigt, da die 1000 mal totgesagten alle anderen sowieso überleben werden aus vielen bekannten gründen ^^
      das was in den letzten jahren an auflösungserscheinungen in dem bereich stattgefunden hat, halte ich für den natürlichen lauf der dinge - sowas passiert halt, wenn die piraterie (whatever) so derbe kommerzialisiert wird, man macht sich einfach viel angreifbarer, wie zuvor! und das ist natürlich ein gefundenes fressen z.b. für die justizvertreter, um mit relativ wenig aufwand in solche versammlungen reinzugrätschen! das gute daran wird vielleicht sein, dass nach der ausrottung des kommerzes in dem sektor, die justiz das interesse verlieren wird an den übrig gebliebenen…ich schweife schon wieder ab

      °°
      nachtrag 21.02.2019 - 04:22

      …warum ich auch meine, dass ein gesunder ““tracker-fetischismus”” die zukunft ist!!

      https://www.sandvine.com/hubfs/downloads/phenomena/2018-phenomena-report.pdf

      °°

    5. thanos schreibt:

      Verwende ddl.to seit etwa zwei Monaten und war bisher sehr zufrieden. Jetzt hat sie noch ein schlichtes Design bekommen. Jedoch finde ich es schade das die Vergütung entfernt wurde. Der Reiz zum hochladen ist verschwunden. Meine User wollen aber immer noch das ich auf DDL hochlade. Im grossen ganzen hatte ich bisher noch nie Probleme. Auch mit der Geschwindigkeit nicht.

      Ich hätte trotzdem Fragen.

      1. Stimmt es das Server bei RBN stehen? Mir hatte das auch einer über Jabber erzählt.
      2. Wieso wurde die Vergütung abgeschafft? Weshalb?
      3. Stimmt es das du einen Zusammenhang mit gstream.to und kino.to hattest früher?
      4. Wie kannst du uns Sicherheit garantieren? IPs werden gespeichert nehme ich mal an oder?

      Und einige Fragen hat ja Ghandy schon gestellt. Ich hoffe ihr bleibt noch eine weile bestehen, ich habe mich jetzt inzwischen gewöhnt auf das Angebot.

    6. Ghandy schreibt:

      Hier sind unsere Fragen:

      Vielleicht magst Du Dich für den Anfang einfach mal vorstellen. Ein wenig zu Deinem Alter, Hobbies, Wohnort, Familienstand etc.

      Wie bist Du überhaupt zu diesem Thema gekommen?

      Was reizt Dich so sehr daran?

      Wie kam es zur Gründung von Userupload.net? Deine E-Mail-Adresse weist auf einen Zusammenhang hin. Ist ein Sharehoster nicht schon genug Arbeit?

      Warum hast du zudem den Streaming-Hoster VUP.to gegründet?

      Wie siehst Du das: Wird das Streaming dem Download künftig noch mehr das Wasser abgraben?

      Interessant für die älteren Nutzer wäre sicher ein Statement von Dir zum mittlerweile geschlossenen Anbieter Wi.to.

      Wieso beschäftigst Du Dich überhaupt mit dem Thema Filehosting, wo der Markt doch so strikt aufgeteilt ist? Hoffst Du, an den bestehenden Verhältnissen etwas ändern zu können? Wenn ja, mit welchen Mitteln?

      Gibt es vielleicht eine Nische, die man stattdessen besetzen könnte?

      Warum ist das Design derart minimalistisch? Zufall, Absicht?

      Mit welchen Warez-Foren, Streaming- bzw. Download-Portalen arbeitest Du eng zusammen? Wie sieht die Kooperation im Detail aus?

      Was hat sich seit dem Bust von Kino.to verändert? Willst bzw. kannst Du mit den Nachfolgern KinoX/Movie4k zusammenarbeiten?

      Stimmt es, dass Du einen Zusammenhang mit gstream.to und kino.to hattest früher?

      Glaubst Du, Kim Dotcom wird in die USA ausgeliefert? Was hat sich seit der Megaupload-Razzia eigentlich in dieser Branche verändert? Das muss für Euch wie ein Nackenschlag gewesen sein. Kim dachte ja, er wäre sicher, weil sich seine Firma strikt an die DMCA-Vorgaben gehalten hat.

      Vielen Uploadern geht es wirklich nur ums liebe Geld, oder hast Du diesbezüglich etwa andere Erfahrungen gemacht?

      Wie tief sitzt bei ihm die Angst vor der GVU, MPAA, IFPI oder den staatlichen Behörden, die sich um gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzungen „kümmern“ ?

      Sind die Server noch beim Russian Business Network (RBN) ?

      Wieso wurde die Vergütung abgeschafft? Wie kam es dazu? Mindert das nicht die Attraktivität?

      Wie kannst du den Up- bzw. Downloadern Sicherheit garantieren? Die IP-Adressen werden gespeichert, oder?

      Wie wird sich das Internet in den nächsten Jahren verändern? Noch mehr Gesetzte? Oder greifen die sowieso nicht?

      Und was machst du in zehn oder 15 Jahren beruflich? Noch immer ddl.to und vup.to ? Oder vielleicht etwas ganz anderes?

    7. Ghandy schreibt:

      Ich sehe gerade, zum Thema wi.to hat Tunny ja schon einiges auf seinem Blog erläutert…

    Kommentieren unter tarnkappe-forum.info