Brothers of Usenet im Interview: bitte Fragen einreichen!

Das Forum Brothers of Usenet gab es seit dem Jahr 2012. Wir bitten alle Leser, bis zum 09. Juli Fragen für ein Community-Interview mit den neuen Brothers einzureichen.

brothers of usenet

Brothers of Usenet gab es seit dem Jahr 2009. Die alte Seite verfügte über ca. 40.000 Mitglieder, einige davon waren bis zur Bustwelle aktiv. Vor einigen Wochen wagte man einen Neustart, nachdem im November 2017 in mehreren Ländern Europas die Räumlichkeiten mutmaßlicher Betreiber einschlägiger Foren und mehrerer Usenet-Provider durchsucht und deren Hardware beschlagnahmt wurde. Wir bitten alle Leser, bis zum 09. Juli Fragen für ein Community-Interview mit den Brothers einzureichen.

Im November letzten Jahres hat es in der Usenet-Szene bekanntlich heftig geknallt. Diverse private Räumlichkeiten wurden in Deutschland und Spanien durchsucht. Zwar war das Forum Brothers of Usenet von der Razzia nicht betoffen. Die Betreiber zogen es aber dennoch vor, auch bei sich für immer die Stecker zu ziehen. Man wollte damit nicht nur sich selbst, sondern vor allem die eigenen Nutzer vor einem möglichen Zugriff der Behörden schützen. Mittlerweile hat zumindest einer der zuständigen Staatsanwälte öffentlich bekannt gegeben, er habe es bei seinen Ermittlungen nicht auf die User der Foren abgesehen. Der Generalstaatsanwaltschaft Dresden geht es ausschließlich um die strafrechtliche Verfolgung der Betreiber. Doch das entscheidet jeder Staatsanwalt für sich selbst.


Im Februar diesen Jahres kündigte der neue Administrator B-Devil (bitte nicht mit B-DeadAngel verwechseln, das sind zwei unterschiedliche Personen!) einen Relaunch des Forums unter einer neuen URL an. Die alten User konnten sich neu anmelden und anfangs ihre vorherigen Statistiken übernehmen. Die ganzen Einträge mit den Uploads sind aus Sicherheitsgründen entfernt worden. Das neue Team wollte lieber bei Null anfangen. Es gab in den vergangenen Monaten mehrere Versuche weitere Foren mit dem Schwerpunkt Usenet ans Netz zu bringen. Manche Neueinsteiger sind schon gescheitert, andere laufen noch auf kleiner Flamme vor sich hin. Wie dem auch sei, das Thema Usenet ist offenbar noch lange nicht an seinem Ende angelangt.

brothers of usenetWir sammeln bis zu 09. Juli Fragen für ein Interview mit den neuen Machern der Brothers. Was wollt ihr von ihnen wissen? Mich würde beispielsweise interessieren, ob sie keine Angst vor einem Bust haben? Was fasziniert sie überhaupt an den Binärbrettern des Usenet, wo doch andere Filesharing-Methoden schon vor Urzeiten die Oberhand gewonnen haben!?? Okay, Usenet ist retro. Aber was soll sonst daran sexy sein?

Ihr habt ganz andere Ideen? Schreibt uns Eure Fragen hier als Kommentar rein, danke vielmals!!

 

Quelle Beitragsbild, thx! (CC0 1.0)

 

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.