5 Comments

  • comment-avatar

    Lanzi

    Guter Artikel – zu den Metadaten können auch Fahrzeuge mit Geolocation gehören ;) man merke “was machbar ist, wird garantiert gemacht”!

  • comment-avatar

    Gibt es irgendwelche Möglichkeiten die Metadaten im Mobilfunk bzw Sattelittenbereich zu verschlüsseln/Anonymisieren. Also nur rhein theorethisch. Das man Standort immer lokalisieren kann ist klar, alles andere sollte sich doch zumindest theorethisch vermeiden lassen.

    • comment-avatar

      Wenn ich darf, verweise ich mal auf Teil 2 des Artikels. Falls dann noch Fragen existieren, bitte gern nochmal nachhaken. ;)

  • comment-avatar

    BErserker

    Sehr ausführlich geschrieben dieser Artikel, wirklich toll für die die ein ernsthaftes Interesse an der Materie haben. Es wäre hilfreich im zweiten Absatz noch die vollständige Frage der Dame von der Linken auszuführen, das fehlt nämlich ein wenig! Es erübrigt sich zwar der Sinn ihrere Frage, aber der genaue Wortlaut und Kontext wäre dennoch interessant!

    • comment-avatar

      Zunächst Danke! Was die Konversation angeht, habe ich einen Link zum Liveprotokoll von netzpolitik.org drin. In Fragerunde 5 ist von netzpolitik.org festgehalten: Renner: Sind Daten von Thuraya-Geräten geeignet für Zielerfassung? Uhrlau: Ich glaube, ja. (!).

      Nach meiner Erinnerung hat Sie die Frage in der Wortstellung etwas anders gehabt, jedoch nicht länger. Was daraus nicht hervorgeht, ist die lange Pause, die sich Ernst Uhrlau daraufhin nahm, um seine Antwort auf die Frage zu überdenken und dann wie dargestellt zu antworten. Dieser Teil der Vernehmung wurde zwar allgemein bemerkt, jedoch ist die Brisanz der Antwort dann vermutlich auch durch die Kürze und den fehlenden weiteren Kontext allgemein etwas untergegangen.


Leave a comment