dream of usenet
dream of usenet

Dream of Usenet geht schon wieder offline

Die Usenet-Szene wird um eine Anlaufstelle ärmer. Im Februar ging Dream of Usenet ans Netz, jetzt beschloss man schon die baldige Schließung.

Sehr schade, Dream of Usenet wird demnächst geschlossen. Das heißt, das Forum war nicht einmal sechs Monate dabei. Für die Usenet-Nutzer, die sich in Deutsch austausche möchten, gibt es zwar genügend Alternativen. Doch Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft.

DoU: Kein Verlass auf manche Teammitglieder

Bei uns im Forum hat Gründer Jedimeister gestern eine Nachricht zum Abschied hinterlassen, die alles erklärten sollte.

“Lange habt ihr auf das Statement gewartet, hier ist es nun. Vorab ohne euch lange auf die Folter zu spannen, Dream of Usenet (DoU) geht offline. Ich, Jedimeister, habe probiert nochmals etwas auf die Beine zu stellen mit Taxidriver, Akeni und den anderen.

Ich war eine Zeit lang aus gesundheitlichen Gründen ausgefallen. Als ich dann wieder da war, ist Taxidriver mal wieder verschwunden. Wir haben ihn auf den verschiedensten Wegen probiert zu kontaktieren, welche alle gescheitert sind.

Unsere Team-Mitglieder haben sich mittlerweile auf anderen Boards untergebracht. Ich wünsche euch einen guten und schönen Werdegang im Usenet.

Ich, Jedimeister, möchte mich nochmals für diese tolle Zeit hier im Usenet bedanken. Ich werde mich jetzt komplett zurückziehen. Ich habe das Ganze hier nur zum Spaß betrieben. Und wie heißt es so schön. Man sollte aufhören wenn es am schönsten ist.

Ich wünsche euch noch allen ein schönes frohes Leechen im Usenet.”

Abschiedsnachricht von Jedimeister
Unison

Zuvor hatte sich jemand bei uns im Forum gewundert, dass er als neuer User bei Dream of Usenet keinerlei Links anklicken kann und auch sonst das Forum nicht in der gewünschten Art funktioniert. Die Mitteilung des Admins erklärt, wie es zu diesen Fehlfunktionen gekommen ist. Es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis man DoU komplett abschaltet.

Zwar gibt es im Web noch genügend Alternativen für den deutschsprachigen Bereich. Doch ein Verlust ist zweifellos jede Anlaufstelle, die den Usern wieder verloren geht. Das nächste Update unserer Liste zum Thema Usenet ist überfällig, zumal sich dort in den letzten Monaten sehr viel ereignet hat. Dummerweise sind viele neue Boards direkt wieder nach wenigen Wochen in der Versenkung verschwunden.

Wenn man sich aber auf seine eigenen Leute im Team nicht verlassen kann, so ist diese Entscheidung absolut nachvollziehbar. Bei nächster Gelegenheit hätte man den Betreiber sicher erneut enttäuscht. Jedimeister: Schade, dass es so kommen musste. Wir wünschen Dir alles Gute.

dream of usenet

Wir sehen ja bei uns im Forum, dass man für die Moderation gleich mehrere Personen braucht, um mehr oder weniger rund um die Uhr aufzuräumen. Das gilt erst recht, wenn die Teammitglieder, wie auch im Fall von Dream of Usenet, für die Uploads zuständig sind. Weil ohne Warez kommen natürlich keine User.

Tarnkappe.info

Kategorie: Usenet
Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.