anime
anime
Bildquelle: Aaron Cass, thx!, Lizenz

Anifreakz.com im Chat: Nur Animes bieten diese einzigartige Mischung!

Wir sprachen kürzlich mit dem Betreiber des neuen illegalen Streaming-Portals Anifreakz.com, der selbst ein bekennender Fan von Animes ist.

Wer sich auch nur kurz im World Wide Web umgesehen hat, weiß sofort, dass Anifreakz.com nur eine von sehr vielen Anlaufstellen im WWW ist. Illegale Streaming-Plattformen für Animes gibt es bald mehr als Sand am Meer. Mit einer größeren Auswahl an Sprachoptionen will sich dieser neue Anbieter deutlich von der Konkurrenz abheben. Doch ob das alleine schon ausreichend ist?

Obwohl die beiden Macher selbst große Anime-Fans sind, bieten sie die Episoden und Spielfilme ausnahmslos kostenlos an. Die Urheber der Werke gehen in der Folge leer aus. Wir haben Admin kingpager letzte Woche ein paar Fragen gestellt, kurz nachdem sein Online-Projekt online gegangen ist.

Anifreakz.com will legale Anbieter bei der Anzahl der Sprachen überholen

Lars Sobiraj: Wie ist die Idee entstanden, eine eigene Streaming-Plattform zum Thema Anime aufzubauen? Wie viele Personen sind daran beteiligt, was sind ihre Aufgaben?

Anifreakz.com

Anifreakz.com: Ich habe lange überlegt, was man in Richtung Anime-Streaming machen kann, was es noch gar nicht gibt in der Szene. Zusammen mit einem Freund kam ich auf die Idee, eine Anime-Streaming-Plattform mit mehr Sprachoptionen als crunchyroll anzubieten und habe dies nach eingehender Recherche beschlossen.

Bei Animes ist für jeden etwas Passendes dabei

Lars Sobiraj: Was fasziniert Dich persönlich denn überhaupt am Thema Anime? Anders gefragt: Was sind Deine absoluten Favoriten in diesem Bereich – und warum?

kingpager, anifreakz.com

Anifreakz.com: Animes bieten eine einzigartige Mischung aus fesselnden Geschichten, visuell beeindruckender Animation, vielschichtigen Charakteren und oft auch tiefgründigen Themen. Sie können eine breite Palette von Genres abdecken. Das geht von Action und Abenteuer über Romanzen bis hin zu Science-Fiction und Fantasy. Diese Vielfalt ermöglicht es den Zuschauern, Anime-Serien und -Filme zu finden, die ihren individuellen Vorlieben und Interessen entsprechen.

Meine Lieblingsanimes waren folgende Anime-Serien wie Guilty Crown*, Attack on Titan*, Death Note*, One Piece* sowie Naruto*, die ich sehr gerne geschaut habe und heute noch verfolge und genauso weiter schaue.

Diese Anime-Serien haben eine große Fangemeinde aufgrund ihrer spannenden Handlungen, der Entwicklung der Charaktere und der emotionalen Tiefe ihrer Geschichten.

Lars Sobiraj: Okay, aber es gibt schon so unendlich viele Anlaufpunkte für illegale Downloads und Streams für Anime-Filme und Serien. Warum habt ihr bei dieser Vielfalt ein eigenes Projekt auf die Beine gestellt?

Anifreakz.com: Die Idee kam uns in den Sinn, weil es keine andere Webseite mit diesem mehrsprachigen Format weltweit gibt. Und aus diesem Grund haben wir dieses Projekt ins Leben gerufen. Wir wollten schauen, ob für eine solche Webseite Bedarf besteht.

Deutschsprachiges Publikum nicht unbedingt im Fokus

anime loads

Lars Sobiraj: Wie kommt es dazu, dass ihr die Bedienung in Englisch gestaltet habt, ist euch das deutschsprachige Publikum schlichtweg zu klein?

Anifreakz.com: Da wir beschlossen haben, eine Anime-Streaming-Plattform mit mehr Sprachoptionen anzubieten, ist die Bedienung der Webseite auf die englische Sprache festgelegt. Weil das deutschsprachige Publikum nicht unsere Hauptzielgruppe ist, sondern ein netter Bonus.

Lars Sobiraj: Nur ein Bonus also. Nach welchen Gesichtspunkten habt ihr die Streaming-Hoster ausgesucht? Akzeptieren sie jetzt auch VPN-Nutzer? Ich habe mit hide.me* zumindest bisher keine Probleme bei der Nutzung eurer Seite gehabt. In der Szenebox gab es deswegen aber schon Beschwerden.

Streaming-Hoster sperrt manche VPN-Nutzer aus

Anifreakz.com: An sich haben wir nichts gegen VPN-Nutzer. Es kann aber sein, dass sich unser aktueller Player bei Nutzung eines VPN nicht abspielen lässt. Natürlich ist auch ein alternativer Player in Planung, der zunächst zu unseren Bedingungen passen muss, bevor wir ihn nutzen können.

Was Streaming-Hoster angeht, ist es uns sehr wichtig, dass der Hoster sowohl mehrere Sprachen als auch Untertitel bzw. die Sprachen, in die unsere Animes übersetzt werden, unterstützt. Auch achten wir darauf, dass unsere Video-Dateien von den Streaming-Hostern in Originalgröße gestreamt werden. Dies garantiert das volle Qualitätserlebnis.

Anifreakz.com: Wegen der ACE machen wir uns keine Sorgen!

Lars Sobiraj: Die ACE und andere Anti-Piracy-Organisationen schlafen heutzutage nicht mehr. Habt ihr eure Website gegen die Aufdeckung eurer Identität ausreichend abgesichert?

Anifreakz.com: Was das angeht, mache ich mir keine Sorgen. Ich kenne mich in der Branche gut aus, weswegen ich mit Leichtigkeit sagen kann, dass die Webseite mehr als ausreichend abgesichert ist.

Lars Sobiraj: Warten wir besser auch ab, was sich die ACE künftig so alles einfallen lässt. Was habt ihr für die nächsten Monate oder Jahre für euer Online-Projekt denn noch so geplant?

Anifreakz.com: Das können wir selber noch nicht so richtig sagen. Je nachdem, was die Zukunft bringt.

Lars Sobiraj: Alles klar, lasset die Spiele beginnen. Und vielen Dank für die Antworten!

Tarnkappe.info

(*) Alle mit einem Stern gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Du über diese Links Produkte oder Abonnements kaufst, erhält Tarnkappe.info eine kleine Provision. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten. Wenn Du die Redaktion anderweitig finanziell unterstützen möchtest, schau doch mal auf unserer Spendenseite oder in unserem Online-Shop vorbei.

Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem brachte Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.