Ein Gamer ärgert sich über seine durch Discord gedrosselte Nvidia-Grafikkarte (Symbolbild)
Ein Gamer ärgert sich über seine durch Discord gedrosselte Nvidia-Grafikkarte (Symbolbild)
Bildquelle: IgorVetushko, Lizenz

Discord Update drosselt Deine Nvidia-Grafikkarte

Das neuste Discord-Update reduziert den Speichertakt einiger Nvidia-GPUs. Für ungeduldige Gamer gibt es jedoch zum Glück einen Workaround.

Ein Fehler im Zusammenhang mit dem neusten Discord-Update führt dazu, dass einige Nvidia-Grafikkarten ihren Speichertakt reduzieren. Der Grafikkartenhersteller will dies durch ein Treiberupdate richten. Doch während dieses noch auf sich warten lässt, können ungeduldige Gamer mit einem Workaround Abhilfe schaffen.

Verringerter GPU-Speichertakt durch Discord-Update

Dass bei einem Software-Update nicht immer alles rund laufen kann, ist im Hinblick auf die steigende Komplexität moderner Anwendungen sicherlich nachvollziehbar. Ein Update einer Kommunikationsplattform wie Discord, das am Speichertakt von Grafikkarten rumschraubt, dürfte jedoch bei so manch einem Gamer einen leicht verstörenden Eindruck hinterlassen.

Doch genau das ist nun passiert, wie das Online-Magazin t3n berichtet. Demnach könne es derzeit auf einigen Nvidia-GPUs dazu kommen, dass sich der Speichertakt reduziere, sofern Spieler den aktuellen Discord-Client nutzen. Entsprechend geringere Bildraten seien infolgedessen zu erwarten.

Ein Workaround schafft Abhilfe – Treiberupdate steht aus

Leuchtendes Discord-Logo
Leuchtendes Discord-Logo

Inzwischen hat Nvidia jedoch auf die durch das Discord-Update entstandenen Probleme reagiert. Es gibt zwar noch keinen aktualisierten GPU-Treiber, der den Fehler beseitigt, doch der Hersteller verspricht, bereits an einer Lösung zu arbeiten. Für alle Gamer, denen das zu lange dauert, bietet das Unternehmen zumindest schon mal einen Workaround an.

Dafür müssen Anwender zunächst den GeForce-3D-Profilmanager herunterladen, installieren und starten. Nach dem darin angebotenen Export der SLI Profile ist die Profildatei mit einem Texteditor wie beispielsweise dem Notepad zu öffnen.

In dem enthaltenen Profil “Discord” kann der Benutzer nun am Ende eine Zeile mit dem Inhalt “Setting ID_0x50166c5e = 0x00000000” ergänzen und die Änderung speichern. Abschließend muss diese Datei wieder über den GeForce-3D-Profilmanager importiert werden.

Discord-Update drosselt Nvidia – nicht jedoch AMD oder Intel

Erstmals aufgefallen war der Fehler durch den Post eines Benutzers im Forum von Linus Tech Tips. Dieser beklagte sich darüber, dass seine Nvidia RTX 3060 Ti ihren vorgesehenen Speichertakt von 7000 MHz nur erreiche, “solange Discord nicht geöffnet ist”. Sobald er die Anwendung starte, falle der Takt jedoch auf 6800 MHz.

Und auch wenn ein Verlust in Höhe von 200 MHz zunächst klein erscheint, dürfte sich der ein oder andere Gamer durchaus darüber ärgern, wenn ein einfaches Discord-Update ihn in seiner Gaming-Session um ein paar Frames beraubt und seine Grafikkarte langsamer macht.

Eine Übersicht aller von dem Fehler betroffenen Modelle hat Nvidia leider nicht zur Verfügung gestellt. GPUs von AMD oder Intel scheinen jedoch infolge des Updates bisher kein leistungsminderndes Verhalten zu zeigen.

Laut Tom’s Hardware hatte Discord zuletzt die AV1-Unterstützung für Nvidia RTX 4000-Grafikprozessoren aktiviert. Dies könne demzufolge eine mögliche Ursache für den verringerten Speichertakt darstellen.

Tarnkappe.info

Über

Marc Stöckel hat nach seiner Ausbildung zum IT-Systemelektroniker und einem Studium im Bereich der technischen Informatik rund 5 Jahre als Softwareentwickler gearbeitet. Um seine technische Expertise sowie seine Sprachfertigkeiten weiter auszubauen, schreibt er seit dem Sommer 2022 regelmäßig Artikel zu den Themenbereichen Software, IT-Sicherheit, Datenschutz, Cyberkriminalität und Kryptowährungen.