Wurde Lesen.to tatsächlich verkauft?

Artikel von · 12. April 2018 ·

Vergangenen Dienstag dieser Woche gab das Team des illegalen E-Book Blogs Lesen.to bekannt, dass man das Projekt an Dritte verkauft habe. Es sei jetzt keine Zeit mehr, um „große Reden“ zu schwingen, schreiben die Betreiber in ihrem Abschiedsposting. Beobachter fragen sich derweil ernsthaft, ob der angebliche Verkauf auch tatsächlich stattgefunden hat oder dieser nur vorgetäuscht wurde.

Kurz notiert: Neuigkeiten bei Lesen.to. Nachdem im Vorfeld nach einem Käufer für dieses Projekt gesucht wurde, hat man diesen angeblich vor kurzem gefunden. Über die neuen Eigentümer oder deren Zukunftspläne wird bisher nichts ausgeführt. Jetzt sei es an der Zeit, mit einem weinenden und lachenden Auge Abschied zu nehmen. Man bedankt sich bei allen Kommentar-Trollen, Lesern, Fans, Uploadern und Team-Mitgliedern für die gemeinsame Zeit und schreibt: „Es war eine überwiegend schöne Zeit für uns alle im Team und dennoch freuen wir uns auch, dass diese tolle Seite nun mit frischem Wind und neuer Motivation von Leuten weitergeführt wird, die ähnlich wie wir denken und handeln.“ Seit diesem Eintrag ist auf dem Blog aber noch nichts Neues zu sehen. Entweder die neuen Macher arbeiten sich noch in die Materie ein. Oder aber es gab gar keinen Verkauf und diese Aktion soll lediglich der Verschleierung der Identität oder der Verwirrung privater oder behördlicher Ermittler dienen. Wer weiß… ?

Zumindest konnte man offiziell bekannt geben, dass Lesen.to die meisten Uploader „voraussichtlich“ erhalten bleiben. Man müsse sich diesbezüglich also keine Sorgen machen, heißt es dort. Uns gegenüber wurde von mehreren Beobachtern eine gehörige Portion Skepsis geäußert. Schon häufiger wurden Online-Projekte angeblich an Dritte verkauft, obwohl die Eigentümer die gleichen blieben. Die Skepsis hat sich offenbar auch bei den Usern niedergeschlagen, die den Eintrag nicht besonders positiv bewertet haben. Wurde wirklich ein Käufer gefunden oder ist außer Spesen nichts gewesen? Fake oder real? Das bleibt abzuwarten.

Man wird sehen, ob dort schon bald ein anderer Wind wehen wird, der tatsächlich für neue Blogbetreiber sprechen würde. Wäre prima, die neuen Inhaber würden zumindest auf die nervige Filenugget-Werbung verzichten. Laut Blogeintrag kann man sogar die Abschiedsmeldung kostenpflichtig downloaden, beim Berliner Sharehoster Filenugget versteht sich. Die Zusammenhänge der ganzen Unternehmen, die damit zu tun haben, kann man übrigens ganz gut hier einsehen.

 

Bildquelle: Josh Felise @ Unsplash, thx! (CC0 Public Domain)

 

Mehr zu diesem Thema:

29 Kommentare

  • comment-avatar

    Manfred

    Wenn man das hier so liest, bekommt man glatt den Eindruck der Chrissi könnt dahinter stecken!

  • comment-avatar

    Nunja, Newsman aka Konrad wird wohl einfach selbst dahinter stecken und den Verkauf anfangs nur fingiert haben. Geld regiert halt doch die Welt!

  • comment-avatar

    Anonymous

    Seit soeben (16.04.201 13:00) wird lesen.to auf ibooks.to redirected …

  • comment-avatar

    NEWSFLASH!

    NEWSFLASH !!!
    Die Seite lesen.to verweist auf Seite ibooks.to
    Glaub der großartige Pennywise hat ES kommen sehen!

    Oh mann, Herr Kutsch es wir übel werden…

  • comment-avatar

    Anonymous

    Ist lesen.to überhaupt noch relevant genug das es sich lohnt über die zu berichten?
    Ist jetzt nicht als Disse gemeint, das frage ich mich wirklich.
    Die waren mal eine Zeit lang eine der ersten Anlaufstellen und hatten ein gutes Ranking bei Suchmaschinen, so das der Normalbürger die einfach so gefunden hat.
    Benutzbar waren die damals auch noch.
    Das ist inzwischen alles Geschichte.

  • comment-avatar

    Frawul

    Sehe ICH genauso wie mein lieber Lars

    Jetzt ist wieder RUHE im Karton

    Mensch „Penny“ was machst du schon wieder hier?!
    WIR wollten uns doch zurückziehen

    • comment-avatar

      P E N N Y W I S E

      Stimmt Frawul ! Die „Saga sagt“ genau das selbe!
      Wir holen dich nachher ab…, kann auf meinen EDV-Spezi
      doch nicht verzichten!

      Unsere Mission ist ohnehin hier im Blog abgeschlossen.
      Danke für die Erinnerung.

      So Team Pennywise – wie ziehen los…
      Wo ist überhaupt mein Hund „Snoopy“ ?

      PS. Frawul bist du noch an der A7 – Gewerbegebiet?
      Tschüss Lars, Mauzi, und den Rest der Welt.

      • comment-avatar

        Mauzi

        Passt auf euch auf..die A7 ist immer sehr voll. Dort passieren sehr viele Unfälle.
        Wenn ihr mal wieder vorbeigeflogen kommt.. denk bitte an meinen Kaffee
        Auf Snoopy wartet ein schöner großer Knochen.

        • comment-avatar

          Nachricht von Snoopy an Mauzi

          Mauzi – Unser Auftrag ist hier beendet!

          Danke Mauzi, wir haben einige Internetseiten insbesondere aus der Ebook-Szene hier seit Monaten arg zugesetzt! Den „Buchpirat“ gibt es nicht mehr!
          Wir nehmen Interessen von besonderen Organisation
          an, und führen unsere Arbeiten in deren Sinne erfolgreich aus.

          Dies erfordert besonderen Aufwand mit besonderen Mitteln…, anfangs wurden wir überall belächelt, aber das Endergebnis zählt.

          Habe immer gesagt, das wir nicht so nett sind, wie wir uns ausgegeben haben. Unser Team hat Aufgaben zu erfüllen, die sonst keiner macht!

          Manchmal haben wir „blöder“ getan als wir tatsächlich sind, nur so konnten wir entsprechend den Vorgaben und uns den Zielen widmen. Lieber unterschätzt als überschätzt werden…

          Hätten wir unsere „Aufgaben“ mit Real-Namen durchgeführt, so hätte das Team mit „schweren Auflösungserscheinungen oder / und Drohungen “
          zu tun gehabt.

          Piraten sind Piraten! – Diese sind wenn es um Ihre Existenz geht, zu allen Mitteln fähig. Grosse Seiten wie lesen.to waren „zeitweise“ hoch mafiös verstrickt, mit Werbeseiten/Linkcryptern/Kartellen/Hostern etc.
          Also wirklich schwerkriminelle Seiten die mit massiven Drohungen beileibe nicht zurückhaltend sind!
          Siehe auch LUL – Das war im Prinzip
          „Mafia ähnliche Struktur – durch und durch“
          Das sind keine Bagatellen! – Das sind Schwerkriminelle mit großen Machtstrukturen mit vielen „windigen“ Seiten und Abzockseiten und großer Profitgier!
          (Lesen.xx hatte Zeiten, da haben die über 75000 € monatlich illegal verdient bzw. generiet).

          Es sind derzeit noch einige „Illegale Netzwerke“ aktiv, wobei es unsere Aufgabe ist, diese zu „verunsichern“, bzw. wenns ganz gut läuft „stillzulegen“.

          Unsere Mission ist noch nicht vollständig beendet, allerdings haben wir für unseren Auftraggeber sehr gute Ergebnisse erzielen können.

          Wir müssen uns zukünftig neben Ebooks auch um
          Kino-Filme kümmern, die massenhaft im Internet
          zu finden sind. (Vor allem um die deutsche Film- fassungen).

          Hoffentlich bis du von MIR nicht persönlich enttäuscht. Den Kaffee möchte ICH jederzeit gerne
          mit dir trinken…

          Wir kämpfen auf unsere Art für Gerechtigkeit.
          Man darf nie vergessen, die Autoren schreiben monatelang an ihren Skripten und Romanen.
          Durch illegale Ebooks verdienen SIE rein gar nichts!

          Und nur sehr wenige Autoren können Sie überhaupt durchs Schreiben ihr Überleben sichern.

          Auch Sie haben eine Lobby verdient, deren sich ein Team annimmt. Wir sagen DANKE!

          • comment-avatar

            Mauzi

            Hm… ich denke du kennst meinen Standpunkt zu den Büchern. Habe ich schon so oft gesagt. Ich kann auch dein Motiv verstehen.. Alles im Leben hat 2 Seiten. Es gibt nicht nur Schwarz oder Weiß- Gut oder Böse….. Ich kann beide Seiten…… sehr oft verstehen…… nicht immer !!!
            Ich kann nicht beurteilen, wie weit das alles der Wahrheit entspricht.. dafür fehlt mir Zuviel Hintergrundwissen.
            Aber sei es wie es sei…
            Ich werde euch vermissen.. ich mag deine / eure Art.. Du, sie, er, es …haben mich immer zum lachen gebracht..
            Du kannst mich über Lars erreichen..
            Tschüss

  • comment-avatar

    in.spider

    Hab hier ein paar nette Ergänzungen recherchiert: https://raidrush.net/threads/wurden-hoerbuch-us-lesen-to-an-filenugget-verkauft.860593/

    • comment-avatar

      Anonymous

      Hier aus dem FAQ der Seite FileNugget !!!

      Ist FileNugget legal?
      Ja. Absolut zu 100%. Alle auf FileNugget verfügbaren Inhalte sind wie gesetzlich vorgeschrieben von den jeweiligen Rechteinhabern lizensiert.

      Wer prüft das, und welche Kontrollen gibt es , sagen und behaupten kann man vieles…

      Möchte wissen welcher Rechteinhaber bei denen überhaupt was lizensiert hat!!! Das muss man sehr stark bezweifeln!
      Lt. lesen.to sind alle Inhalte dort angeblich per Link abrufbar, werden aber definitiv nicht zur Verfügung gestellt.

      Wieder ein reine Mogelpackung die auf ein ABO abzielt? / Oder hat jemand schonmal die Testphase als solches genutzt
      erfolgreich genutzt?

      Man sollte mal die Filenugget Gruppe und dessen Inhaber
      mal genauer unter die Lupe nehmen, wenn Ihr versteht was ich meine. Ob das legal ist, sollte man unbedingt prüfen
      lassen! Habe meine Bedenken…

    • comment-avatar

      Beim Aufrufen der Seite ständig Seitenaufbau zu folgenden
      Server: „ih.adscale.de“! – Bei aufrufen von adscale.de
      gehts weiter auf: https://www.stroeer.de/
      Eine Seite für aufwändige Werbe-Analysen und
      Click-Analysen ! (Der ständige Neu-Aufbau und Kontakt fällt zu diesen Server sehr unangenehm auf, und ist beim „Firefox“ links unten gut zu erkennen.)

      Virenscanner hat allerdings nicht angeschlagen.

      Was Raidrush und der Kommentator mit diesem Link bezwecken, wissen wir nicht. Der „Wahrheitsgehalt“ der Aussagen dort, sind nicht unbedingt überprüfbar…,
      allderdings taucht der Name „Kutsch“ hier in diesen Thread als möglicher Käufer öfters auf.

  • comment-avatar

    Fummelbär

    Wer weiß, ob nicht irgendeine Abmahnkanzlei das Teil gekauft hat und zu einem Honeypot gemacht hat. Wäre ja echt böse.

    • comment-avatar

      Das würde sich gar nicht lohnen. Abmahnungen könnte man auch so wegen dem Download bei vielen Sharehostern verschicken. Das macht nur keine Kanzlei, weil dabei wegen des fehlenden Uploads zu wenig Geld rauskommen würde. Und der reine Besuch der Seite? Nun, der stellt meines Wissens noch keine Urheberrechtsverletzung dar. Von daher: so what!?

    • comment-avatar

      BESSERWISSER

      Die Logik ist schon falsch. Falls verkauft worden wäre, dann doch niemals ICH wiederhole niemals an eine RA-Kanzlei!
      So blöde ist der „Newsman“ nun wieder auch nicht.
      (Ist der Leader dessen Company.)
      Zumindest bis Gestern.

      Besuchen der Seite, kannste jederzeit und so oft du willst.
      Das ist nicht strafbar, warum auch? Allerdings ab einem „Download“ sollte jeden klar sein, das es sich hier um eine
      „offensichtlich illegale“ Quelle handelt. ABER

      „Filehoster“ sind bis Dato wesentlich abmahnresistenter
      als Downloads über „P2P“! – Gibt kaum Fälle das eine Kanzlei hier Filehoster-Downloader abgemahnt hat. ABER

      JA, es gab mal einen Fall da hat einer seine Computerspiele samt Seriennummer verteilt. Diesen konnte man aufgrund der eindeutigen SN-Vergaben zweifelsfrei zuordnen.
      Ansonsten wenig Verfahren wg. illegalen Downloads bei Filehostern…

      Meine These bei diesem „Buchhandel“:
      Verschleierungstaktik von denen, um etwas Luft zu bekommen…, Hinhalten der Uploader. Es hat sich nichts geändert. Es ist die alte Truppe am Werk. Beim möglichen
      „Auffliegen“ noch erzählen, man hätte das „Projekt“ gerade erst einen „Unbekannten Dritten“ abgekauft…, ist für eine
      Schadenbegrenzung zumindst ein guter Ansatz…

      Übrigens steht denen die Seite ibook-Boys sehr,
      sehr nahe…, man könnte denken auch hier hat „Newsman“ seine Finger im Spiel… Kann auch sein das aus ibooks.xx lesen.xx wird oder umgekehrt!

      ABER ich weiß auch nicht alles !

      • comment-avatar

        besserBesserwisser

        Schon im ersten Absatz zeigst du allen Wissenden, dass Du Null ICH wiederhole Null Ahnung hast von dem was du da schreibst. Trotzdem oder gerade deshalb streckenweise im Ansatz amüsant, das nächste mal trotzdem bitte etwas kürzer fassen.

        Grüße aus dem Backoffice

        • comment-avatar

          Melvin

          @besserBesserwisser
          Wieso der Original BESSERWISSER, sagt wenigstens was er meint und denkt. Bei dir sehe überhaupt keine verwertbare Mitteilung!

          Deine Sätze sind „hohl“, gehst demnach von einem
          „Honeypot“ aus. Mach dich doch nicht lächerlich!
          Bleib mal in deinem Backoffice sitzen, und schlag
          die Zeit oder Fliegen tot…

          • comment-avatar

            Gut. Jetzt wieder in Ruhe diskutieren soweit möglich, okay?

          • comment-avatar

            besserBesserwisser

            Hallo Melvin,

            vielen Dank für Dein Feedback! :)

            Von einem Honeypot habe ich nie etwas gesagt oder geschrieben. Dass der reine Besuch einer Webseite in der Regel keinen Straftatbestand erfüllt, wurde in einem anderen Kommentar (ich glaube von Lars) doch schon erläutert, was die Honeypot-Theorie und jede Diskussion darüber überflüssig macht.

            sagt wenigstens was er meint und denkt

            Von einem Besserwisser erwarte ich, dass er etwas weiß und nicht einfach nur „meint“ und „denkt“. Ich gehe davon aus, dass ich dir den Unterschied zwischen „wissen“ und „spekulieren“ nicht erklären muss.

            Abermals viele Grüße aus dem Backoffice (auch am Sonntag)

            P.S.: Fliegen gibt es hier keine und Zeit auch eher Mangelware :(

          • comment-avatar

            Melvin

            @besserBesserwisser
            Ist deine Backoffice noch besetzt, oder ist Feierabend? Redest auch gerne in Rätseln, mache ICH auf öfters so!

            Allerdings der Trick mit der „Großschrift“, kannste mal kurz erklären wie das funktioniert? ABER bitte nicht ein wieder auf Philosoph hier machen.

            Gleich erzählst du mir noch, das du heute eine „Nachtschicht“ in deiner Backoffice hast, was immer du auch dort zu tun hast…,
            übertreib es nicht.

            Trotzdem auch nen netten Gruß vom Melvin.

  • comment-avatar

    Thomas Futsch

    Ach der gute Thomas Kutsch. Filer.net, Online Recorder mit Verbindungen zu Usenext (Omniga GmbH), Save TV etc. etc.

  • comment-avatar

    Anonymous

    Was hatten wir nicht schon alles.
    An Krebs gestorbene Betreiber oder auch Verkäufe wie jetzt.
    Oder auch Übernahmen durch Hacks.
    Kinners, was für eine verrückte Welt.
    Mann muss nur ernst bleiben und schon glauben einem die Leute in Windeseile.
    „Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, während sich die Wahrheit noch die Schuhe anzieht“. Mark Twain

  • comment-avatar

    Anonymous

    Welche Uploader konnte man behalten? Seit Wochen gibts da nur noch Tageszeitungen und Magazine…also NOCH weniger Bücher als bei Iboos…und DAS will was heissen.

  • comment-avatar

    crusher

    Sobald Newsman alias Kutsch den Mund aufmacht, lügt er!
    Deshalb bin bei Lesen.to ausgestiegen.
    Verkauft wurde nichts………

  • comment-avatar

    TEAM PENNYWISE

    Oberflächlich gesehen, sehe ICH nichts neues bei denen.

    Allerdings unter der „Motorhaube, sprich zu den Servern, und Scripten, dazu kann und will ICH nichts sagen. Kann mir auch nicht vorstellen, das „Filenugget“ vollwertiger Ersatz bei deren gesamten Portfolio ist.

    Wir haben unser Angebot rechtzeitig zurückgezogen.

    Ob es tatsächlich andere Intressenten gibt oder gab, bezweifeln wir allerdings auch.

    Wenn ihr die lesen.to Crew sowas ankündigt, sollte mann
    wenigstens ein wenig z.B. das LOGO ändern, oder auf
    eine andere Farbkombi umsteigen so das Leute merken,
    das sich hier was tut…

    Sieht alles so verlassen und verödet aus, wie schon
    seit Wochen. Eure Fanbase ist weiterhin am absinken,
    lt. meinen gelieben „Alexa“ Siteinfo.

    Mensch Innovation, sieht beim Pennywise anders aus!

    Falls neue Leute am Werke sind: Spurtet und macht mal
    was neues und Erfrischenes, damit gar keiner auf die
    Idee käme,die alte „Gurkentruppe“ sei immer noch am Werk.

    So „Newsman“ jetzt bist du mal dran zu Antworten.

    Nice Day

    • comment-avatar

      HeinzBlöd

      „Ob es tatsächlich andere Intressenten gibt oder gab, bezweifeln wir allerdings auch.“

      hmmm also ich würde mal spekulieren dass da immer noch tausende gemacht wurden/werden jeden monat, mit den doch noch beachtlichen zahlen, die sie vorzuweisen haben. interessen wirds da ne menge gegeben haben, schon alleine von der konkurrenz

      • comment-avatar

        Captain Blaubär

        Klingst wie ein Insider, oder wie Newsman persönlich?

        Ach, Newsman
        kannst dich gar nicht von deinem „Baby“ trennen?
        Das „rumgeplenkel“ hättet ihr euch sparen können.

        Es gibt keinen neuen Käufer.
        Es ist die alte Truppe am Werk.
        Innovation war bei euch zuletzt im Jahr 2010.
        Danke Newsman für das ausführliche Interview.

        PS. Von welcher Konkurrenz redest du überhaupt?


Schreib einen Kommentar