Telegram-Gruppe von Tarnkappe.info mit mehr als 700 Teilnehmern!

700 Teilnehmer in 14 Monaten! Die öffentliche Telegram-Gruppe für alle Leserinnen und Leser von Tarnkappe.info hat kürzlich die magische Grenze von 700 Mitgliedern durchbrochen. Für die Moderation sind außerdem vor wenigen Tagen honeybee und dash199t zum Team dazugestoßen. Wir freuen uns sehr über Eure rege Teilnahme und natürlich über die Unterstützung unserer beiden „Neuen“.


Anzeige
In unserem öffentlichen Chat geht es wirklich um alle möglichen Themen: Über den richtigen Kaffee am Morgen, die Streiks der Deutschen Bahn, die nächste Vorlesung, den Brexit, der nicht voranschreiten will, das Date, das schief gelaufen ist und vieles mehr. Eigentlich soll sich inhaltlich alles um die Themenbereiche drehen, die auch hier im Blog behandelt werden: Datenschutz, IT-Sicherheit, Netzpolitik und Urheberrecht. Doch Hand aufs Herz – das ist eher selten der Fall.

telegram-gruppe tarnkappe.info

Warum? Wir lassen unseren Teilnehmern viele Freiheiten. Unsere Telegram-Gruppe soll ein Ort sein, wo man sich frei austauschen kann und wo eben keine Hackordnung, keine straffen Regeln oder jegliche Zensur an der Tagesordnung sein soll. Beschränkungen begrenzen nicht nur, sie demotivieren auch. Von daher ist hier erlaubt, was vor dem deutschen Gesetz nicht verboten ist.

Was ihr in privaten Chats macht, nachdem ihr euch bei uns kennengelernt habt. Dafür können und wollen wir sowieso nicht haften, das kann eh niemand kontrollieren. Aufforderungen zu illegalen Handlungen oder politische Überzeugungen abseits des Grundgesetzes werden seit jeher unterbunden. Meist ist ein Einschreiten der Admins gar nicht nötig, weil die Gruppe das selbst regelt. Wer für seinen Spam, strafbare Handlungen oder absonderliche politische Theorien kein Gehör findet, der zieht sowieso schnell weiter.

 

Telegram-Gruppe: Von 0 auf 700 in 14 Monaten

Telegram-Gruppe tarnkappe.infoAnfang Oktober 2017 ging es los. Zwei Monate später waren es schon 200 Personen, im Sommer diesen Jahres waren es über 430. Seit längerer Zeit als Admin dabei, ist Christoph aka @Sellerie, für dessen Unterstützung ich mich auf diesem Wege nochmals ausdrücklich bedanken möchte!

Klar gab es Diskussionen, dass manchen Leuten die Gruppe irgendwann zu groß wurde. Wer liest alles mit, wenn sich meistenteils nur etwa 10% der Anwesenden am Chat beteiligen? Und warum gibt es diese große schweigende Masse, die nichts sagen und nur konsumieren will? Fragen über Fragen, die wir an dieser Stelle leider auch nicht beantworten können.

Wer selbst einmal reinschauen will, muss lediglich die kostenlose Software Telegram für Smartphones, Desktop- & Tablet-PCs installieren, hier klicken und los geht’s! Denkt daran, der Gruppenchat ist nicht verschlüsselt, eure privaten Chats auch nur, sofern ihr einen geheimen Chat eröffnet. Wir wünschen so oder so viel Spaß dabei!

Tarnkappe.info

 

Bildquelle Telegram Blog, thx!

 

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

Kommentare

    1. yusaiku schreibt:

      ihr sollte dort aber mal langsam alle entfernen die schon monate nicht mehr in Telegram gesehen wurden oder sogar gelöschte Konten aufweisen. Es müssen ja keine 200 leichen da rum liegen :wink:

    2. Clemens schreibt:

      Du schreibst das die Gruppenchats nicht verschlüsselt sind. Das ist falsch, auch Gruppenchats sind bei Telegram verschlüsselt.
      Im geheimen chat gibt es e2e Verschlüsselung.

    3. Ghandy schreibt:

      Ich bin verwirrt, das habe ich auch schon mal genau anders herum gelesen. Beispielsweise hier Was stimmt denn nun?

      Außerdem halte ich am meisten von einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die bei einem Gruppenchat nicht zum Einsatz kommt und wohl auch nicht kommen kann, sonst müssten alle Teilnehmer vorher die Keys austauschen.

    4. BoostRacerKing schreibt:

      du hast Recht die sollten mal die löschen die nicht lange gesehen werden

    5. Clemens schreibt:

      @Sellerie ist dort soweit ich weiß admin.

    6. Ghandy schreibt:

      Wieso stören Euch die Leichen eigentlich so sehr? Die machen doch gar nichts. Nach welchen Vorgaben soll ich die denn löschen? 1 Monat inaktiv? Oder 2 ? Eure Aussagen in der Gruppe sind mit oder ohne die schweigenden Teilnehmer quasi öffentlich, daran ändern die nichts. Dessen sollten man sich auf jeden Fall bewusst sein.

    7. yusaiku schreibt:

      genau aussortieren nach inaktivität oder halt auch user wo schon steht gelöschtes konto. man hätte dadurch auch einen besseren überblick wieviele user überhaupt noch dort interesse zeigen. und diese zahl liegt weit unter den 700. es macht ja kein sinn alle drin zu lassen und dann wenn es zb. wieder 800 sind sagen ohhh wir sind schon so viele… in wirklichkeit ist es aber dann vielleicht nur die hälfte. hat ja nix mitzutun ob irgendeiner mitlesen tut das ist jeden bewusst.

    Kommentieren unter tarnkappe-forum.info