Streamcloud.eu seit Dienstag offline

Der in der Szene bekannte Streaminghoster Streamcloud.eu ist seit mindestens 12 Stunden offline. Auch die Storage-Server sind nicht mehr im Internet erreichbar. Rechnung nicht bezahlt? Projekt aufgegeben? Genauere Hintergründe sind bisher nicht bekannt.


Sofern es bei diesem Ausfall bleiben sollte, wäre das ein dickes Ding. Der allseits bekannte Streaming-Hoster Streamcloud.eu ist seit gestern komplett down. Wir haben leider keine Möglichkeit Kontakt zu den Betreibern aufzunehmen. Von daher wissen wir nicht, was derzeit hinter den Kulissen passiert.

Streamcloud.eu hat Storage-Server abgeschaltet

Streamcloud.eu wurde zwischenzeitlich von vielen populären wie offensichtlich rechtswidrigen Portalen für Kinofilme und TV-Serien eingesetzt. So etwa von Movie4k.to, Cine.to etc. Vor etwa einem Jahr machten die Betreiber auf sich aufmerksam, als man alle Nutzer von Werbe-Blockern systematisch ausgesperrt hat. Laut Syrius von der Szenebox schaffe man sich damit selbst ab. Die Zugriffszahlen sind dennoch stabil. Monatlich werden laut Similarweb rund 30 Millionen Seitenzugriffe generiert, wobei dieser Analyst den Datenverkehr aus den asiatischen Ländern so gut wie gar nicht berücksichtigt. Es dürften also noch mehr PIs sein.

Übersetzung: „Kann mir jemand erklären, was mit Streamcloud passiert? Ich werde sehr laut weinen.“

Spekulationen sprießen immer dann, wenn Fakten fehlen

streamcloud.euIm Frühjahr bzw. Sommer 2018 haben sich bei Wjunction manche Partner, also Betreiber von Filmportalen, über fehlende Auszahlungen über viele Monate hinweg beschwert. Teilweise waren von Streamcloud.eu Rechnungen von vor neun Monaten offen. Die finanzielle Situation dürfte sich nach der Aussperrung der Werbeblocker nicht unbedingt verbessert haben. Doch das sind alles nur Spekulationen, weil es derzeit an Fakten fehlt. Außerdem muss man die Aussagen von Wjunction vorsichtig bewerten. Dieses Forum ist bekanntlich eine Fundgrube für Meckerköppe. Das war auch eine der Gründe dafür, warum im Mai dieses Jahres der Wettbewerber OGBoard aus der Taufe gehoben wurde.

Tarnkappe.info

 

Quelle Beitragsbild, thx! (CC0 1.0)

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch