Meinung: Wird Boerse.bz von der GVU betrieben?

Article by · 9. November 2014 ·

shutterstock_116796130 boerse.bz
Lars hat in seinem Beitrag von heute einige Gerüchte und Indizien zusammengetragen, die andeuten können, dass die Hausdurchsuchungen in einem viel größeren Zusammenhang gesehen werden können. Ich halte mich eigentlich lieber an Fakten – wie Durchsuchungsbefehle etc. – aber die Gerüchte können einfach nicht so stehen bleiben. Die Frage ist: Wenn sie stimmen, was kann das bedeuten? Ich betone ausdrücklich: Wenn sie stimmen …

Wenn die Behörden seit 2011 an Samuel David K. dran sind (wie von unserem Informanten impliziert), dann stellt sich die Frage, ob sie ihn erst 2014 gedreht haben oder schon 2011? Sorry, aber die Frage stellt sich. Und ich denke, wir sollten vernünftigerweise annehmen, dass er früh gedreht wurde. So schwierig ist es nicht, einen Samuel zu orten, der in der Szene gut und mit vollem Namen bekannt ist. Da reicht manchmal ein XING-Profil, manchmal weniger. Wenn die Gerüchte stimmen, dann wäre der Betreiber der BBZ (= Boerse.bz) seit 2011 ein Informant der GVU.

Damit wäre auch der Hack bei MyGully in einem anderen Licht zu sehen. In der Tat haben sich die Parteien zu einer Einigung unbekannten Inhalts zusammengefunden. Ich finde, nicht der Inhalt der Einigung ist interessant, sondern die Parteien, die diese Einigung erzielt haben. Wenn es stimmt, dass die GVU Samuel David K. gedreht hat, dann saß sie seit 2011 mit am Tisch. Schwer vorstellbar, dass MyGully nach dem Hack (Mitte 2010) zu alter Unabhängigkeit zurückgefunden hat. Das Portal wird weiter ‚kontrolliert‘ worden sein, erst von der BBZ, dann ab 2011 von BBZ/GVU.

Wen diese Schlussfolgerungen stören, der kann gerne bei der Annahme bleiben, dass Samuel David K. erst in 2014 umgedreht wurde. Er kann gerne Entwarnung geben. Nur können wir lebensnah nicht ausschließen, dass die Warez-Szene seit 2011 von der GVU nicht nur beobachtet, sondern auch kontrolliert wurde. Folgen wir dieser Möglichkeit, dann kommen wir dazu, dass nicht nur der VPN Hide.io von jOker/GVU gegründet und betrieben wurde, sondern auch OCHs (= One-Click-Hoster). Für die Verschwörungstheoretiker unter euch: Warum busted die GVU Bitshare/Freakshare und nicht Uploaded.to/Oboom!?

Dies wäre aber klar ein Honeypot – bzw. mehrere. Wie kommt die GVU aus dieser Zwicklage heraus? Nun, mal rein theoretisch – wäre es nicht undumm, die während der Jahre 2011 bis 2014 bestehende Standleitung zu BBZ/MyGully abzuschalten und die erhobenen Daten in 2014 als Gesamtpaket legal in die Hände zu bekommen. Wie immer diese Übergabe vor sich gegangen ist, dürfen wir die Möglichkeit nicht ausschließen, dass wir einem abgekarteten Spiel zuschauen: illegal erhobene Daten werden ‚gewaschen‘.

Alles Gedankenspiele … Ich hatte es bereits gesagt.

Bildquelle: Shutterstock, thx.

Mehr zu diesem Thema:

76 Comments

  • comment-avatar

    Ich bin dafür GVU und GEMA mit Gewalt zu bekämpfen. Wer nicht hören will muss fühlen. Die Funktionäre da sind auch nur Menschen. Und Menschen haben Angst.

  • comment-avatar

    Nuggi


    Wie sieht es denn mit den jenigen aus,die sich nur in diesen besagten Foren mit (zb web.de mail adresse) angemeldet haben aber nie einen link gepostet geschweige denn in den foren aktiv waren?

  • comment-avatar

    Elangs


    Die Frage sollte eine ganz andere sein:
    Wird Spiegelbest/Watchdog von der GVU betrieben?

    So langsam könnte man auf den Gedanken kommen.

  • comment-avatar

    MoMo


    Irgendwie verschwinden, seit den Busts von KinoX, Boerse.bz & Co immer mehr Seiten aus dem Netz.
    piracy.wtf <- offline
    mdh.to <- offline
    mydirtyhobby.to <- offline
    file-lounge.com <- offline
    paradiesload.us <- offline
    bibop.biz <- offline

  • comment-avatar

    Anonymous


    LouisGriffin
    Bleibt bis zum Ende

    Bannt mich, ach juckt keinen, ist eh morgen ende!

    Yo,

    wo fangen wir an bei diesen Mist der in letzter Zeit in der sogenannten Scene passiert. Fange ich mal an mit meinen Anfängen.

    Also ich habe 2000 wirklich angefangen in die Scene einzusteigen, damals war es noch eher eine Sportart und man hat es aus Spaß und Überzeugung getan angefangen Filme ins Internet hochzuladen. Damals habe ich mir viel selber beigebracht auf einen Forum hab leider den Namen vergessen. Dort lernte ich alles wie man CDs brennt, Kopierschutz umgeht etc. und wie man über FTP was hochlädt. Durch mein Wissen was ich mir damals erworben hab, habe ich auch viel anderes an andere User weitergeben. Dann ging dieses Forum down und man gründete ein neues Forum was klar kommerziell ausgerichtet werden sollte. Diese Firma die dahinterstand war die Firstway Medien GmbH später auch die 3PO Web Invest Ltd. genannt. Diese Firma wurde von 3 Brüdern betrieben, die durch sich darauf spezaliert hatte, permanent neue Seiten aufzuziehen, sogenannte „eDonkey“-Sites, wo sie eigende Dialer installierten, hat ein User diesen runtergeladen wurde richtig Kohle gescheffelt. In Spitzenzeiten nahmen diese 3 Leute 400.000€ aufwärts monatlich an Umsatz ein. Bei 10.000 Usern die sich nen Dialer eingefangen haben und da pro Einwahl ins Internet 49€ inkl. 5 pro Minute berechnet hat über die Telefonrechnung ein lukraritves Geschäft. Dazu kam das sie durch sogenannten DDoS Konkurenzseiten solange beschossen haben, bis die Betreiber diese dann für Dumpingpreise an sie verkauft haben. Dazu kommen noch ihre anderen krummen Dinger wie gecrackte Set-Up Boxen für Premiere und Chips für Konsolen.

    Auch ich wurde dank meiner Aktivität auf dem alten Forum was sie gekauft haben, relativ schnell zum Mod befördert und bekam jeden Monat ein schönen Betrag aufs Konto. Dazu gab es massenweise kostenlose FTP-Zugänge von denen ich inmmer geflasht habe auf die firmeneigenden anderen FTP-Server.

    Als die Masche nichtmehr den Dialern dann nichtmehr richtig zog, begann man die Sites auf sogannte „DDL“-Links besonders eselfilme.com war das Aushängeschild, umzustellen, User bezahlten für paar GB Download einen Betrag X und konnten soviel runterladen bis der Traffic leer war. Meine Aufgabe war es damals immer Files zu flashen, damit immer genug Inhalt zum Download bereitstand. Mein Tag bestand meistens auf 16 Stunden flashen.

    Dies ging bis zum 04.06.2004 gut, diesen Tag werde ich nie vergessen, als früh um 7 Uhr morgends die Staatsanwaltschaft, 4 Polizisten und 2 Mitarbeiter der GVU vor mir standen – Hausdurchsuchung.

    Aber darauf gehe ich nicht weiter ein. Aber da ich damals schon viele Reallife Namen mancher großer FTPler und Admins kannte, wurde ich selber als freier Mitarbeiter bei der GVU angestellt. Wer denkt da gibt es das große Geld, der irrt, ich wurde mit 600€ pro Monat abgespeist für eine Full-Time-Job, aber immerhin haben sie mir die Interleitung und Server/Festplatten zur Beweissicherung gezahlt, aber ist ein Witz dagegen was ich von der 3PO Web Invent Ltd. bekommen habe. Und nebenbei hatte ich noch einen 6-Stunden-Arbeitstag. Hauptaufgabe bei der GVU von mir war es, die FTP-Server zu installieren um dazu Leute aus der Scene draufzubekommen damit sie Files flashen konnten auf die Server. Die vorher mit Software der GVU ausgestattet wurden, um alle Incomings/Logins/Downloads zu loggen. Da viele Flasher natürlich auch dafür zahlen mussten um überhaupt auf die Server zu kommen und sogar zu dumm waren per PayPal oder Bank mit Reallifedaten zu zahlen, konnte man so viele FTP-Admins und Uploader hochnehmen.

    Jedenfalls habe ich von 2004-2007 bei der GVU gearbeitet, in der Zeit habe ich viele Leute an den Nagel geliefert, aber irgendwann gemerkt das dieser Kampf nix bringt, weil die Scene ansich zu mächtig ist und viele nach einen Bust einfach weitermachen, weil es ja kaum harte Strafen außer beim Example Kino.to, aber die Scene intern schweigt selber knochenhart, wenn jemand gebustet wird, werden grundsätzlich keine Reallifenamen anderer Kollegen gesagt. Selbst die Kino.to Leute sind selber in den Knast gegangen, obwohl sie alle mitreißen hätten können in den Untergang wie dieses Forum hier. Die kommen aus den Knast und sind dann weg und genießen ihr restliches Leben, weil ja das Vermögen immer noch da ist.

    Und die GVU glaubt dann echt noch, sie hätte einen großen Erfolg erzielt wenn sie eine dieser Seiten lahmlegen. Never.

    Wir haben soviele FTP-Server und Sites lahmgelegt, ein paar Tage später waren diese an einen anderen Ort wieder online, es ist ein Kampf gegen eine Hydra und den kann die Contentindustrie nicht gewinnen, egal wieviel Geld sie investieren.

    Jedenfalls habe ich damals auch einen weitreichenden Fehler gemacht und jemand hat es dann rausbekommen, dass ich bei der GVU arbeite. Und glaubt mir, es ist nicht lustig wenn du dich mit der Scene anlegst. Kommst du an die falschen Leute, die bringen dich auch um, damit sie nicht gebusted werden. Ich habe mich damals mit den falschen Leuten angelegt, indem ich dafür gesorgt habe das bei einigen Leuten der 3PO Web Hausdurchsuchungen und diverse Hardware und FTP-Server lahmgelegt wurden. Ich wurde damals von 4 Leuten Nachts als ich nach Hause kam, zusammengeschlagen. Das war auch der Grund warum ich 2007 bei der GVU aufgehört habe. Danke übrigens an Jens R., der damals mit dabei war, wenigstens du Pisskröte hast ja fast 4 Jahre Knast bekommen, nachdem sie dich endlich wegen torrent.to und LayerADs dranbekommen haben. Hast wohl vorher aus 2 HDs alleine wo ich bei der GVU war nix gelernt gehabt. Schade das es doch solange gedauert hat, dir was nachzuweisen. Hoffentlich haben dich in dem Jahr in dem schon sitzt, nen paar Neger ordentlich in der Arsch gefickt.

    Nach diesen Vorfall habe ich mich erstmal aus der Scene verabschiedet, eigentlich war ich nur noch stiller Mitleser auf gully damals. Da gab es ja noch eine Börse, aus welcher später 2 der größten deutschen Sceneforen jetzt entstanden. Dieses hier und mygully. Es gab zwar noch 3 andere Mitbewerber aber diese konnten sich nicht mit durchsetzen und sich wieder down gegangen.

    Aber genug jetzt. Wir sind ja hier auf Boerse. Und leider geht die Seite an ihrer eigenden Geldgeilheit kaputt.

    Fakt ist: Es ist alles gelogen. Angefangen bei der Ländersperre und dem angeblichen Streit das Teams mit den Admins. Ihr müsst eins wissen, die Seite wurde vor einen Jahr schon verkauft. Und seitdem wurde hier klaghaft versucht seitens das neuen Admins. Das Forum ansich war mal toll, die Betonung liegt auf war toll, aber die Zeiten sind vorbei. Es geht nur noch ums Geld machen.

    Fakt ist. Das Board wurde vor ca. 1 Jahr schon verkauft, sollte jeder mitbekommen als j0ker durch den Admin DotDeb ersetzt wurde und plötzlich
    hide.me hier erschienen ist. Das Ziel war von Anfang klar, wir zocken User ab, indem wir ihnen klarmachen, das ja downloaden sehr gefährlich ist von
    OCHs. Fakt ist, einen Account bei einen Board/OCH zu haben ist nicht strafbar und wenn man da downloadet brauch man nicht unbedingt einen VPN. Und die Aussage das ein VPN vor Hackern, Pishern etc. schützt, ist totaler Schwachsinn. Seid wann schützt ein VPN davor, dem Hacker/Pisher ist es scheißegal ob ihr einen VPN habt oder nicht, die Daten werden über andere Wege besorgt wie Keylogger, Drive-By per Java auf Websites, Trojanern etc, um sich davor zu schützen brauch man keinen VPN! Sondern eine Firewall/Anti-Viren Programm und eine Brain.exe (wobei a528i davon keine hat, weil er kaum was im Kopf hat außer Verwarnungen.)

    Es ist traurig mit anzusehen, wie sich ein so tolles Forum selbst zerstört hat. Die Mods, die zwar ihre Arbeit ansich teilweise super machen bzw. gemacht haben wie Argl/Zx80/Ti-02. Aber auch durch die Diktator seitens Mods wie a528i, der anscheindend im Internet seinen E-Penis zeigen muss, weil er im Reallife ein totaler Sozialversager ist.

    Fakt ist, die Teamies wusssten von Anfang genau Bescheid was hier geschieht und wussten genau was sie machen um die User aufs neue Board zu ziehen.

    Wie blöd seid ihr User eigentlich. Seid ihr wirklich so bescheuert? Jeder halbwegs denkende Mensch (damit meine ich nicht Mods wie a528i, deren IQ
    niedriger als 70 Punkte ist), sollte wissen was hier wirklich geschehen ist. Wenn die Kommunikation mit den Admins wirklich so schlecht war, wie ist man den an die Datenbank gekommen, wie ist man an die neue Domain gekommen? Na lasst mal raten, weil genau die alten Admins da weiter agieren.

    Ich geb euch einen Rat, meidet boerse.to, supportet lieber andere Seiten. Und spendet vor allen nix an boerse.to, die machen anderweitig genug Geld.
    Da braucht ihr nicht auch noch die Taschen der Admins/Mods füllen.

    Supportet lieber kleine Sites statt die großen, weil jede hat ihre Chance verdient. Nicht jedes Forum mit 1 Million + Mitglieder ist nicht automatisch das Ultimativa der Welt.

    So, das wars, vielleicht sieht man sich woanders wieder

    So zum Ende noch:

    Fick dich GVU, dank euch weiß ich das ich heute immer noch das richtige tue.
    Fick dich RTL/Pro7/Axel Springer Verlag, dank euch verblödet das Volk immer mehr.

    Fick dich Contentindustrie, solange ihr euch nicht ändert, wird es immer Raubkopien geben. Ändert eure Preis und zwar nach unten, es gibt zuviele Menschen die leben unterhalb der Armutsgrenze und dann sollen sie noch 20€ für eine BluRay zahlen, die es nichtmal wert ist?

    Führt doch einfach eine Kulturflatrate in für 10 oder 20€ im Monat, es gibt genug die sowas zahlen würden und es müsste auch kein Mensch aus dieser Industrie an Armut sterben. Es IST machbar, aber ihr SEID zu geldgeil!

    Grüße gehen raus an alle, die noch für das einstehen was sie machen. Die Leute die noch Ideale vertreten.
    An den Rest der Scene: Fickt euch ins Knie!

    Und an a528i aka S.T.A.L.K.E.R, irgendwann kommt der Tag an dem wir uns begegnen auf einer Ebene, im Internet kannst du große Fresse haben, aber wenn du vor mir stehen würdest, du würderst so eine in die Fresse bekommen das dich deine eigende Mutter nichtmehr wieder erkennt und selbst der Chirug sagt, neee die Fresse können wir nichtmehr retten. Keule dir noch einen solange auf dein verkacktes Leben.

    So und jetzt.

    In dem Sinne,
    time to say goodye.

    PS: Rechtschreibfehler dürft ihr behalten.

    • comment-avatar

      MoMo


      LouisGriffin aka ex3dl aka ….. aka ….. aka …..
      Glaubt doch nicht jeden Misst von ihm. Er ist weiterhin aktiv in der Szene und auch weiterhin Uploader auf mehreren Seiten.

      • comment-avatar

        Ex3dl


        Davon wüsste ich jetzt aber. LouisGriffin war noch nie ein Account von mir.

      • comment-avatar

        LouisGriffin


        Bitte unterlasse solche Behauptungen. Es stimmt einfach nicht, ich hatte mit Ex3dl bis August 2013 zutun, danach seinen Blog übernommen und seitdem niemehr was mit ihn zutun gehabt. Woher kommen die Gerüchte das es ich und er ein und dieselbe Person sind?

    • comment-avatar

      Thomas Elbel


      *schnappatmet*
      „Netter Zeitgenosse* Spiegelmops, das sind Deine Kollega? Da bin ich lieber Content Mafia. Sorry, aber da hat ja der Pförtner der GVU mehr Style.

      • comment-avatar

        Lars Sobiraj


        Da gibt es einen Pförtner? Das wäre mir neu. Bitte nicht den BVMI mit der GVU verwechseln, die sitzen beide in Berlin.

        • comment-avatar

          Thomas Elbel


          Von mir aus auch der Aktenwagenschieber, oder Gebäudereiniger. War metaphorisch gesprochen. Wir Schriftsteller machen das manchmal. ;-)

    • comment-avatar

      LouisGriffin


      Dieses Statement ist gefakt und ein Racheakt der ehemaligen Böerse-Mods gewesen welche mein Profil übernommen haben. Ich würde darum bitten dieses nicht weiterzuverbreiten. Habe ich aber auch schon woanders deutlich gemacht.

  • comment-avatar

    Bobi007


    Also seit 2001 sollen die dem Betreiber von BBZ umgedehnt haben? Also wer so etwas glaubt hat zu viel getrunken. Ihr glaubt doch net das die GVU wenn die den vollen Zugriff gehabt hätte von BBZ, es zugelassen hätte das man 3 Jahre lang Urhebergeschütze Inhalte hochlädt, das würde niemand da von der GVU oben genehmigen, weil das ein Ausmaß genommen hat, das könnte man gar nicht mehr kontrollieren, da müsste man über die Jahre so viele Mitarbeiter einstellen (bestimmt über 100 wenn nicht mehr), so viele Mitarbeiter hat die GVU bestimmt nicht übrig.

  • comment-avatar

    Fuszpilz


    Entschuldigung aber sowas kann man doch nicht auf die Menschheit loslassen.

  • comment-avatar

    Psychotikus


    Das wie Interessiert mich mittlerweile allerdings weniger. Mich interessiert eher was die GVU da jetzt überhaupt in der Hand hat und inwiefern das vor Gericht verwendbar ist und zum Ziel führt. Honeypots sind schwer legal zu bewerkstelligen. Auf anderem Wege fehlen aber wichtige Teile einer kompletten Beweiskette. Und das jemand freiwillig singt ist wohl auch schwer vorstellbar. Da bleibt dann nur die Option das ein paar Schwachmaten zu blöd waren sich zu schützen. Das würde aber bedeuten das die GVU sich am Ende vllt sogar nur lächerlich macht. Besonders der Szene gegenüber. Bin sehr gespannt was die Gerichtsverhandlungen ergeben. Danach macht es eig erst Sinn zu spekulieren.

    • comment-avatar

      Thomas Elbel


      Die Lösung liegt schon offen vor Euch. Ihr braucht nur die vorhandenen Puzzleteile zusammenzusetzen. Aber ohne Spiegeldogs Hang zum dramatischen Narrativ und überkomplexen Szenarien. Fangen wir noch mal von vorne an:

      1. 2011 kommt die GVU Sam K. auf die Schliche.
      2. …

      • comment-avatar

        Psychotikus


        Das es nen langer Prozess war ist klar…. die Frage die am Ende bleibt ist einfach wem man es zu verdanken hat. Den Fähigkeiten der GVU, der Dummheit der Loader oder der Korruptheit der Juristen.

        • comment-avatar

          Thomas Elbel


          Heimweh?

          • comment-avatar

            Psychotikus


            ???

          • comment-avatar

            Thomas Elbel


            Nochmal:
            1. 2011 kommt die GVU Sam K. auf die Schliche.
            2. Sam K. …

          • comment-avatar

            Watchdog


            Du musst es dramatischer aufziehen, szenisch-narrativ ;)

          • comment-avatar

            Thomas Elbel


            Es ist aber leider völlig undramatisch. Probier es doch einfach mal. Kann die GVU Leute festnehmen?

          • comment-avatar

            Watchdog


            Ich hab heute genug gepuzzlet.

          • comment-avatar

            Watchdog


            Ich passe.

          • comment-avatar

            Thomas Elbel


            Okay. Vor dem nächsten Artikel bitte die Puzzleteile sauber sortieren und zusammensetzen: 1. 2011: GVU dran aber nicht drin. 2. Malaysia 3. Hide.io 4. Papa ist krank. …

          • comment-avatar

            mario


            onkel, nicht papa ;)

          • comment-avatar

            Sam KL


            So, nun zu dir Thomas… du absolutes Low-Life. Dies ist nicht mein Vater, wie hier behauptet wird, sondern mein schwerkranker Onkel der noch ein paar Jahre zu Leben hat. Seine Krankenversicherung ermöglicht ihm die letzten Jahre noch zu genießen. Dann kommt hier so ein Thomas daher und postet ein Bild von ihm, an dem er mit der Familie glücklich am Tisch sitzt und seine Zeit noch genießt. Der Mann hat sein Leben lang hart gearbeitet und ist jetzt mit 40 hat eine Sauerstoff-Falsche gefesselt. Verbreite nun auch auch ruhig Bullshit über ihn. Komm schon! Im Januar treffen wir uns in Köln, Thomas. Du und ich. Und dann schaust du dir mal die Realität an. Danach überlegst du dir noch mal was du im Netz postet. Du bist der absolute Abschaum der deutschen Internet Gemeinde. Schäm dich!

          • comment-avatar

            Bobi007


            und weiter??

      • comment-avatar

        Anonymus


        Wann kommdt die GVU Spiegeldog auf die Schliche? Soll ich schon mal Popkorn kaufen?

  • comment-avatar

    Anonymous


    boerse.bz ZX80 aka Plauzi heißt Volker Schäfers

    Bild von Volker Schäfers https://s14.directupload.net/images/141109/mpmf77mu.png

    • comment-avatar

      puppet master


      Jetzt wo du es sagst bzw schreibst…

      Bin gerade nochmal meine Freundesliste bei WhatsApp durch gegangen und jetzt guckt euch das mal an!

      PS: dumm geht die Welt zu grunde!
      PSS: @ Dr.Watchköder, das Auto mit den viereckigen Rädern ist schon auf dem Weg ;)

    • comment-avatar

      Der Typ


      Na suganar xD

      Das wissen auch schon laengst alle :P

    • comment-avatar

      Sam KL


      Du bist ja ganz Klasse. Hast du nichts besseres zu tun? Du bist ein absolutes Low-Life, hast nichts besseres zu tun als Bullshit hier zu verbreiten. Volker Schäfer hatte nie etwas mit Börse zu tun. Und das behaupte ich nicht nur, ich weiß es. Dazu mehr.

  • comment-avatar

    Hartmut


    Der Artikel ist doch Blödsinn.
    3 Jahre betreibt eine GVU so ein Forum, oder auch mehrere und dessen Mods/S-Mods begehen täglich Straftaten, indem sie Daten-uppen und die Geschädigten befürworten das dann auch noch?
    Und das Alles, um andere Upper zu überführen?
    Na auf die Erklärung, vor Gericht, wäre ich echt gespannt!

    • comment-avatar

      Watchdog


      Okay, dann hat die GVU 4 Jahre (mindestens) gebraucht, um an jOker ranzukommen? Das ist mein Problem! Oder sie war dran und hat gesagt: „Okay, Junge, wir haben grad keine Zeit. Lass es uns auf 2014 verschieben!“

      • comment-avatar

        Thomas Elbel


        Okay, dann hat die GVU 4 Jahre (mindestens) gebraucht, um an jOker ranzukommen!

      • comment-avatar

        Hartmut


        Na das dann wohl schon eher. Einen erwischen, der den „Schlüssel“ hat und dann kann man alles Andere machen. Und man hat ja anscheinend genügend „Schlüssel“ verteilt. :-)
        Aber egal wie das alles endet. Dann gehen wieder andere Seiten auf, Sicherheit wird großgeschrieben, Vertrauen dann um so kleiner und der Wohnort wird nicht D-land sein. Irgendwie so wird es kommen. Die „Andere“ schauen jetzt nur ganz genau hin, was man unter keinen Umständen mehr machen darf und machen es besser. Also wäre in diesem Fall, die GVU, ein guter Lehrmeister-und all die Anderen, die mit in dieser Sache hängen! :-)

    • comment-avatar

      opus_nocturne


      Die GVU kann fast gar nicht einen Honeypot betreiben (legal), denn sie müsste für alle eingelstellten Werke um eine Lizenz bei den enstprechenden Stellen beten. Denn alle Lizenzgeber wären natürlich vollkommen begeistert von der Idee, ihre Werke jahrelang kostenlos kopiert zu sehen um ein paar Uploader zu fangen.
      (Ich stelle mal eine Analogie von KinoX und BBZ an)

      Quelle: https://www.youtube.com/watch?list=UUb5TfGtSgvNPVPQawfCFuAw&v=XppB5D0hvig&feature=player_embedded

  • comment-avatar

    Anonymous


    Samuel David K. ist Samuel David Klyk

    • comment-avatar

      Thomas Elbel


      Aber das wissen doch schon alle.

  • comment-avatar

    Thomas Elbel


    „Und ich denke, wir sollten vernünftigerweise annehmen, dass er früh gedreht wurde.“ Ausweislich seiner Facebookpage weilt Herr K. in Malaysia. Wie soll ich jemanden drehen, den ich nicht habe?

    • comment-avatar

      Watchdog


      Warum soll jemand, der gedreht wurde, nicht nach Malaysia reisen? Oder in die Eifel?

      Die entscheidende Frage ist, ob jOker gedreht wurde. Wenn er gedreht wurde, dann wurde er früh gedreht. Und dann glaub ich nichts, was an Versionen verbreitet wird.

      • comment-avatar

        Thomas Elbel


        Warum sollte jemand nicht schnell nach Malaysia gereist sein, bevor man ihn drehen konnte und jetzt mal so langsam wieder zurückwollen.

    • comment-avatar

      Sam KL


      Wir sind mit unseren Startups nach Malaysia gezogen, da Malaysia einfach Startup-freundlicher ist. Und nein, es passt zeitlich nicht mit eurem GVU-Kram zusammen. Wir bekommen hier in Malaysia Unterstützung von der Regierung, da träumt ihr in der EU von. Dieses Land hat unglaubliches zu bieten.

      Und ich bin sowieso alle 3-4 Monate in Deutschland. Einen Haftbefehl gibt es nicht. Warum auch? Niemand aus unserem Team ist auf der Flucht… Also, wer möchte, im Januar können wir uns gerne alle auf ein Bierchen in Köln treffen.

      • comment-avatar

        Anonymous


        „Wir sind mit unseren Startups nach Malaysia gezogen, da Malaysia
        einfach Startup-freundlicher ist. Und nein, es passt zeitlich nicht mit
        eurem GVU-Kram zusammen. Wir bekommen hier in Malaysia Unterstützung von
        der Regierung, da träumt ihr in der EU von. Dieses Land hat
        unglaubliches zu bieten.

        Und ich bin sowieso alle 3-4 Monate in
        Deutschland. Einen Haftbefehl gibt es nicht. Warum auch? Niemand aus
        unserem Team ist auf der Flucht… Also, wer möchte, im Januar können
        wir uns gerne alle auf ein Bierchen in Köln treffen.“

        Eure Firma wurde von den Schweizer Behörden gelöscht weil ihr eine falsche Adresse angegeben hattet und Behördenbriefe nicht zugestellt werden konnten.

        EndEffekt Media GmbH
        ohne Domizil-sans adresse-senza recapito

        Die Gesellschaft wird in Anwendung von Art. 155 HRegV von Amtes wegen gelöscht, nachdem kein begründetes Interesse an der Aufrechterhaltung der Eintragung innert angesetzter Frist geltend gemacht wurde.

        https://www.moneyhouse.ch/u/endeffekt_media_gmbh_CH-170.4.011.096-4.htm?eid=2583820

        • comment-avatar

          Die Schweizer Firma wurde zugemacht da keine Geschäftstätigkeit mehr stattgefunden hat. Ein Investor ist abgesprungen und die Idee/das Projekt wurde niemals fertiggestellt.

          Hier in Malaysia leiten wir über 10 Startups mit ingesamt 30 Mitarbeitern und sind zusätzlich noch als Inkubator für Early-Seed Startups tätig. Es gibt hier viel Potenzial, gerade die Kids aus den ländlichen Gebieten, uns denen wollen wir helfen ihre Ideen zu verwirklichen.

          Wie du siehst, das ist alles Bullshit der hier steht. Niemand auch nur einen Funken Ahnung warum wir in Malaysia sind. Und ich werde in den nächsten Tagen einiges klarstellen. Niemand hier versteckt sich vor irgendwem.

          Es gibt hier einfach eine Menge Mist, den ich so nicht stehen lassen will. Wir sind keine Brandstifter, Rüber oder Erpresser wie die Leute die heutzutage Seiten wie KinoX, Movie4k oder ähnliches betreiben. Börse habe ich damals aufgebaut, lang ist’s her, ich war jung. Habe es aber dann relativ bald wieder abgegeben da ich und mein Team das Potenzial mehr zu schaffen als diese Idioten. Die Leute haben jeden Grund zu flüchten, was würde man auch sonst von so einem Pack erwarten?

          Es wird sich noch viel aufklären in den nächsten Wochen, seid gespannt.

          • comment-avatar

            Anonymous


            „Die Schweizer Firma wurde zugemacht da keine Geschäftstätigkeit mehr
            stattgefunden hat. Ein Investor ist abgesprungen und die Idee/das
            Projekt wurde niemals fertiggestellt.“

            Hat Fritzmann den Geldhahn zugedreht?

          • comment-avatar

            Fritzmann war niemals an der Börse beteiligt, ich habe ihn auch niemals kennengelernt. Ja, es wurde Firstload eingebunden, aber das war es auch schon. Wir waren einfach ein Affiliate. Fritzmann ist auch niemals an uns herangetreten.

  • comment-avatar

    Finde-Anna-Toll


    Nehmen wir einfach mal an die GVU betreibt OCHs und solche Foren, mittelbar(durch Kompensation) oder unmittelbar(selbst) sollte z.B. der liebe David dafür Geld oder eine Kompensation erhalten haben,
    würde er zum Erfüllungsgehilfen(1) werden und hier wird die Sache schon sehr heiß.
    (auch ein Forderungsverzicht ist eine art der Kompensation)

    Dann würde sich die GVU die der Rechteinhaber ist, diesem Board quasi eine Lizenz gegeben haben, für alles geistiges Eigentum was die vertreten und dort angeboten wird. (Billigung)

    Wenn soetwas rauskommt, dann hat die GVU Ihre Rechte verwirkt, überhaupt keine zivilrechtliche Handhabe mehr, auch die strafrechtliche Handhabe fällt weg, um genau zu sein, würde dabei sogar das Vortäuschen einer Straftat vorliegen. (§ 145d StGB)

    Außerdem wären die für die anderweitigen Verletzungen die begangen werden schadenersatzpflichtig.

    Hide.io als „Sand stripe“ / „Sandstreifen“, wäre grundsätzlich auch illegal, da die GVU dann zum Betreiber wird und das Fernmeldegeheimnis verletzt hätte – klingt komisch, is aber so, Telekommunikation ist nunmal geschützt.

    Dann müssten die tatsächlich irgendwas über parallele Konstruktion machen, und wenn das ganze auffliegt, naja dann könnte sich die GVU begraben.

    Nee sorry, ein bisschen zu weit hergeholt. Trotzdem von hide.io sollte man wirklich die Finger weg lassen.

    (1) https://www.rechtslexikon-online.de/Erfuellungsgehilfe.html

    • comment-avatar

      Watchdog


      Ganz ehrlich, ich hoffe, du hast recht. Ich hoffe, die ganze Spekulation platzt wie eine Seifenblase. Aber die GVU hätte sich 1) die Gelegenheit nicht entgehen lassen und sie wäre 2) umsichtig genug gewesen, gewisse Konstrukte zu benutzen, die sie da raushalten. Ich teile euren Glauben an die Gesetze nicht so ganz. Hier geht die gesamte deutsche Warez Szene hoch! Mit ein bisschen Kosmetik wird jeder Richter die Rolle der GVU absegnen.

      • comment-avatar

        Thomas Elbel


        Sorry, aber Du hast eine Vorstellung von der deutschen Justiz, die wohl nur durch Konsum von zu vielen Hollywood-Mafia-Streifen herrührt. Kein deutscher Richter würde seine Pension für ein bisschen Warez-Szene zerschlagen riskieren. Warum sollte er? Richter werden bekanntlich nicht nach Erfolg bezahlt, genau genommen sogar nicht mal nach Arbeitseinsatz.

        • comment-avatar

          Watchdog


          Ich bin mit meiner Vorstellung ganz zufrieden. Ich kann ohne Verifizierung leben ;)

          • comment-avatar

            Thomas Elbel


            Frei übersetzt: Ist doch egal, ob ich BS erzähle, so lange zumindest ich daran glaube. ;-)

          • comment-avatar

            Watchdog


            Ich glaub, ich werd hier falsch verstanden. Lars hat einen Beitrag geschrieben. Ich hab versucht, zu erklären, was diese Spekulation über jOker bedeuten würde. Ich bin der Erste, der heilfroh ist, wenn sich alles als Bullshit rausstellt. Kein Problem damit.

          • comment-avatar

            Thomas Elbel


            Lars hat nirgendwo diese verquaste Honeypot-Theorie angedeutet, auf die Du so hartnäckig immer wieder zurückkommst (warum auch immer). Es gibt viel einfachere und logischere Möglichkeiten. Ich habe darauf bereits hingewiesen.

          • comment-avatar

            Watchdog


            Die GVU war lt. Informant (unten im Artikel) seit 2011 an jOker/Samuel K. dran. Erklär mir, warum sie erst 2014 an die DB gekommen ist?

          • comment-avatar

            Thomas Elbel


            Ich zitiere einen etwas gynomanen Freund von mir: „Dran ist nicht drin.“

          • comment-avatar

            Jolly_AM


            Dran? Im Stern Artikel stand doch alles.
            Strafanzeige in 2011durch die GVU. Die kann man nur gegen Personen stellen.
            Danach haben die Behörden ermittelt, denn die sind die Strafermittler.
            Alles andere ist viel Fantasie, ob und wie es gewesen ist.
            Vor allem von jemanden, der sich so gern auf Fakten beruft und dann wild spekuliert, Mr. Wachhund.

          • comment-avatar

            pixelloop


            Da kinox im September und bto im Oktober gehackt wurden durch andere Szenemember und die BBZ Searchenginge auch Injektion anfällig ist, wäre es denkbar, dass die DB auch erst kürzlich geleakt wurde und an die GVU weiter gereicht wurde. Wäre nicht das erste mal, dass sich die Szene gegenseitig fertig macht.

          • comment-avatar

            Anonymus


            Da gibt es eine alte Meldung, wo ein Piratenjäger ausdrücklich sagt, Lars solle mal posten: Honeypot dürfen die nicht. Kapieren alle. Bloss der Spiegeldog nicht. Oder er hats nach 4 Tagen schon wieder vergessen.

            https://tarnkappe.info/meinung-gvu-klappe-die-zweite/

          • comment-avatar

            Thomas Elbel


            Seufz. Ick weeß.

          • comment-avatar

            Anonymus


            Sein Honeypotgelaber geht einem auf den Sack, Spiegeldog ist wahrscheinlich schon ein alter Hund. Kommt bald der Tierarzt. Is wie beim Menschen.

          • comment-avatar

            Finde-Anna-Toll


            Ich denke auch, dass es sinnvoll ist einen Perspektivwechsel zu wagen und das Ganze dann zur Diskussion zu stellen und Argumente auszutauschen.

            Und ohne Bullshit wäre es doch langweilig ;)

            Aber die meisten Probleme die nach Außen komplex erscheinen sind im Endeffekt sehr einfach und ohne viele Klimmzüge zu verstehen einfach fünf mal „Warum“ fragen:

            https://de.wikipedia.org/wiki/5-Why-Methode

        • comment-avatar

          Klaus-Dieter


          hat unsere justiz nicht erst bewiesen wie sie tickt?!? was war denn mit der porno streaming seite? hat da nicht auch ein richter etwas überreagiert? von daher würde ich für unsere justiz keinesfalls mein hand ins feuer legen wollen.

          • comment-avatar

            Thomas Elbel


            Wohlfeile Juristenschelte. Genau das, was ein Jurist gerne hört. Wenn sich irgendwo mal wieder wer an einem Kind vergreift, oder Politiker xy Steuern hinterzieht, oder Migrant yz ne Bank überfällt, sind die Richter garantiert viel zu lasch, aber wenn das eigene kleinkriminelle Hobby betroffen ist, ist es natürlich genau umgekehrt und außerdem sind hiesige Gerichte bekanntlich korrupter als in Palermo und regierungshöriger als in Moskau. Über 60 Jahre Rechtsfrieden durch Millionen sorgfältig abgewogener Entscheidungen hin oder her, Bananenrepublik basta. Geht mir wech mit diesem Scheiß. Gut. Zugegebenermaßen bin ich als Professor für öffentliches Recht, Sohn einer Richterin und eines Staatsanwaltes der für seinen Job sein Leben gegeben hat, als ich gerade 5 war, etwas vorbeeinflusst. Vielleicht, lieber Klaus-Dieter irgendwas magst Du mir ja mal erklären, was Du mit dieser dunklen Andeutung meinst. Ich habe nämlich wirklich keine Ahnung, worum es da gehen soll und inwieweit irgendein Richter da Deiner Meinung nach gefehlt hat.

          • comment-avatar

            Klaus-Dieter


            ich bin mir sicher du kennst die aktion mit redtube?!? so hießen die glaub ich. da diese seite nicht zu den täglichen seiten gehört die ich so besuche hab ich auch nur den anfang mit verfolgt und am ende leicht das interesse verloren. aber war es nicht so das ein richter leicht fertig irgendwelchen dubiosen anwäten das recht gegeben hat über die ip adressen an realdaten zu kommen? sorry aber man sollte richtern auch die aufgaben geben von der sie ahnung haben. mag ja sein das der richter nach besten wissen gewissen gehandelt hat aber trotzdem wars ein schuss in den ofen. und wer bitte sagt das hier alles mit rechten dingen abläuft? keiner. zumindest kanns keiner beweisen und wird es auch nie können.

          • comment-avatar

            Thomas Elbel


            Nee, sorry, ich kann auch nicht beweisen, dass es den Yeti nicht gibt. Was’n das für ne Logik. Redtube habe ich im Detail nicht mitverfolgt. Aber so wie Du es schilderst, stellt sich mir doch gleich die Frage, wer dort böswillig war, der Anwalt, der die (möglicherweise falschen) Fakten vorgelegt, oder der Richter, der auf diese vertraut hat.
            Ansonsten: Nein. Expertenrichter sind eben keine Lösung, im Gegenteil. Stell Dir vor, Du verklagst ein Krankenhaus, weil sie beim Blinddarm-OP das Skalpell drin gelassen haben und der Richter, vor dem Du dich wiederfindest ist, na? … ein Arzt. Superklasse. Da wissen wir doch gleich, wie das laufen würde, nämlich nach dem „Eine Krähe hackt …“-Prinzip.
            Sicherlich passieren bei Gerichten auch Fehler, sicher beruhen diese mitunter darauf, dass Richter halt nicht in jeder kriminalitätsbehafteten Materie so drinstecken können, als ob sie sie selbst studiert hätten, aber um solche Fehler zu vermeiden, hat der Gesetzgeber ein Mehrinstanzenverfahren und die Möglichkeit der Einschaltung von Sachverständigen geschaffen. Und ich behaupte, das funktioniert für die meisten Deutschen im Großen und Ganzen genau so lange gut, bis sie selbst mal negativ Betroffene sind, was irgendwie auch kein Wunder ist.

      • comment-avatar

        pixelloop


        4 Boards und 121 Upper sind nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, die Szene ist weit größer und die wirklich dicken Fische, sowie die sft und usenet Szene sind unangetastet und da kommt immerhin alles her, was irgendwann in den ddls landet. Im Grunde wurde nur mit Symbolwirkung an der Oberfläche gekratzt.

      • comment-avatar

        Anonymus


        Geozentrisches Weltbild, der Herr Schosshund? Damit waren die auch lange zufrieden, früher.

        Wer sagt uns, daß nicht du ein Informant der GVU bist? Wenn man schon dauernd von Informanten redet.

        Schon komisch, von Deinem Forum ist hier nie die Rede und da sucht keiner. Wann haben sie dich denn umgedreht? Durchgedreht bist Du sowieso.

        Natürlich teilst Du unseren Glauben an die Gesetze nicht so ganz.
        Schliesslich bist Du genauso kriminell wie irgendein anderer Forumsbetreiber. Jedenfalls für das Gesetz. Bloss du siehst das natürlich ganz anders.

  • comment-avatar

    pixelloop


    Oboom und uploaded sind in der Schweiz, da ist auch für die GVU nichts zu machen. Im Sinne des Datenschutzes ist die Schweiz für Daten nach wie vor der Beste Standort und hätten vor Jahren nicht alle Boards ihre eigenen Cashcows haben wollen, dann wären noch alle bei RS aktiv und diese Situation die wir gerade erleben hätte gar nicht dieses Ausmaß annehmen können. Es zeigt sich, dass man auf kurz oder lang immer über die eigene Gier stolpert. FS und BS waren hingegen über die deutschen Betreiber antastbar.

    • comment-avatar

      Watchdog


      Ich glaub nicht, dass Länder Schutz bieten. Für die GVU und die MPAA sind die Hoster der Organisierten Kriminalität zuzurechnen. Da kooperiert auch die CH voll. Wenn die Daten vorliegen, werden sie ausgewertet! Es ist nur Spekulation, ob sie vorliegen.

      • comment-avatar

        pixelloop


        Tut mir leid wenn ich da Einwände habe, aber ein paar Punkte sprechen dagegen.

        1. Sind RS, Oboom und uploaded nachweislich keine Cashcows, dass bedeutet sie stehen nicht unmittelbar in Verbindung mit der organisierten Kriminalität. Obwohl sie davon profitieren.

        2. Ist ihr Anteil an legalen Content größer als bei SO, BS, FS und wie die Cashcows nicht alle heißen. Die Gefahr des Datenschutzverlustes unbeteiligter ist somit viel zu groß.

        3. Sind die drei Schweizer bei DMCA Löschungen kooperativer als alle anderen.

        4. Kam es noch nie zu einem Bust, oder Userdefacing bei schweizer OCHs.

    • comment-avatar

      ach die Schweiz… früher vor 5 Jahren, ja früher,. die gute alte Zeit. Da hiess es sogar mal, das CH-Bankgeheimnis sei für die Ewigkeit uneinnehmbare Festung ;-) Ausländische Behörden & Firmenbegehren hätten keine Chancen da rein zu kommen… welcher Fussball-Boss vom FC Bayern München sitzt noch mal im deutschen Knast wegen dem löchrigen Schweizer Bankgeheimnis? „Im Sinne des Datenschutzes…“ finde die GVU wenn nötig ein Käseloch als Eingang da rein – schliesslich gibt es auch in der CH eine CH-GVU. Gibst Du mir, gib ich Dir…

      • comment-avatar

        xyz


        Rapidshare hat gegen Ende Uploader IPs rausgegeben. Damit hatte die große Abkehr von RS ja angefangen

        • comment-avatar

          pixelloop


          Es gab nur einen angeblichen Fall bei RS, bei dem jemand Musik von Bushido geupped haben soll. Dieser wurde nie durch Dokumente bestätigt. Ansonsten hat es noch nie einem Bust auf OCH User gegeben, da diese in der Regel Accounts bei mehrfachem DMCA Beschwerden löschen.


Leave a comment