Leaked.to – Datenbank-Forum nach einem Jahr Pause wieder online

Lange Zeit arbeitete man am Relaunch von Leaked.to. Im Laufe dieser Nacht ging das Forum wieder ans Netz. Viel ist dort noch nicht zu sehen.

In Pocket speichern
hacker in the dust
Bildquelle: Alireza Esmaeeli

Das Forum Leaked.to ist nach rund einem Jahr Downtime wieder erreichbar. In den letzten Wochen war über die Domain lediglich der hauseigene Discord-Channel erreichbar.

Leaked.to fängt wieder bei null an

Seit wenigen Stunden ist das offensichtlich rechtswidrige Datenbank-Forum Leaked.to wieder am Netz. Dort bieten Cyberkriminelle durch einen Hack oder Social Engineering erlangte Daten zum Kauf an. Andere Nutzer, die derartige Datensätze zwecks Phishing etc. missbrauchen wollen, können solche Informationen dort käuflich erwerben. Ob dort den Nutzern auch kostenlose Datensätze angeboten werden, bleibt noch abzuwarten.

Bezogen auf die angebotenen Inhalte ist leaked.to somit durchaus mit den Wettbewerbern wie etwa Nulled.to oder Cracked.to vergleichbar. Allerdings war dieses Forum seit jeher kleiner und musste vor wenigen Stunden wieder mit null Threads und Usern anfangen. Auch die Credits gingen offenkundig verloren. Die Registrierung ist für jedermann offen, der seine Bestätigungs-Mail in seinem Spam-Ordner ausfindig machen kann…

leaked.to logo

Der reine Besuch derartiger Foren ist legal, sofern man keine illegal erworbenen Informationen dabei bezieht oder verkauft. Dennoch empfiehlt sich zum eigenen Schutz der Einsatz von einem VPN. Am Zugang über das Tor-Netzwerk müssen die Betreiber von leaked.to noch ein wenig arbeiten.

drugs, handcuff, Handschellen, Drogen

Lesen Sie auch

Derzeit ist das SSL-Zertifikat fehlerhaft. Mehr als die reine Cloudflare-Fehlermeldung ist da noch nicht zu sehen.

Update: Der Start von leaked.to verlief wohl recht holprig, wie unser Informant uns mitteilt. Neue User konnten in den ersten Stunden ihre Beiträge nicht verstecken oder eigene Postings im Ankündigungsbereich veröffentlichen, der eigentlich nur für Mods und Admins vorbehalten ist. Doch die ersten Probleme konnte man offenkundig recht schnell beheben. Der ganze Rest kommt dann nach und nach…

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.