Was ist bei Oboom los?

Article by · 26. September 2014 ·

oboom logo
Die Nutzer des Sharehosters Oboom haben im Moment offenbar Grund zur Klage. Die Zahlungen mancher Uploader wurden bis auf weiteres ausgesetzt. Auch die Geschwindigkeit der Transfers soll derzeit stark beeinträchtigt sein.

Beim Sharehoster Oboom gibt es offenbar Probleme. Ein Uploader hat bei Google Plus den Screenshot einer Nachricht (siehe unten) veröffentlicht, die er kürzlich von Oboom erhielt. In der E-Mail wird ihm mitgeteilt, dass es bei seiner Auszahlung zu Problemen gekommen sei. Man arbeite derzeit sieben Tage in der Woche an der Lösung des Problems. Nach eigenen Angaben wurden mehrere Konten eingefroren weil der Oboom AG vorgeworfen wird, man halte dort Werke vor, deren Urheberrechte verletzt werden. Auch sollen momentan nur Zahlungen über Kreditkarten möglich sein, die von Resellern angeboten werden.

Im Support-Thread von Boerse.bz lassen sich ebenfalls die Nutzer diverser Sharehostern aus. Bemängelt werden vor allem die niedrigen Downloadgeschwindigkeiten, die bei Oboom momentan angeboten werden. Auch die Tatsache, dass Uploads sehr schnell gelöscht werden und nicht mehr verfügbar sind, wurde häufiger kritisiert. Bei Oboom kommt das vom Advanced Takedown Tool von Uploaded.net zum Einsatz. Dieses ermöglicht es Rechteinhabern und deren beauftragten Anti-Piracyfirmen, eigenhändig Archive zu löschen, die illegal hochgeladen wurden.

Für die Nutzer war der Support nicht erreichbar, E-Mails wurden innerhalb von bis zu zwei Wochen nicht vom Anbieter beantwortet. Ein Uploader schrieb bei Boerse.bz, er sei jetzt bezahlt worden. Ob das auf alle offenen Rechnungen zutrifft, bleibt freilich abzuwarten.

Über die Gemeinsamkeiten zwischen den Anbietern Oboom und Uploaded.net berichtete unser Autor Scenepirat vor einigen Monaten.  Scenepirat hatte sich im Artikel auch über den „Goldrausch der Uploader“ geäußert, die dort tatsächlich sehr gut entlohnt werden. Seiner Meinung nach würde es allerdings „nicht lange dauern, bis die Vergütung heruntergesetzt wird.“ Man wird sehen, ob sich seine Prophezeiung bewahrheitet.

Die Firma steht jetzt unter ernormen Druck, die User wechseln kurzfristig zu anderen Sharehostern, wenn ihnen die Geschwindigkeit nicht mehr zusagt. Uploader wollen für ihre Tätigkeit ebenfalls zeitnah entlohnt werden. Sofern die internen Probleme nicht bald bereinigt werden, muss Oboom damit rechnen, dass sehr viele Down- als auch Uploader schon bald ihren Anbieter wechseln werden.

oboom uploader nicht gezahlt

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

9 Comments

  • comment-avatar

    puppet master

    Haben die Vergütung jetzt komplett deaktiviert.

  • comment-avatar

    Gulach

    Der Herr Sobiraj labert mal wieder Dünnpfiff.
    Account Verlängerung nur über Masterkart möglich xD. Das ich nicht Sterbe vor lachen ist ein wunder.
    Du Idiot, ich habe am 25 noch mein account Via PSC erweitert. Ja auch meine 100€habe ich Ausgezahlt bekommen.

    • comment-avatar

      Der Gulach, wieder Quatsch erzählt. Siehe Oben, die Vergütung wurde deaktiviert!

  • comment-avatar

    MoMo

    http://imgs.re/image/okr

    Und weiter gehts! ;)

  • comment-avatar

    MoMo

    Oboom versendet nun auch folgende Email:

    Hallo *****,

    ja, leider ist das so. Es gibt einen Internetkriminellen der uns
    versucht zu schädigen (weiter ins Detail kann ich wegen des laufenden
    Verfahrens leider nicht gehen). Nur soviel, man beschuldigt uns
    Homepages zu betreiben mit denen wir nichts zu tun haben. Dadurch sind
    Gelder eingefroren worden. Selbstverständlich bemühen wir uns um andere
    Zahlungsanbieter, allerdings sind diese gezwungen den Sachverhalt vorher
    zu prüfen, Mastercard und VISA verlangt es so.

    Die verzögerte Auszahlung ist nur eine Sicherheitsmaßnahme, die wir
    unglücklicherweise derzeit nicht umgehen können. Wir haben die
    Problematik aber fast gelöst. Wir rechnen damit, dass wir noch Ende
    dieser Woche / Anfang der Kommenden beginnen können nach und nach
    auszuzahlen, damit wir schnellstmöglich wieder in unser normales
    Auszahlungsfenster finden.

    Kind Regards / mit freundlichen Grüßen,

    Dennis Mehringer

    Mädchen für Alles

    OBOOM AG

    Grossmatt 6

    NW-6052 Hergiswil

    • comment-avatar

      Nur ich

      Wieso sind sie denn bei vielen Seiten Haupthoster? Natürlich haben sie sich eingekauft. Nur einige Seiten sind standhaft geblieben.
      Wie dämlich muss man sein und sich aufkaufen lassen.
      Es gibt einen Internetkriminellen, der uns versucht zu schädigen.
      Hat der Kriminelle oboom vor Gericht gezerrt? Vollkommen absurd.

      • comment-avatar

        MoMo

        Was erzähst du denn für ein Scheiß zusammen? Wer hat denn abgestritten das sich Oboom bei Seiten einkauft? Und es ist auch völlig legal. Sowas nennt man Promotion!

        Oh mein Gott ich sehe gerade, die Krombacher Brauerei hat sich auch auf fast allen TV Sendern eingekauft!

        Dann das nächste von dir. Klar gibt es Robert King der versucht jeden Filehoster u schädigen! Muss man dazu vor Gericht? Nein! Man scheiß die Hoster einfach bei Visa & Mastercard an und wenn du Glück hast sperren sie die Konten und genau das ist beei Oboom passiert. Genau wie bei einigen anderen Hostern vorher.

        Glaubst du alles nicht? Dann bitte schön:
        http://stopfilelockers.com/oboom-merchant-accounts-closed/

  • comment-avatar

    dale-gribble

    Das Vergütungsmodell von oboom wurde ja schon geändert und ziemlich nach unten geschraubt. Lediglich die Top Kategorie blieb unverändert, allerdings sind da jetzt nur noch vier Länder drin, viele sind rausgeflogen. Dahinter gibt es jetzt nur noch eine sehr schlecht vergütete Kategorie mit einigen Ländern. Zwar schreiben sie, dass das nur vorübergehend sei, aber es war ja klar, dass sie ihre ursprüngliche Vergütung nicht halten können.


Leave a comment