iOS8: PanguTeam arbeitet am Jailbreak

panguteam
Vor einigen Stunden wurde iOS 8 feierlich von Apple für alle Nutzer zum Download freigegeben. Die chinesischen Hacker vom PanguTeam haben nun ihr Schweigen gebrochen. Sie kündigten beim sozialen Netzwerk Weibo an, dass sie schon an einem Jailbreak arbeiten. Die spannende Frage ist aber, wie viele der bisher bekannten Lücken noch in der finalen Version vorhanden sind.

Sowohl die Hacker von evad3rs als auch vom PanguTeam haben sich bis zur Veröffentlichung der endgültigen Version von iOS 8 ausgeschwiegen. Die vier Mitglieder von PanguTeam wollten wahrscheinlich warten, bis die finale Version verfügbar ist. Alleine aufgrund der Beta-Version konnte nicht eingeschätzt werden, ob ein Jailbreak gelingen kann. Die Macher des Jailbreaks von iOS 7.1 bis iOS 7.1.2 haben sich aber noch nicht dazu geäußert, wie lange die Fertigstellung dauern soll. Dafür müssten sie einige technische Informationen bekannt geben.

Bei iOS 7 war Apple auf Nummer sicher gegangen. Dabei dauerte es nicht weniger als drei Monate, bis die Firmware geknackt war. Da es diesbezüglich keine weiteren Informationen gibt, bleibt abzuwarten, ob die Community wieder ähnlich lange warten muss. Entscheidend ist vor allem, ob Apple alle zwischenzeitlich veröffentlichten Sicherheitslücken geschlossen hat. Die Beta-Version von iOS 8 war noch anfällig für manche alte Lücken. Wenn erneut alles dicht ist, dürfte es wieder deutlich länger dauern.

Die anderen Jailbreaker-Teams haben sich bezüglich der neuen Firmware noch gar nicht geäußert. Von daher gilt: Wer auf seinem iDevice den letzten Jailbreak nicht gefährden will, sollte vorerst kein Update der Firmware durchführen.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.