Interview mit Vlado, Filehosting-Betreiber aus Leidenschaft

Tunny, besser bekannt als Vlado, konnte sich in der Filehosting-Szene mit DDL.to und VUP.to einen Namen machen. Einen guten sogar. Er und seine Mitbewerber stehen aber zunehmend unter Druck. Wir sprechen mit ihm ausführlich über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Filehostings.

Wer Vlado kennenlernt, merkt, dass er gerne tut, was er tut. Dabei sehen seine Aussichten alles andere als rosig aus. Die Werbevermarkter drücken schon lange die Preise nach unten. Vielen wird zudem nachgesagt, die Webseiten-Betreiber immer dreister zu betrügen. Manche Firmen sind zwischenzeitlich dazu übergegangen, Ausweiskopien von den Admins zu verlangen. Nur wer aus dem Graubereich ist ernsthaft daran interessiert, wem auch immer seine Identität offen zu legen? Wohl kaum jemand.

DDL.to Logo Vlado

Dazu kommt eine mehrstufige Strategie von Big G, die offenbar sowohl die Adblock-Entwickler als auch die anderen Online-Vermarkter abseits von Google Adsense bzw. Adwords um ihre Umsätze bringen soll. Im Januar kündigte Google an, den Adblock-Entwicklern systematisch die Rechte zu entziehen. Das könnte für Werbeblocker wie uBlock Origin und uMatrix das Aus bedeuten. Zumindest solange sie ihre Erweiterungen für den Google Chrome anbieten wollen. Und eben dieser Browser wird in Deutschland plattformübergreifend zunehmend benutzt. Außerdem wird Googles eigener Adblocker in den Chrome integriert. Kritiker sehen diese Vorgehensweise ganz klar als Strategie von Google an, um die Werbemärkte noch besser kontrollieren zu können. Denn wenn Google es nicht will, werden die Anzeigen bestimmter Anbieter einfach nicht mehr zugelassen. Vlado befürchtet auf seinem Blog noch krassere Einbußen. Das könne darin münden, dass er seine Dienste künftig nicht mehr kostentragend anbieten kann. Er hat bereits reagiert. Schon vor RapidVideo stellte er sein Verdienstmodell für Uploader auf PPS (Pay Per Sale) um. Bei DDL.to erhalten sie lediglich eine Provision für die Vermittlung von kostenpflichtigen Premium-Zugängen. Das Anlocken zusätzlicher Besucher wird nicht mehr entlohnt. Bei Vlados Streaming-Hoster VUP.to gab es sowieso nie irgendwelche Rewards (Vergütungen). Niemand lädt dort aus monetären Gründen hoch.


Tarnkappe.info: Vielleicht magst Du Dich für den Anfang einfach mal vorstellen. Ein wenig zu Deinem Alter, Hobbys, Wohnort, Familienstand etc.

Vlado: Ihr könnt euch vorstellen, dass für mich, vor allem in dieser Branche, Anonymität meine erste Priorität ist. Auf jeden Fall bin ich froh, dass ich nicht in Europa lebe. Für meine schlechte Rechtschreibung bitte ich euch im Voraus um Entschuldigung. Dies aus dem Grund, da ich mir Deutsch selbst beigebracht habe.

 

Tarnkappe.info: Wie bist Du überhaupt zu diesem Thema gekommen?

wi.to tunny vladoVlado: Mein Interesse am Thema Filehosting besteht bei mir schon seit vielen Jahren. Wie einige Leser vielleicht wissen, hatte ich vorher ein Projekt, welches durch Mangel an Erfahrung gescheitert ist. Mein Interesse war es nie viel Geld durch Projekte zu verdienen. Es ist die Leidenschaft bei mir, die es auch in den Jahren vor Partnervergütungen gab.

 

Tarnkappe.info: Dann mal anders gefragt: Was genau reizt Dich so sehr daran?

Vlado: Die Dimensionen, mit ich mit dem Filehosting erreichen kann. Sei es die Anzahl der Dateien oder die Statistiken. Es ist einfach diese Materie, die mich reizt, Tage, Wochen und Monate für Projekte zu investieren. Wie ich schon erwähnt habe, es war nie meine Idee mit den Projekten Profit zu schlagen. Die ganzen Werbe- oder Premiumeinnahmen sind in Projekt- und Serverkosten investiert worden. Spaß und Freude, Anderen etwas anzubieten, das sind meine Hauptgedanken dabei.

Tarnkappe.info: Wie kam es zur Gründung von Userupload.net? Deine E-Mail-Adresse weist auf einen Zusammenhang hin. Ist ein Sharehoster nicht schon genug Arbeit?

Vlado: Ich will nochmals erwähnen, dass Userupload.net nicht mir gehört. Ich besitze noch andere Seiten, aber nicht Userupload.

 

vup.to screenshot vlado

Tarnkappe.info: Okay, warum hast Du zudem den Streaming-Hoster VUP.to gegründet?

Vlado: Es sollte ein weiterer Dienst entstehen, der den Nutzern ermöglicht, flüssiges Streaming auf schnellen Technologien anzubieten (wie zum Beispiel HLS). DDL.TO hatte auch vor einem Jahr ein Streaming-Angebot. Jedoch habe ich schnell bemerkt, dass dies auf Dauer nicht funktioniert. Daraufhin habe ich mich entschieden, den Dienst VUP.to zu gründen und es so minimalistisch wie möglich zu halten. Die aktive Userzahl und der Traffic steigen von Tag zu Tag.

 

Das Streaming hat sich revolutioniert.

Tarnkappe.info: Wie siehst Du das: Wird das Streaming dem Download künftig noch mehr das Wasser abgraben?

Vlado: Streaming hat sich revolutioniert und das drastisch. Wir alle wissen, wie sich das Streaming in den letzten zehn Jahren verändert hat. Internet-Leitungen und mobiles Internet werden immer schneller, 4K Streaming ist heute normal. Was zwischen 2009 und 2019 so alles geschehen ist, ist immens. Streamcloud hatte zum Beispiel maximal 480p Streaming im Angebot und mehr konnte man sich damals auch gar nicht vorstellen. Heute ist 4K Streaming auch in der Szene normal geworden. Netflix, Amazon Prime und andere Anbieter sind erschienen und gewachsen. Man könnte schon meinen, dass die Streaming-Szene in der Grauzone viele User durch Netflix und Co. verloren hat. Wenn man sich die Nutzerzahlen der letzten drei Jahre zum Beispiel von Kinox.to anschaut, sieht man, dass sich einiges verändert hat. Streaming ist die einfachere Methode als Download. Für Nutzer ohne Erfahrung ist Streaming die erste Wahl.

 

Tarnkappe.info: Ja, weil es simpel ist. Interessant für die älteren Nutzer wäre sicher ein Statement von Dir zum mittlerweile geschlossenen Anbieter Wi.to.

Vlado: Die kurze Domain ist sehr attraktiv. Weil man sie auch so gut aussprechen kann, entschied ich mich damit einen Filehoster aufzubauen. Durch Mangel an Erfahrung ist dieses Projekt aber schnell (nach ca. 6 Monaten) gescheitert. Die Domain war daraufhin etwa ein Jahr nicht erreichbar. Zurzeit benutze ich Wi.to für interne Zwecke (staging, testing usw.).

 

DDL.to VUP.to InterviewTarnkappe.info: Wieso beschäftigst Du Dich überhaupt mit dem Thema Filehosting, wo der Markt doch so strikt aufgeteilt ist? Hoffst Du, an den bestehenden Verhältnissen etwas ändern zu können? Wenn ja, mit welchen Mitteln?

Vlado: Die beiden Dienste ermöglichen Nutzern Dinge, die andere Dienste eventuell nicht anbieten (können oder wollen). Ich versuche auf die Wünsche meiner Nutzer einzugehen und probiere diese so gut es geht auch umzusetzen. Die Server stehen in Europa an guten Standorten, die auch einiges ermöglichen. Wie ich schon erwähnt habe, Filehosting ist eine Branche, die mir gefällt. Ich mache es aus Leidenschaft.

 

Tarnkappe.info: Gibt es vielleicht eine Nische, die man stattdessen besetzen könnte?

Die Branche ist riesig und es ist schwer zu sagen, ob man dies besetzen könnte. Es gibt Konkurrenten die bieten mehr an und sind auch lukrativ. Die beiden Dienste, die von mir angeboten werden, werden sich durch die Dienstleistungen abheben. Darum gibt es sehr viele wiederkehrende Besucher, die unser Angebot aufgrund der Download- oder Streaming-Geschwindigkeit schätzen.

 

Tarnkappe.info: Warum ist das Design derart minimalistisch? Zufall, Absicht?

Vlado: DDL.TO und VUP.TO wurden mit Absicht so minimalistisch gehalten. Es vereinfacht vielen Nutzern das Downloaden und auch das Nutzen der Angebote. Stichworte: User Experience und Usability.

 

Tarnkappe.info: Mit welchen Warez-Foren, Streaming- bzw. Download-Portalen arbeitest Du eng zusammen? Wie sieht die Kooperation im Detail aus?

Vlado: Ich kooperiere nicht mit Webseiten aus der Grauzone. Wie bei den meisten seriösen Anbietern werden gemeldete Dateien regelmäßig gelöscht. Hier wird niemand bevorzugt.

 

Ich würde jedem Hosting-Betreiber davon abraten, mit Kinox oder Movie4k zu kooperieren.

 

Tarnkappe.info: Was hat sich seit dem Bust von Kino.to verändert? Willst bzw. kannst Du mit den Nachfolgern KinoX/Movie4k zusammenarbeiten?

Vlado: Ich würde jedem Hosting-Betreiber davon abraten, mit Kinox oder Movie4k zu kooperieren. Die Kinox-Gruppe ist wie ein Blockbuster in der Warez-Scene in Deutschland. Sie sind auf der Watchlist und werden jeden Tag beobachtet.

 

Tarnkappe.info: Stimmt es, dass Du einen Zusammenhang mit gstream.to und kino.to hattest früher?

Vlado: Es wurde Jahre hinweg behauptet, dass ich der Betreiber von gstream.to bin. Das stimmt nicht und ich war niemals der Betreiber dieser Seite. Auch gab es keine Zusammenarbeit mit den Machern von Kino.to. Mein Name wird einfach mit „Vladi“ verwechselt, dem Admin von gstream.

 

uploader tool zoom.eu

Wer wie Kim seinen Reichtum vorführt, lebt auf Dauer gefährlich.

 

Tarnkappe.info: Glaubst Du, Kim Dotcom wird in die USA ausgeliefert? Was hat sich seit der Megaupload-Razzia eigentlich in dieser Branche verändert? Das muss für Euch wie ein Nackenschlag gewesen sein. Kim dachte ja, er wäre sicher, weil sich seine Firma strikt an die DMCA-Vorgaben gehalten hat.

Vlado: Kim Schmitz hat sich zu öffentlich gezeigt. Er war der Star im Bereich Filehosting. Jeder kannte ihn durch seine Aktionen. Er war in etlichen Zeitungen und zeigte seinen Reichtum, den er durch das Filesharing verdient hat. Wie kann man sich dann noch sicher fühlen? Ein sehr gutes Beispiel ist Share-Online. Die Betreiber von Share-Online kennt man bis heute nicht und was ist geschehen? Nichts. Uploaded hat damals genau den gleichen Fehler gemacht.

 

Tarnkappe.info: Vielen Uploadern geht es wirklich nur ums liebe Geld, oder hast Du diesbezüglich etwa andere Erfahrungen gemacht?

Vlado: Nein, das stimmt nicht. Es gibt sehr viele Uploader, die den Dienst nur wegen der angebotenen Qualität nutzen. Jeder Uploader hat seine Gründe dafür. Wie man auch auf Zippyshare sehen kann: es funktioniert.

 

Keine Angst vor staatlichen oder privaten Ermittlern.

 

Tarnkappe.info: Wie tief sitzt bei ihm die Angst vor der GVU, MPAA, IFPI oder den staatlichen Behörden, die sich um gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzungen „kümmern“ ?

Vlado: Gar nicht. Weil sich DDL/VUP um Abuse kümmert und auch dementsprechend zeitnah die Inhalte löscht.

 

Tarnkappe.info: Sind die Server noch beim Russian Business Network (RBN) ?

Vlado: Nein. Sie stehen nicht im direkten Kontakt mit dem RBN.

 

RechenzentrumTarnkappe.info: Wieso wurde die Vergütung abgeschafft? Wie kam es dazu? Mindert das nicht die Attraktivität?

Vlado: Es ist in dieser Zeit einfach nicht mehr rentabel. Werbevermittler haben die eCPM inzwischen so in die Knie gezwungen, dass viele Betreiber anfangen, die Vergütungen bei PPD zu reduzieren oder langsam und sicher abzuschaffen. Dies geschieht eigentlich nur wegen den Adblock Nutzern und dem kommenden Update von Google Chrome im Sommer. Solange der Dienst immer noch so funktioniert wie vorher, wird es nicht unattraktiv. Im Fall von DDL haben sich die Nutzerzahlen jedoch stabil gehalten.

 

Tarnkappe.info: Wie kannst du den Up- bzw. Downloadern Sicherheit garantieren? Die IP-Adressen werden gespeichert, oder?

Vlado: Wenn ein Seitenbetreiber behauptet, er würde keine Informationen speichern, dann ist das schlichtweg eine Lüge. IP-Adressen werden auf beiden Seiten gespeichert. Die Informationen brauche ich einfach gegen Betrüger, die den Dienst missbrauchen. Die Informationen werden jedenfalls nach sieben Tagen überall aus den Datenbanken gelöscht. Download-Informationen werden auch nach sieben Tagen gelöscht. Die Server sind mit neuester Technologie ausgestattet und haben ein ausgeklügeltes Monitoring System.

 

Tarnkappe.info: Wie wird sich das Internet in den nächsten Jahren verändern? Noch mehr Gesetze? Oder greifen die sowieso nicht?

Vlado: Wie wir schon bei der Abstimmung von Artikel 13 gesehen haben, kann es nicht besser werden. Im Internet müssen sich die User neu organisieren und Wege finden, wie man die Gesetze umgehen kann.

 

Tarnkappe.info: Und was machst du in zehn oder 15 Jahren beruflich? Noch immer ddl.to und vup.to ? Oder vielleicht etwas ganz anderes?

Vlado: Wenn ich in die Zukunft schauen könnte, hätte ich schon vor Jahren in Bitcoin investiert und würde es heute auf meiner privaten Insel gut gehen lassen. 😊

Das kann ich nicht sagen. Das Leben steckt voller Überraschungen.

 

 

Tarnkappe.info: Das stimmt wohl. Dir vielen Dank für die ausführlichen Antworten! Und Danke an alle Leser, die selbst auch ein paar Fragen zu diesem Interview beigetragen haben.

 

Beitragsbild Scott Umstattd, thx! (Unsplash Lizenz)

"Interview mit Vlado, Filehosting-Betreiber aus Leidenschaft", 5 out of 5 based on 13 ratings.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch