Matrix, reflections
Matrix, reflections
Bildquelle: SETShots, thx! (CC BY-NC 2.0)

Tarnkappe.info bietet Chat-Raum für Matrix

Tarnkappe.info ist jetzt auch im Matrix-Netzwerk vertreten. Dort bekommt man nicht nur die News frei Haus serviert, sondern kann auch chatten.

Das Matrix Netzwerk umfasst nach eigenen Angaben mehr als 110.000 Nutzer, die sich in über 17.000 verschiedenen Räumen treffen und über 64.000 dezentrale Server verteilt sind. Korrektur: Alleine bei matrix.org waren es im Januar 250.000 aktive Nutzer täglich. Der Datenverkehr setzt auf eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die eigene Identität wird gut geschützt. Wer möchte, kann natürlich optional noch ein VPN* einsetzen.

Schon aufgrund der vielen negativen Medienberichte geht die Nutzung von Telegram seit Monaten kontinuierlich langsam aber sicher zurück. Wir möchten euch auch in Zukunft einen bunten und aktiven Chat anbieten, weswegen wir unsere öffentliche Chat-Gruppe nun um das Matrix-Netzwerk erweitert haben. Wir betreiben dafür auch einen eigenen Server. Der Login funktioniert übrigens auch mit den Login-Details von unserem Forum.

Bei Matrix gibt es auch gut funktionierende Verbindungen zu anderen Netzwerkprotokollen von Discord, Slack, Signal, WhatsApp, den Facebook Messenger, iMessage, Skype, Instagram, X, IRC, LinkedIn, E-Mail, XMPP, Tox, WeChat, Mastodon und viele mehr. Mit Matrix sind sogar Videokonferenzen möglich. Wer sich für die Hintergründe interessiert: Unser Autor marzl hat vor über einem Jahr eine ausführliche Einführung zum Thema Matrix veröffentlicht.

Für unseren öffentlichen Raum haben wir eine Brücke zu Telegram eingerichtet. Was die Telegram-Nutzer schreiben, sehen auch die Matrix-User und umgekehrt. Bis die Bridge zuverlässig lief und wir alle technischen Hürden nehmen konnten, ist schon ein bisschen Zeit vergangen. Doch jetzt freuen wir uns umso mehr, dass es geklappt hat.

matrix

Matrix ist dezentral aufgebaut

Im Unterschied zu Telegram ist Matrix komplett dezentral aufgebaut. Man verbindet sich mit einem Client wie Cinny oder Element und nicht mit einem zentral arbeitenden Cloud-Dienstleister, sondern mit einem der vielen verfügbaren Server. Das sorgt dafür, dass im Gegensatz zu einem zentralen Anbieter staatliche Zensur schwer bis unmöglich wird. Sollte eine Behörde etwas einfordern, müsste sie sich gleichzeitig an alle Betreiber der über 64.000 Server wenden. Wer noch auf der Suche ist: Eine Liste mit einigen Servern findet man beispielsweise hier.

Manchmal gibt es Probleme beim Betreten unserer Gruppe, dann einfach diese verlassen und sie erneut betreten. Oder aber man kontaktiert jemanden aus der Redaktion oder von den Moderatoren und bittet um eine Einladung. Das funktioniert auf jeden Fall sehr zuverlässig.

Grafik von der App Syphon, thx!

Ein Netzwerk, viele Clients

Nachteile hat man kaum. Zwar sind ein paar Features von Telegram für Matrix noch nicht verfügbar, doch das Look and Feel ist mit Element oder Cinny recht ähnlich wie bei Telegram. Das Programm Element gibt es plattformübergreifend nicht nur für PCs, sondern auch als App für Android- und iOS-Smartphones. Cinny wurde bislang nur als Client für Computer entwickelt.

Erwähnenswert ist noch die mobile App FluffyChat oder Syphon. Doch es gibt noch mehr. Hier findet man eine Liste aller verfügbaren Programme für unterschiedliche Geräte und Betriebssysteme. Viele sind aber noch nicht ausgereift, weswegen wir momentan zur Nutzung von Cinny und Element raten. Der Chat funktioniert aber auch browserbasiert.

Wo findet man die öffentliche Gruppe von tarnkappe.info?

Unseren reinen Newsfeed (ein bisschen wie RSS) bei Matrix findet man hier. Der öffentlichen Gruppe für den Austausch kann man hier beitreten. Du hast einen Account in unserem Forum? Dann kannst Du Deinen Login auch für Matrix nutzen! Wer noch nach den Regeln für den Chat sucht, diese sind wie eh und je dort verfügbar.

Übrigens sind wir noch auf vielen weiteren Social Media Kanälen und anderen Netzwerken zu finden. Eine komplette Liste zu dem Thema gibt es natürlich auch. Dort findet man uns bei Mastodon, Discord, Threads u.v.m. Außerdem erhält man darüber Zugang zu unseren bisher veröffentlichten Podcasts.

Tarnkappe.info

(*) Alle mit einem Stern gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Du über diese Links Produkte oder Abonnements kaufst, erhält Tarnkappe.info eine kleine Provision. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten. Wenn Du die Redaktion anderweitig finanziell unterstützen möchtest, schau doch mal auf unserer Spendenseite oder in unserem Online-Shop vorbei.

Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem brachte Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.