Freakshare & Bitshare: First Data Latvia ohne Geschäftsbeziehung?

Article by · 3. November 2014 ·

boarding pass Selimi Kastriot
Die Communication Managerin der First Data Bank teilte uns mit, das Schwesterunternehmen in Lettland habe “keine Verträge oder Geschäftsbeziehungen mit Händlern in diesem Zusammenhang” unterhalten. Allerdings wurde das Statement (absichtlich) sehr schwammig formuliert. Rund um KinoX, MyGully und Boerse.sx gibt es weitere Neuigkeiten. So präsentiert Selimi Kastriot bei Instagram sein Flugticket nach Priština.

Frau Clara Zawadski von der deutschen Tochter der First Data mit Sitz in Bad Vilbel teilte uns heute per E-Mail mit: “Wir sind ein internationales Unternehmen das in 35 Ländern operiert. Wir bieten nicht in allen Ländern die gleichen Produkte und Services an. First Data Lettland ist keine Bank, sondern bietet Payment-Technologie und das Processing von Zahlungsverkehrsdaten für Banken an. Das Unternehmen ist auch kein Acquirer für Händler und hat dementsprechend keine Verträge oder Geschäftsbeziehungen mit Händlern in diesem Zusammenhang.” Unklar bleibt dabei, ob die First Data Latvia überhaupt in der Vergangenheit für die Sharehoster Freakshare und Bitshare tätig war. Dabei spielt es eine untergeordnete Rolle, ob das Unternehmen lediglich als Zahlungsdienstleister für Kreditkartentransfers oder gar als Bank für die Sharehoster aktiv wurde. Interessant wäre auch zu wissen, ob der internationale Haftbefehl oder die Anfrage des Recherche-Teams der Welt ausschlaggebend war. In jedem Fall versucht man sich mit dieser Aussage von den KinoX-Betreibern zu distanzieren. Warscheinlich tut man dies, um eine mögliche Rufschädigung vom Unternehmen abzuwenden. Auf unsere Rückfrage erfolgte von der Communication Managerin bisher keine Antwort.

Freakshare & Bitshare: keine Premiumaccounts möglich

Die Zahlungsfunktion bei Freakshare und Bitshare wurde nun komplett deaktiviert, die im letzten Artikel erwähnte Fehlermeldung tritt nicht mehr auf. Dafür kann man derzeit überhaupt keinen Premiumaccount mehr käuflich erwerben. Wahrscheinlich sind die Betreiber derzeit auf der Suche nach einem Dienstleister, der die Tätigkeit der First Data Latvia ersetzen kann. Auf Anfrage der Kollegen von Torrentfreak hat auch der Bitshare-CEO jede Verbindung zu KinoX abgelehnt. Laut Geschäftsführer Mark Girak habe man nie etwas mit KinoX zu tun gehabt. Es gebe keinerlei geschäftliche Beziehung zu diesem Streaming-Portal. Merkwürdig nur, dass die letzten Abuse-Meldungen wegen auf Kinox.to gezeigten Streams einer uns namentlich bekannten Antipirateriefirma an Bitshare Ende Oktober verschickt wurden. Von daher erscheint seine Aussage wenig glaubhaft. Tatsache ist, dass KinoX bis Ende letzten Monats regelmäßig auf Streams bei Bitshare verlinkt hat.

Instagram zeigt Kastriot Selimi auf Reisen

Spannend sind in jedem Fall auch die aktuellen Tweets der Pressesprecherin der GVU. Sie veröffentlichte beispielsweise das Bild eines Flugtickets von Kastriot Selimi von Zürich nach Priština (Kosovo) von vor zwei Monaten. Offenbar sind die Brüder Kastriot schon am 31. August ins ehemalige Jugoslawien geflüchtet. Oder aber das Foto des nicht öffentlichen Profils bei Instagram soll lediglich zur Vermutung anregen, dass sich die Gebrüder schon seit mehreren Wochen außerhalb von Deutschland aufhalten. Wer weiß?

Mygully & Boerse.sx reagieren auf Bustgerüchte

In Foreneinträgen wird bei Mygully.com und Boerse.sx ausgesagt, dass es dort keinen Bust gab. Im Falle eines Busts “wäre das Board definitiv nicht mehr Online. Dann hätte myGully es off genommen.” Da dort nach eigenen Angaben keine IPs mitgeschnitten werden, müsste man sich folglich keine Sorgen machen. Wer will, könne statt der echten eine gefakte E-Mail-Adresse im Kontrollzentrum der beiden Warez-Foren angeben. In den Postings beider Foren wird ausgesagt, dass man auch auf Wunsch keine Accounts löschen wird.

Mit Ausnahme von Poweruploadern wird sowieso niemand Angst vor juristischen Konsequenzen haben müssen. Einerseits sind weder Staatsanwaltschaft noch GVU hinter den reinen Nutzern her. Andererseits ist die Registrierung in einem solchen Forum keine Straftat und beweist auch nicht, dass man urheberrechtlich geschützte Werke heruntergeladen hat. Das würde lediglich ein Mitschnitt der IPs der entsprechenden Sharehoster beweisen.

kinox.to

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

4 Comments

  • comment-avatar

    Bitshare CEO

    We have not connections to any warez. We are legitimat host files. Like uploaded.net or rapidshare.com or other filehosts.

    • comment-avatar

      mario

      lol

    • comment-avatar

      Lars Sobiraj

      ;-)

  • comment-avatar

    Tarnkappe_Mysterion

    Filehoster BitShare dementiert jegliche Verbindungen zu Kinox.to

    http://winfuture.de/news,84358.html


Leave a comment