Cybercrime: Kunde gibt an BKA-Mitarbeiter zu sein, um nicht abgezockt zu werden

Article by · 9. Januar 2017 ·


Kurios: Der Kunde eines illegalen Cybercrime-Forums gibt an, ein Mitarbeiter des Bundeskriminalamts zu sein. Er hoftt, so nicht abgezockt zu werden. Seinen Dienstausweis zeige er nur in dem Fall, sofern die bestellte Ware nicht bei ihm ankommen sollte. Die bestellte Drohne will er zur Überwachung einsetzen.

Ein Mann aus Diesdorf aus Sachsen-Anhalt hat sich für seine Kaufverhandlungen eine wahrlich „interessante“ Strategie ausgedacht. Er versucht einen Verkäufer von illegalen Waren und Dienstleistungen in einem Untergrund-Forum von seiner Ernsthaftigkeit zu überzeugen indem er ihm schreibt, er arbeite beim BKA.

bka-mitarbeiter, chatverlauf, steve g.Der Verkäufer, der sich in diversen illegalen Maketplaces Premiumfiller oder auch Phantom nennt, staunt bei dem Chat nicht schlecht. Zwar erhält er entgegen der Ankündigung des Verkäufers nicht den eingescannten Dienstausweis des Mannes. Allerdings kündigt ihm sein Gegenüber an, er würde ihn zu Gesicht bekommen, sofern man ihn betrügen würde. Als Adresse gibt Steve G. seine Anschrift in Diesdorf an. Das Paket könne man „getrost“ dort hin schicken.

Um besser ins Gespräch zu kommen, erzählt der Cyberkriminelle dem BKA-Mitarbeiter, er habe noch als Kind vorgehabt, Polizist zu werden. Das bracht aber wohl keine weiteren Details über den Mann ohne Telefonbucheintrag ans Tageslicht. Offenbar wurde der Chat am Vorabend der nächsten Dienstzeit durchgeführt. Vor 14 Uhr sei er nicht verfügbar, weil ihn erst dann ein Kollege ablöst, schrieb Steve G. dem Untergrund-Händler.

Natürlich ist und bleibt auf Dauer unklar, ob es sich dabei um einen Scherz oder aber nur um eine höchst unglückliche Strategie im Kampf gegen Abzocke im Untergrund handelt. Bestellt wurde übrigens eine Drohne, die nach eigenen Angaben ab und zu zur Überwachung eingesetzt werden soll. Ob nur privat oder auch beruflich, bleibt ebenfalls offen. Update bzw. Korrektur: Der Chat fand bei eBay statt.

CNW nach DDoS-Angriffen wieder online

Der illegale Online-Marktplatz Crimenet.biz (CNW) ist heute nach einer Reihe heftiger DDoS-Angriffe wieder verfügbar. Manche Beobachter vermuten die Wettbewerber von Fraudsters.to dahinter, obwohl es dafür naturgemäß keine Beweise gibt. In der Vergangenheit gab es schon häufiger Auseinandersetzungen zwischen diesen beiden Foren. Zumindest gemessen an der Aktivität auf den Webservern liegt das neue Crimenetwork weit vorne.

Mehr zu diesem Thema:

10 Comments

  • comment-avatar

    Pothead


    Was für eine ****** Seite ist das denn hier… recherchiert doch vorher bevor etwas gepolstert wird..

  • comment-avatar

    Asmir


    Underground.TO ist dort wirklich alles erlaubt? Kann die Polizei dagegen nichts tun?

  • comment-avatar

    blörp


    Was ist das denn für ein gestörter Artikel? Ungefähr so wie zu schreiben: „Angela Merkel tritt zurück“ und weiter unten im Text „edit: ach herje, es war doch nicht Angela Merkel, sondern der Filialleiter eines örtlichen Supermarkts“… die ganze Story ergibt so überhaupt keinen Sinn mehr und ist völlig wirr.

  • comment-avatar

    Hallo Lars,
    der Artikel und viele hier sonst gefällt mir immer; aber muss solche werbung hier wirklich sein? der lezte betrüger mist wirklich

    https://fs5.directupload.net/images/170109/3wt9r6gz.png

  • comment-avatar

    Bak Ta Ehli


    Wie schlecht ist das recherchiert ?

    Der ganze Vorfall ereignete sich nicht in einem Underground-Forum wie hier dargestellt sondern auf eBay Kleinanzeigen.

    Somit weder kurios noch witzig.

  • comment-avatar

    SealTeamSix


    Ich muss zugeben, dass mich der Artikel zum Schmunzeln gebracht hat, aber bitte macht solche in Szeneforen alltäglichen Kinderstories nicht zur Gewohnheit… ansonsten muss ich euch eliminieren, denn ich bin Navy Seal.

  • comment-avatar

    Abuse


    Underground.TO offline? Das Forum ist glaube ich bereits wieder weg oder?

  • comment-avatar

    DDOS


    Naja Lars, Würdest du dich mal einwenig informieren wüsstest du das hinter der Attacke auf CNW, PWN Steckt er hat es auf Fraudsters groß angekündigt

    • comment-avatar

      N4x


      PWN ist ganz klar Valid.TO aka N4X also Fraudsters Team die wollen CNW schon seit langem weg vom Fenster haben.

      • comment-avatar

        N4x_Der_Echte


        Dicker, was laberst du da?

        1. Ich und Pwn sind nicht dieselbe Person, das weiß fucking Jeder
        2. Ich bin schon lange nicht mehr im Fraudsters Team.

        Du bist wieder nur ein dummes Kiddy, das absolut keine Ahnung von dem hat, was es sagt…


Leave a comment