Crimeworld.eu wurde nicht hochgenommen

Das Fraud Forum Crimeworld.eu hat man offenbar gehackt. Auf der Startseite ist lediglich die Grafik der Zentralstelle Cybercrime Bayern zu sehen nebst der Mitteilung, dass diese Plattform angeblich beschlagnahmt wurde. Doch bei unserer Rückfrage verneinte der Pressesprecher der Generalstaatsanwaltschaft ein bestehendes Ermittlungsverfahren.

Ganz offensichtlich hat sich jemand schon wenige Tage nach dem Start von Crimeworld.eu einen deftigen Scherz erlaubt. Entweder konnten Hacker dieses Fraud Forum übernehmen. Oder aber die Betreiber haben selbst den Banner der Zentralstelle Cybercrime Bayern (kurz ZCB) eingebaut, um ihre Besucher zu verulken.


Anzeige

Server von Crimeworld.eu nicht beschlagnahmt

Die Grafik wird allerdings nach unten hin abgeschnitten. Im unteren Teil der Startseite kann man sich bei der Forensoftware Invision Community einloggen, sofern man über die Zugangsdaten einer der Administratoren verfügt. Da bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg keine Pressemitteilung über eine Beschlagnahmung dieses Portals angezeigt wird, haben wir uns heute diesbezüglich erkundigt. Der Pressesprecher der Zentralstelle Cybercrime Bayern, Oberstaatsanwalt Thomas Goger, teilte uns auf Anfrage Folgendes mit:

Sehr geehrter Herr Sobiraj,

herzlichen Dank für die Anfrage und den Hinweis.

Das Seizure-Banner auf der genannten Seite steht in keinem Zusammenhang mit einem hier geführten Ermittlungsverfahren. Es handelt sich also um eine Fälschung. Wir werden prüfen, ob hierdurch Strafvorschriften verletzten wurden.

Defacement oder Gag?

crimebiz.net Fake-ShopsSollte dies ein Scherz der Betreiber sein, so ist er spätestens damit nach hinten losgegangen. Ein Defacement von einem der Mitbewerber wäre aber viel logischer und somit wahrscheinlicher. Was würde die Nutzer effektiver von einem weiteren Besuch abhalten, als der Warnhinweis einer Behörde? Richtig, gar nichts.

Dazu kommt: Auch der Vorgänger Crimeworld.in sieht nur noch aus wie eine Baustelle, wo jemand zuvor erheblichen Schaden angerichtet hat. Somit haben die Macher mit ihrem ausgeprägten Sachverstand jetzt in kürzester Zeit gleich zwei Foren vor die Wand gefahren. Bleibt abzuwarten, ob es von den wenigen ersten Tagen von Crimeworld.eu ein funktionierendes Backup gibt. Wenn nicht, dürfte es einen dritten Anlauf bei 0 geben. Oder die Betreiber haben jetzt die Nase voll. Wir halten Euch so oder so auf dem Laufenden.

Tarnkappe.info

 

Beitragsbild William Daigneault, thx! (unsplash licence)

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch