Bitte Fragen für ein Interview mit CannaPower! einreichen!

CannaPower! gehört im deutschsprachigen Untergrund zu den ältesten und erfolgreichsten Webseiten überhaupt. Gegründet wurde die Seite schon im Jahr 1999. Neben Musik von A bis Z gibt es dort auch jede Menge Downloadlinks für Hörspiele.

CannaPower ist eines der Urgesteine überhaupt. Vom Alter her kann nur Goldesel.to mithalten, alle anderen sind schon lange nicht mehr online. Die Community ist bei Canna.to ein wichtiger Aspekt. Zwischenzeitlich waren es nur noch die User, die das Uploaden übernommen haben. Doch für genügend frisches Material war das über viele Monate hinweg mehr als ausreichend.


CannaPower! bisher ohne DNS-Sperren

Cannapower LogoZwei Dinge waren für den Macher und sein Team ein echter Schlag ins Kontor: Die Tatsache, dass ihr Mirror für die Downloads nicht mehr funktioniert, weil Zippyshare alle Nutzer mit einer deutschen IP-Adresse seit Frühjahr 2019 aussperrt. Und der Moment als klar war, dass der Webserver für das Forum nicht mehr zu retten war. Das Board wurde letzten Sonntag neu aufgesetzt, für den Bezug der Musiktitel und Hörspiele lässt sich das Team gerade etwas Neues einfallen.

worldmip.deWer will, kann aber auch in einem der drei öffentlichen Telegram Chat-Kanäle mitdiskutieren. Ein Messenger kann ein Forum nicht ersetzen. Doch manche Leute ziehen diese Form der Kommunikation vor. Schon alleine deswegen, weil der Inhalt der Chats nicht von den Suchmaschinen indiziert wird. Um noch einmal kurz Goldesel.to zur Sprache zu bringen. Im Gegensatz zu vielen anderen Wettbewerbern blieb CannaPower! bislang vor jeglichen Netzsperren verschont. Bei den wahnsinnig vielen Besuchern der Seite grenzt das schon fast an ein Wunder.

Deadline für Fragen endet am 22. August

canna.to DDL.to VUP.to InterviewWas würdet ihr gerne von den Betreibern wissen? Mich persönlich würde schon mal interessieren, was sich in deren Augen während der letzten 20 Jahre eigentlich so alles verändert hat? 20 Jahre im Internet sind wie 100 außerhalb des Webs. Und natürlich auch, wie man sich über so viele Jahre hinweg motivieren konnte, an diesem Projekt festzuhalten. CannaPower! war die ganze Zeit lang da. Vielleicht war mal einer der zahlreichen Mirrors down, doch nach eigenen Angaben gab’s nie eine längere Auszeit.

P.S.: Das erste und bisher letzte Interview erschien beim News-Portal Worldmip.de, die Seite ist aber leider nicht mehr erreichbar. Einsendeschluss für Eure Fragen ist der 22. August, danach nehmen wir keine mehr an. Schon jetzt vielen Dank für Eure Mühe!

Tarnkappe.info

 

Beitragsbild Rick Proctor, thx! (unsplash licence)

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch