Zwei Retro-Gamer erfreuen sich an alten Spielen
Zwei Retro-Gamer erfreuen sich an alten Spielen
Bildquelle: OlafSpeier, Lizenz

Nintendo Wii: Bastler installiert macOS 9.2 und zockt Doom

Mit nur rund einem Bild pro Sekunde erscheint Doom unter MacOS auf der Nintendo Wii zwar unspielbar, aber Hauptsache es läuft.

Ein französischer Bastler hat es geschafft, auf seiner Nintendo Wii ein funktionierendes macOS 9.2 zu installieren. Dass es sich lediglich um eine Machbarkeitsstudie handelt und das System für keinerlei produktiven Einsatz zu gebrauchen ist, beweist mitunter die bedürftige Bildrate im beliebten Ego-Shooter-Klassiker Doom.

Ein PowerPC-Chip macht aus der Nintendo Wii noch keinen Macintosh

Die ursprüngliche Version der Nintendo Wii basiert auf der gleichen CPU-Architektur wie ihr Vorgänger Gamecube. Dabei kommt ein PowerPC-Chip mit der Bezeichnung “Broadway” von IBM zum Einsatz. Der mit 729 MHz taktende 32-Bit-Prozessor ist ebenso ein enger Verwandter des PowerPC G3 aus Macintosh-Systemen der späten 90er.

Warum also nicht einfach eine alte Version von macOS auf der Nintendo Wii installieren? Das zumindest dachte sich der französische Bastler Pierre Dandumont. Damit hatte er ein neues Projekt ins Leben gerufen, dessen Verlauf er in einem Blog-Beitrag und auf seinem YouTube-Kanal dokumentierte.

Nintendo Wii
Nintendo Wii in ihrer
ursprünglichen Form

Doch genau wie ihre x86-64-CPU eine PlayStation 4 oder 5 nicht automatisch zu einem PC macht, macht ein PowerPC-Chip eine Nintendo Wii nicht gleich zu einem Macintosh. Einfach eine CD einlegen und drauf los installieren, ist also definitiv nicht drin.

Der im Frühjahr 2020 bekanntgewordene Leak des Quellcodes der beliebten Spielekonsole dürfte jedoch vielen Bastlern in die Karten spielen und die Entstehung derartiger Projekte begünstigen.

Pierre Dandumont fand jedenfalls einen Weg, um sein Ziel zu erreichen. Dafür griff er mitunter auf das Open-Source-Projekt MacOnLinux zurück, um ein pseudo-virtualisiertes macOS 9.2 innerhalb von Linux auszuführen. Denn funktionierende Linux-Distributionen für die Nintendo Wii gibt es viele. Doch für macOS mangelt es an Treibern für die Hardware der Konsole.

Kein sinnvoller Verwendungszweck – selbst Doom ist unspielbar

Wer jedoch glaubt, er könne mit solch einer Lösung produktiv auf der Spielekonsole arbeiten, der sei hiermit gewarnt. Denn neben einer bedürftigen Bild- und Audioqualität ist auch die Leistung des Systems allenfalls als miserabel zu bezeichnen.

Das beweist Pierre Dandumont mitunter durch die Ausführung des Ego-Shooter-Klassikers Doom (ab Minute 8:30 im Video), der mit gefühlt weniger als einem Bild pro Sekunde vor sich hin stottert. Insofern handelt es sich eher um eine Machbarkeitsstudie als um einen sinnvollen Verwendungszweck für die inzwischen rund 16 Jahre alte Nintendo Wii.

Wer dennoch eine solche Spielekonsole sein Eigen nennt und sich selbst an diesem Bastelprojekt versuchen möchte, sei auf den Blogbeitrag von Pierre Dandumont verwiesen, in dem er genau erklärt, wie er macOS 9.2 auf seiner Nintendo Wii installiert hat. Französische Sprachkenntnisse oder ein guter Übersetzer sind jedoch Grundvoraussetzung für den Einsatz der Anleitung.

Tarnkappe.info

Mehr zu dem Thema Gaming
Marc Stöckel hat nach seiner Ausbildung zum IT-Systemelektroniker und einem Studium im Bereich der technischen Informatik rund 5 Jahre als Softwareentwickler gearbeitet. Um seine technische Expertise sowie seine Sprachfertigkeiten weiter auszubauen, schreibt er seit dem Sommer 2022 regelmäßig Artikel zu den Themenbereichen Software, IT-Sicherheit, Datenschutz, Cyberkriminalität und Kryptowährungen.