Ein enttäuschter Crash-Bandicoot-Fan (Symbolbild)
Ein enttäuschter Crash-Bandicoot-Fan (Symbolbild)
Bildquelle: AndreyPopov, Lizenz

Crash Bandicoot läuft aus – On the Run wird eingestellt

Mit der beliebten Spieleserie der 90er hatte Crash Bandicoot: On the Run ohnehin nicht viel gemein. Die Fans sind dennoch sauer - zurecht!

Nach weniger als zwei Jahren schaltet der Entwickler King die Server für Crash Bandicoot: On the Run ab. Ab Februar soll der Titel auf Android und iOS damit nicht mehr spielbar sein. Die Fans zeigen sich nicht gerade erfreut darüber. Doch das Spiel warf ohnehin nie ein gutes Licht auf den Namen des kleinen Beuteldachses.

Crash-Bandicoot-Entwickler will Server im Februar abschalten

Das erst im März 2021 veröffentlichte und kostenlos auf Android und iOS spielbare Crash Bandicoot: On the Run findet bereits am 16. Februar 2023 das vorzeitige Ende seines Laufs. Wie der Entwickler des Titels via Facebook verkündete, erfolgt an diesem Tag die Abschaltung der Server. Das Spiel ist daraufhin nicht mehr spielbar.

Bereits seit gestern lassen sich in dem Auto-Runner keine In-App-Käufe mehr tätigen. Wer noch lila Kristalle in dem Spiel besitzt, kann diese jedoch bis zum Tag der Abschaltung verwenden.

Es hat uns so viel bedeutet, eure Lieblings-Crash-Charaktere zum Leben zu erwecken, und wir haben es aufrichtig geliebt, dieses Spiel zu entwickeln“, teilte das Entwicklerteam den Fans des kleinen Beuteldachses mit.

Crash Bandicoot
Screenshot: Gestrige Ankündigung bei Facebook.

Die Begeisterung der Fans hält sich in Grenzen

Die Crash-Bandicoot-Fans hingegen sind offenbar nicht gerade erfreut über die Ankündigung, wie sich an den Kommentaren auf Facebook zeigt.

Je höher ich im Level aufgestiegen bin, desto schlechter hat das Spiel funktioniert. Das ist ja Wahnsinn, dass es jetzt abgebrochen wird“, ließ ein verärgerter Fan den Entwickler King wissen. Andere Spieler bemängelten mitunter “schon seit Ewigkeiten auf neue Level” zu warten.

Und in der Tat hat Crash Bandicoot: On the Run kein gutes Licht auf die einst so erfolgreiche Spieleserie geworfen. Wer die Ehre hatte, bereits in den 90ern auf der damaligen PlayStation mit dem kleinen Beuteldachs unzählige Äpfel zu sammeln, wird genau wissen, wie es sich anfühlt, wenn der Spielspaß im Vordergrund steht, statt der Monetarisierung.

Typischer Crash-Bandicoot-Spielspaß kam ohnehin nie auf

PlayStation
Die einzig wahre PlayStation
Quelle: Pixabay

Letztendlich handelte es sich bei On the Run lediglich um einen der unzähligen Auto-Runner im Stile von Temple Run. Das Einzige, was der Titel mit den Originalen der 90er gemein hatte, waren die kopierten Spielfiguren.

Das ist ein typisches Beispiel dafür, dass heutzutage immer wieder alte Marken hervorgekramt werden, um mit möglichst wenig Aufwand den letzten Penny auszumelken.

Im Gegensatz zu modernen Spielen, die ständig von einer Internetverbindung sowie laufenden Servern abhängig sind, lassen sich die originalen Crash-Bandicoot-Titel vom Entwickler Naughty Dog auch heute noch zocken. Zumindest wenn man eine PlayStation der ersten Generation besitzt oder mit einem Emulator umzugehen weiß. Letztere gibt es rein zufällig auch für Smartphones.

Ob die grafisch aufpolierte und in 2017 erschienene Neuauflage dieser Titel unter der Bezeichnung “Crash Bandicoot: N. Sane Trilogy” ebenfalls 25 Jahre später noch spielbar ist, bleibt zweifelhaft.

Tarnkappe.info

Mehr zu dem Thema Gaming
Marc Stöckel hat nach seiner Ausbildung zum IT-Systemelektroniker und einem Studium im Bereich der technischen Informatik rund 5 Jahre als Softwareentwickler gearbeitet. Um seine technische Expertise sowie seine Sprachfertigkeiten weiter auszubauen, schreibt er seit dem Sommer 2022 regelmäßig Artikel zu den Themenbereichen Software, IT-Sicherheit, Datenschutz, Cyberkriminalität und Kryptowährungen.