Zippy.direct umgeht Ländersperre für deutsche Downloader

Ländersperre Adé! Die Webseite zippy.direct leitet den Datenverkehr direkt vom Sharehoster Zippyshare an die Empfänger in Deutschland weiter.

zippy direct downloader

Die Webseite zippy.direct leitet den Datenverkehr direkt vom Sharehoster Zippyshare an die Empfänger weiter. Damit kann man auch ohne VPN die seit April bestehende Blockade aller deutschen Downloader umgehen. Natürlich können auch die Spanier und Briten diese Umgehung nutzen, um an ihre gewünschten Dateien zu gelangen.


Zippy.direct ermöglicht, was einem der populäre Freehoster Zippyshare seit einigen Monaten verwehrt. Seit Mitte April diesen Jahres werden alle Downloader mit einer deutschen IP-Adresse systematisch bei ZippyShare ausgesperrt. Die Android-Seite Getapk.co und andere Webwarez-Portale haben fest auf diesen Sharehoster gebaut, doch die Geschäftsleitung von ZippyShare will die Surfer aus Großbritannien, Spanien und Deutschland nicht mehr haben. Wahrscheinlich geschieht dies, um sich proaktiv vor möglichen juristischen Konsequenzen zu schützen. Die Hauptseite des Filehosters kann man ganz normal besuchen. Wer hingegen einen Download-Link anklickt, bekommt seit einigen Monaten ohne VPN oder Tor-Browser nur noch die Fehlermeldung Error 403 Forbidden zu Gesicht.

zippyshare 403 error

Wie funktioniert der Zippy.direct Downloader?

Ganz einfach: Entweder die URL direkt per copy & paste übertragen, oder nach erfolglosem Download-Versuch einfach bei https://pastebin.com/raw/KPUM3a8b die URL für den Download eingeben, fertig. Die Besucher bekommen dort nur einen einzigen Werbebanner angezeigt. Niemand wird mit Popups oder Links zu irgendwelchen Abzocke-Seiten belästigt! Exakt so sollten alle Seiten im Graubereich aussehen. Und dennoch sehen viele Portale der Webwarez-Szene genau anders herum aus, weil deren Macher das Maximum aus ihren Besuchern herausquetschen wollen.

Wie dem auch sei. Vor allem die Betreiber international ausgerichteter Webwarez-Seiten setzen noch immer sehr oft ZippyShare als Speicherort ein, obwohl es noch andere Freehoster wie beispielsweise DDL.to gibt. Wir wünschen allen Lesern beim ungebremsten Transfer viel Spaß! Hoffen wir, dass der Filehoster so schnell nichts mitbekommt, um keine Gegenmaßnahmen einzuleiten. Doch bei einem Giganten wie ZippyShare dürften die paar Downloads nicht weiter auffallen.

Tarnkappe.info

 

Beitragsbild Alexander Sinn, thx! (unsplash licence)

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.