Umfrage zur Nutzung von Download- und Streamingangeboten: bitte teilnehmen!

download streaming umfrage universität leipzig
Aktuell untersucht eine Studie des Instituts für Kommunikation- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig die unterschiedlichen Faktoren, die zur Nutzung von Streaming- und Downloadangeboten beitragen. Liebe Leser: Bitte teilnehmen, danke!

Prof. Dr. Hans-Jörg Stiehler, Martin Waschipky und das Team von Tarnkappe.info bitten Euch, diese Forschung zu unterstützen. Die Beantwortung der Fragen kostet Euch rund 10 bis 15 Minuten. Unter folgendem Link könnt ihr teilnehmen.

Die Befragung ist selbstverständlich anonym, die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Zudem findet die Befragung nicht in Zusammenarbeit mit Unternehmen oder Behörden statt, sondern bildet lediglich die Grundlage für eine wissenschaftliche Untersuchung.

Noch eine wichtige Bitte an alle Teilnehmer: Verzichtet auf Kommentare, zur Befragung und insbesondere einzelnen Fragen unter diesem Post, da dies erheblichen Einfluss auf das Antwortverhalten anderer Teilnehmer haben kann. Sofern ihr Kritikpunkte oder Anmerkungen habt, könnt ihr das Kommentarfeld am Ende der Befragung nutzen oder eine E-Mail an die ausgewiesene Adresse (soz10ecm AT studserv.uni-leipzig DOT de) senden. Die Ergebnisse der Befragung und die Kommentare werden – sofern von euch gewünscht – in einem separaten Blogpost besprochen und dort könnt ihr dann auch gerne ausgiebig darüber diskutieren.  Ob ihr Interesse an einem solchen Beitrag habt, könnt ihr gerne hier in den Kommentaren diskutieren.

Da wir hier exakt das richtige Publikum haben, bitten wir um eine Teilnahme an der Umfrage. Am Anfange der Erhebung wird kurz der Unterschied zwischen dem reinen Streaming und einem Download erläutert. Die Ergebnisse der Umfrage werden natürlich auch hier bei Tarnkappe.info veröffentlicht.

Danke für die Unterstützung und viele Grüße aus Leipzig!

Martin Waschipky

Mehr zu diesem Thema:

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

19 Kommentare

  1. Marcel sagt:

    Hi,
    verlinkt doch bitte die Seite mit SSL-Verschlüsselung, die man einfach aufrufen muss!

    https://ww3.unipark.de/uc/Download_Streaming/ospe.php

  2. dominik sagt:

    Wirklich anonym ist es, über TOR daran teilzunehmen. Das Ergebnis würde mich dann natürlich auch interessieren.

  3. Egon Olsen sagt:

    Leider ist an einigen Stellen nicht wirklich berücksichtigt worden, dass es auch tatsächlich Menschen gibt, die keine illegalen Angebote nutzen. Beispiel gebe ich mal ausnahmsweise nicht – sonst beeinflusse ich noch irgendwelche anderen potenziellen Teilnehmer. :)

  4. Misiek sagt:

    Der wichtigsten Punkt wurde nicht abgefragt!
    Würde die Contentindustrie vernünftige und faire Angebote machen, ohne die Konsumenten ständig zu übervorteilen, hätte die “illegalen” Anbieter keine Chance.
    Die “Raubkopierer-Kampagne”, die seit Jahrzehnten läuft, hat nie Wirkung gezeigt. Im Gegenteil.

    Lösung: Angebote ohne Länderbeschränkungen. Release von Filmen und Spielen überall zum gleichen Zeitpunkt. Neue Filme leicht zugänglich und nicht erst 10 Monate nach Kinostart.
    Dafür würde ein Großteil der Konsumenten sicherlich bezahlen. Diejenigen, die dann noch “illegale” Angebote nutzen, würde ohnehin nichts zum Umsatz beitragen, stellen also keinen Verlust für die Medienindustrie dar.

  5. michel sagt:

    was soll denn der sinn und zweck sein wenn ich fragen darf?

  6. Dick Horner sagt:

    Ist ja super, dass man in Zeiten der fast schon wirksamen Vorratsdatenspeicherung eine Umfrage über ggf. strafrechtliche Handlungen nicht verschlüsselt aufsetzt.

    Außerdem:
    ” In der Vergangenheit wurden Nutzer/-innen illegaler Downloads bereits straf- oder zivilrechtlich verfolgt.”
    Ist das so? Soweit ich weiß wurden bislang nur Nutzer von Bezahlportalen wie ftpwelt oder Filesharer verfolgt?

    • Hans im Glück sagt:

      ich glaube nicht, dass eine Umfrage der Grund für strafrechtliche Konsequenzen sein wird. Die Beweisführung möchte ich mal sehen. Insofern habe auch ich an der Umfrage teilgenommen. :)

        • hinkelstein sagt:

          Das klingt jetzt etwas fies aber Du hast bestimmt auch nicht damit gerechnet, das aufgrund der Beiträge von Spiegelbest bei Dir eine Hausdurchsuchung erfolgen würde.
          Vermutlich nur als Zeuge, da muss man sich natürlich keine Sorgen machen und als guter Bürger sollte man doch der Polizei helfen :-D.
          Wenn nach Nutzerkommentaren in einem anderem Beitrag hier wegen 21 eingestellten Dateien eine Hausdurchsuchung erfolgte ist es nicht abwegig, das besonders aktive (oder besonders verzweifelte) Staatsanwälte auf so eine zugegebenermaßen sehr dumme Idee kommen.
          Wie der Wahrheitsgehalt jedweder online erhobenen Umfrage oder von Umfragen überhaupt ist und wie beweiskräftig so was damit ist, steht auf einem ganz anderem Blatt.

          • Martin Waschipky sagt:

            Hallo,

            die “Angst” kann ich verstehen, doch erscheint sie mir unbegründet. Es wird nirgends nach bestimmten Seiten, Daten oder einer genauen Nutzung gefragt. Weiterhin werden keine Daten zu vorhandenen illegalen Dateien auf Festplatten oder Datenträgern erhoben. Interessant ist es bereits jetzt (ich hab schon mal in die Kommentare geschaut), dass es Nutzer gibt, welche extrem vorsichtig sind und überall Verfolgung wittern, wohingegen andere extrem offen mit ihren Daten umgehen.

            Den Link ohne https zu posten war ein Fehler von mir. Den habe einfach aus der Unipark-Verwatung kopiert, hätte ich besser machen können, sorry.

  7. Leety sagt:

    Hi Lars,

    Wenn ich auf eines deiner Umfrage-Links klicke, kommt immer folgendes:

    Sie haben die Umfrage bereits beendet.

    Bitte fixxen ;) Danke

  8. Lars Sobiraj sagt:

    Oh schade, all4free.to gibt es gar nicht. ;-(

  9. Hezu sagt:

    Wieso bekomm ich bei den Link nur “Sie haben die Umfrage bereits beendet.”?

  10. Korrupt sagt:

    Du willst die Session-Parameter aus dem Link rausnehmen… Andernfalls sieht man nur, dass man die Geschichte schon absolviert hat :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.