Tor Browser: neues Update behebt kritische Sicherheitslücken

Der Tor Browser wurde kürzlich aktualisiert, um unzählige Sicherheitslücken zu schließen, die auch den Firefox von Mozilla betreffen.

tor-exit-node, Tor Browser, Tor

Der Tor Browser basiert bekanntlich auf dem Firefox. Mozilla hat kürzlich mit der neuen Version nicht weniger als 39 Lücken (!) behoben. Das Update des Tor Browsers umfasst zudem die aktuelle Version von HTTPS-Everywhere, Torbutton, Tor Launcher, Go und NoScript. Außerdem hat man bei Version 7.0a mehrere Bugs entfernt.

Update für Tor Browser

Kurz notiert: Mozilla hat Firefox 53.0 freigegeben und liefert es seit mehreren Tagen auch über die integrierte Update-Funktion aus. Außerdem wurde kurze Zeit später der Tor Browser 7.0a3 veröffentlicht. Diese Version beinhaltet wichtige Sicherheitsupdates, die sowohl den Mozilla Firefox als auch den Tor Browser selbst betreffen.


Das Update auf Firefox 53.0 schließt mindestens 39 Sicherheitslücken. Die tatsächliche Zahl dürfte aber wie üblich sehr viel höher liegen. Die Mozilla Foundation äußert sich diesbezüglich zumeist recht vage. Wie viele der nun geschlossenen Lücken kritisch waren, bleibt leider unklar. Auch ist nicht bekannt, ob eine der Schwachstellen von Hackern aktiv ausgenutzt werden konnte. Die Entwickler vom Tor Browser haben bei der neuen Version einige Komponenten und Plug-ins aktualisiert. So etwa HTTPS-Everywhere, Torbutton, Tor Launcher, Go und die populäre Erweiterung NoScript. Schon aus Sicherheitsgründen rät man allen Anwendern zu einem sofortigen Update beider Browser.

Update für Tails

Ein Sicherheitsupdate gab es übrigens auch bei der gehärteten Linux-Distribution Tails, besser bekannt als Edward Snowden-OS. Tails wird im Idealfall ohne Einsatz einer Festplatte nur per DVD oder USB-Stick genutzt, damit keine Spuren auf dem eigenen Gerät hinterlassen werden.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.