Stream7.org: Fragen für ein Community-Interview einreichen!

Wir bereiten derzeit ein Interview mit den Machern der Streaming-Plattform Stream7.org vor. Deadline für Eure Fragen ist der 21. September 2016.

Abofallen, Stream7.org, streaming, video-streaming
Abofallen, Stream7.org, streaming, video-streaming Foto Kalila Kal, thx! (CC0)

Wir bereiten derzeit ein Interview mit den Machern der Streaming-Plattform Stream7.org vor. Wie üblich bitten wir unsere Leserinnen und Leser um ihre aktive Mithilfe bei der Erstellung der Fragen. Deadline für Eure Anregungen ist der 21. September 2016.

Streaming-Webseiten gibt es viele, die wenigsten konnten in der Vergangenheit einen derart hohen Rang innerhalb der Topliste von Raid-Rush erreichen. Momentan wird die Streaming-Seite dort nicht aufgeführt, Stream7.org ist aufgrund einiger Probleme offline. Die Webseite soll aber schon bald wieder ans Netz gehen. Natürlich wollen sich die Macher dann wieder an die Spitze der Topliste setzen.


Unterschiede zwischen Stream7.org und anderen Anbietern

Im Gegensatz zu Tata.to greift man bei Stream7 auf keine eigenen Server für die Speicherung der Filme zurück. Und im Gegensatz zu Movie-Streams.org werden dort auch aktuelle Kinomitschnitte als Telescreener, Mic Dubbed & Co. angeboten, um das Bedürfnis der Zuschauer nach frischer Ware zu befriedigen. Das wäre spontan gesagt auch ein Punkt, den ich im Interview gerne zur Sprache kommen lassen möchte. Wieso lässt man die minderwertigen Cam-Rips nicht einfach außen vor? Ist das verwackelte Bild mit dumpfem Ton wirklich noch als Filmgenuß zu bezeichnen? Wer will das wirklich haben? Wie hoch ist der Anteil der aktuellen Filme, die dort angeklickt werden?

Spannend wäre darüber hinaus zu wissen: Welche Partner hat man sich als Streaming-Hoster ausgesucht und vor allem, warum? Schon mal Amazon Prime oder Netflix ausprobiert? Was kann Euer Online-Dienst, was die Legalen ihren Besuchern vorenthalten, weil sie es ihnen nicht anbieten können? Wie stehen die Stream7.org-Macher zu Abzocke-Werbung, dem Unterjubeln von Schadsoftware und anderen üblen Tricks, um den eigenen Umsatz zu maximieren!?? Wie hoch ist die Angst vor einer Aufdeckung? Welche Fehler hat die Content-Industrie in den vergangen Jahren gemacht? etc. etc.

Nun seit ihr an der Reihe! Was möchtet Ihr die Betreiber fragen!? Deadline für die Fragen ist der 21. September, danach stellen wir alle Anregungen aus den Kommentaren hier bei Tarnkappe.info, aus der Szenebox und dem Forum ngb.to zusammen.

Abgesagt

Das Interview ist leider entfallen, die Seite ging nie wieder online!

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.