Spotify sperrt Audials Nutzer, die Songs mit der Option „hohe Geschwindigkeit“ herunterladen

Anfang Juni meldeten sich erste Nutzer im Audials Supportforum, dass ihr Spotify-Konto wegen unzulässiger Downloads gesperrt worden sei.

Bildquelle: Audials

Anfang Juni meldeten sich erste Nutzer im Audials Supportforum, dass ihr Spotify-Konto wegen unzulässiger Downloads gesperrt worden sei. Bei Audials handelt es sich um eine Software die unter anderem das Aufzeichnen bzw. das Herunterladen von Songs bei Spotify erlaubt.

Zwei Banrunden festgestellt

Nach den Beschwerden im Forum gab Denisa Aleman von Audials im offiziellen Supportforum der Software ein Statement zu dem Vorfall ab. Laut ihr wurden einige Nutzer ab dem 4. Juni 2021 und dem 8. Juli 2021 von Spotify gesperrt. Falls Nutzer davon betroffen seien, sollten sie sich beim Spotify-Support melden. Dieser würde den gesperrten Spotify-Account umgehend wieder freischalten. Jedoch müssen sie versichern, keine unzulässigen Downloads mehr vorzunehmen.

Begründung seitens Spotify

Der Musikstreaminganbieter begründet die Sperrung mit folgendem Wortlaut:

Spotify hat festgestellt, dass dein Konto an einer unzulässigen Nutzung des Spotify Dienstes beteiligt war, die die Nutzungsbedingungen verletzt, darunter möglicherweise unzulässige Downloads.

Audials Music zeichnet Stream auf, kein direkter Download

Laut Audials lädt die Software (zumindest technisch) die Musik gar nicht herunter und speichert sie auf der Festplatte ab. Die Software zeichne laut Denisa Aleman ausschließlich auf. Deshalb sei die Nutzung laut deutschem Urheberrechtsgesetz UrhG $53 eindeutig legal:

Zulässig sind einzelne Vervielfältigungen eines Werkes durch eine natürliche Person zum privaten Gebrauch auf beliebigen Trägern

Ob die Einschränkung in den Spotify Nutzungsbedingungen erlaubt sei, darauf könne Audials nicht genauer eingehen.

Spotify

Lesen Sie auch

Option „hohe Geschwindigkeit“ schuld

Normalerweise zeichnet die Software die Musik ausschließlich in Echtzeit auf. Das bedeutet, dass eine Aufnahme genauso lange dauert, wie die Musik selbst lang ist. Die ist vergleichbar mit der Aufzeichnung von Musik mit einer Kassette aus dem Radio. Audials Music bietet aber die Option „hohe Geschwindigkeit“ an. Diese erlaubt es, die Streams trotz Aufzeichnung mit vielfacher Geschwindigkeit aufzunehmen. Der Verdacht liegt nahe, dass Spotify dadurch erkennt, wer laut dem Streaminganbieter unzulässige Downloads vornimmt.

Ausgenommen Spotify, würden andere Streaminganbieter laut Audials Music technisch verhindern, Streams in erhöhter Geschwindigkeit aufzuzeichnen. Es wird daher empfohlen, die Option „hohe Geschwindigkeit“, besonders nach einer temporären Sperre, zu deaktivieren.

Bildquelle: Audials

Tarnkappe.info

Honeybee schreibt seit Ende 2020 für die Tarnkappe. Der Einstieg war ein Reverse Engineering Artikel über die Toniebox. Die Biene liebt es Technik aller Art in ihre Bestandteile zu zerlegen. Schraubendreher und Lötkolben liegen immer in Reichweite. Themen wie Softwareentwicklung, Reverse Engineering, IT-Security und Hacking sind heiß geliebt.