Bitcoin

Promi mit angeblichen Nacktbildern erpresst: Giulia Siegel soll Bitcoin zahlen

Auch Promis sind nicht gefeit vor Hackangriffen. Giulia Siegel erhielt mitten im Urlaub eine Erpresser-E-Mail. Sie wurde aufgefordert, 2.250 Dollar in Bitcoin oder Cash zu zahlen. Angeblich hatte der Betrüger Nacktbilder auf Video von ihr, berichtet vip.de. ... [Read More]
2. August 2018

Aus die Maus bei Coinmixer.se ?

Coinmixer.se ist zwar noch im Web erreichbar, der Bitcoin-Dienstleister mixt aber schon seit mehreren Tagen keine Guthaben mehr. Offenbar hat man die ein Jahr alte Empfehlung des Wettbewerbers Bitmixer.io ernst genommen, die ihren Konkurrenten geraten haben, ebenfalls die Stecker zu ziehen. Wie lange wird es dauern, bis derartige Dienstleister überall verboten sind? ... [Read More]
10. Juli 2018

Bithumb: Krypto-Börse wurde Opfer eines Hackangriffes

Infolge eines Hackangriffes in der Nacht zum Mittwoch wurden bei der südkoreanischen Krypto-Börse Bithumb Cyberwerte in Höhe von ca. 27 Millionen Euro entwendet. Die Opfer der Attacke sollen entschädigt werden, teilt die Handelsplattform Bithumb mit. ... [Read More]
20. Juni 2018

Ex-Präsident von Goldman Sachs: Blick in die Zukunft von Bitcoin & Co.

Der Ex-Präsident von Goldman Sachs ist der Meinung, dass es künftig eine globale Kryptowährung geben wird. Es wird jedoch nicht der Bitcoin sein, ist er überzeugt. Er erwartet vielmehr, dass die digitale Münze der Zukunft "einfacher" als Bitcoin ist, eben massentauglich. ... [Read More]
9. Mai 2018

Cyberkriminelle erpressen Besucher von Pornoseiten

Die neueste Masche Cyberkrimineller ist es, mit der Angst oder Scham von Besuchern von Pornoseiten Geld zu verdienen. Hierbei spielt die virtuelle Währung Bitcoin eine sehr große Rolle. Die Opfer werden per E-Mail erpresst. Dabei drohen die Erpresser, ihre Opfer vor Freunden, Verwandten und Kollegen bloß zu stellen. Der Wortlaut lautet zum Beispiel: „Masturbieren ist natürlich normal, aber wenn deine Familie und Freunde davon zeugen, ist es natürlich eine große Schande“. ... [Read More]
5. Mai 2018

Amazon-Patent: Identifikation von Bitcoin-Nutzern bei Strafverfolgung

Die US-Behörde „Patent und Trademark Office“ (USPTO) hat am Dienstag ein Patent von Amazon Technologies, einer Tochtergesellschaft von Amazon.com, genehmigt. Es wurde am 29. September 2014 eingereicht. Das Patent für einen Daten-Streaming-Marktplatz würde es Nutzern erlauben, Streaming-Daten-Feeds zu verkaufen oder zu abonnieren, die Informationen in Echtzeit übertragen. Es dient einer Zuordnung der Nutzerdaten bei Bitcoinzahlungen oder Transaktionen mit anderen Kryptowährungen, berichtet CCN. ... [Read More]
20. April 2018

Europol gelingt Schlag gegen Bitcoin-Geldwäsche-Ring

Ermittler haben einen internationalen Geldwäsche-Ring ausgehoben, der Kryptowährungen und Kreditkarten nutzte, um Gelder aus dem Drogenhandel zu waschen. Mehr als acht Millionen Euro wurden auf 174 Bankkonten sichergestellt. Die Täter agierten vorwiegend aus Spanien und Kolumbien. 11 Personen wurden in Spanien festgenommen und gegen 137 laufen Ermittlungen, informiert Europol. ... [Read More]
10. April 2018

Thailand erteilt Banken Verbot für Handel mit Kryptowährungen

Die Thailändische Notenbank hat den Banken und sonstigen Finanzinstitutionen künftig verboten, Geschäfte mit Digitalwährungen, wie Bitcoin, abzuwickeln und begründet diese Entscheidung mit dem Betrugsrisiko. Den Instituten ist es untersagt, in Kryptowährungen zu investieren oder mit diesen zu handeln, heißt es in einem Rundschreiben von Notenbankchef Veerathai Santiprabhob vom Montag. ... [Read More]
12. Februar 2018

Ertappt: Russische Wissenschaftler wegen versuchtem Bitcoin-Mining festgenommen

Die Behörden in Russland und der Ukraine haben in der vergangenen Woche Verdächtige festgenommen, die beschuldigt wurden, mit Arbeitscomputern Bitcoin-Mining zu betreiben. Das gab eine Sprecherin der Forschungseinrichtung der Nachrichtenagentur Interfax am Freitag (09.02.2018) bekannt: sie seien „rechtzeitig gestoppt worden“, informierte sie. Gegen die Verdächtigen wären Strafverfahren eingeleitet worden, teilte der Pressedienst der Nachrichtenagentur Interfax mit. ... [Read More]
11. Februar 2018

Darknet: Bitcoin verliert an Akzeptanz – Litecoin bald neuer Favorit?

Wie die Ergebnisse einer aktuellen Studie der Forscher von Recorded Future zeigen, ist Litecoin neben Bitcoin die am zweithäufigsten akzeptierte Kryptowährung im Darknet, gefolgt von Dash. Während jedoch Bitcoin an einschlägigen Marktplätzen an Akzeptanz verliert, treten wohl schon bald Litecoin und Dash dessen Nachfolge an. Für ihre Studie haben die Recorded Future-Forscher 150 der bekanntesten Foren, Marktplätze und illegalen Dienste im Darknet analysiert. ... [Read More]
9. Februar 2018