Cyber-Biz.cc: neues deutschsprachiges Fraud-Forum gestartet

Mehrere ehemalige Mitbetreiber vom Crimenetwork haben mit Cyber-Biz.cc ein neues Fraud-Forum gegründet. Man stellt sich damit frontal gegen die Willkür von Moderatoren oder Administratoren in den bestehenden Cybercrime-Boards. Bei Cyber-Biz soll es gesittet und erwachsen zugehen, „damit jeder in Ruhe arbeiten kann„.

Es gibt neben dem Crimenetwork nicht mehr viele Alternativen, wo man illegale Dienstleistungen oder Waren in einem deutschsprachigen Forum erwerben kann. Cyber-Biz.cc ging vor wenigen Tagen ans Netz und soll künftig eine Alternative darstellen.


Cyber-Biz.cc: alle Regeln gelten auch für Admins & Mods

cyber-biz.ccWir haben mit einem der Betreiber gesprochen. Nach seiner Motivation für die Gründung gefragt, sagte er, dass eine Alternative zum CNW her musste, mit der alle vernünftig arbeiten können. Überfällig war „ein Forum, wo gescheite Administration und Moderation vorhanden sind. Und wo Mods nicht das machen dürfen, was sie wollen bzw. worauf sie gerade Bock haben.

Am neuen Projekt sind nach eigenen Angaben bislang nur eine Hand voll Personen beteiligt. Cyber-Biz.cc ist erst wenige Tage online, von daher konnte man noch nicht alle Bereiche im Forum mit Texten füllen. Man sei sich der Gefahren durch die Behörden bewusst, habe aber alles zur eigenen und der Sicherheit der Nutzer unternommen. So loggt man nach eigenen Angaben keine IP-Adressen, indem man jedem eingeloggten User die IP-Adresse 127.0.0.1 vergibt. Ferner müsse man sich noch ausführliche Gedanken zum Thema PNs (Private Nachrichten) machen. Diese werden natürlich automatisch von der Forensoftware in der Datenbank gespeichert. Daran kann man nichts ändern. Die PNs sollen aber künftig gehasht werden, so wie es die Passwörter bereits sind.

Cyber-Biz.cc

Die IP-Adresse ist stets 127.0.0.1, egal wie die tatsächliche IP-Adresse lautet.

Zukunftspläne

Auf Dauer gesehen möchte man einen größeren Stück vom Kuchen abhaben. Dies soll „eine sinnvolle und angemessene Alternative zum CNW sein, um den Fraudlern da draußen mal zu zeigen, dass es auch ein Forum geben kann, wo vernünftig gearbeitet werden kann, ohne dass man Angst vor der Willkür eines Mods oder Elites haben braucht.

Für die nächsten Monate hat man sich unter anderem vorgenommen, eine eigene .Onion-Adresse für eine Präsenz im Deepweb zu erstellen. Außerdem will man ein Auto-Treuhand Panel und vieles mehr aufbauen. Die Betreiber haben sich viel vorgenomen. Wer sich die neue Alternative anschauen möchte, kann dies im Clearnet unter https://cyber-biz.cc tun.

Anmerkung: Wir distanzieren uns von jeglichen Inhalten der Webseite und raten unseren Lesern, keine Straftaten im Internet zu begehen. Besuch des Cybercrime-Forums auf eigene Gefahr.

Tarnkappe.info

 

Beitragsbild von Max Bender auf Unsplash.com, thx!

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch