Crimenetwork.cc: Untergrundforum weg vom Fenster?

crimenetwork.cc logo
Das deutschsprachige Untergrundforum Crimenetwork.cc ist seit mindestens 48 Stunden offline. Über die Hintergründe kann derzeit nur spekuliert werden. Dort wurden diverse gestohlene oder verbotene Waren gehandelt.


Anzeige

Kurz notiert: Im Mai dieses Jahres wurde bekannt, dass das illegale Forum Crimenetwork.biz (CNW) dem Beispiel des eng verbundenen Online-Drogenplatzes Chemical Love folgte und endgültig offline ging. Ob tatsächlich beide Webseiten von den Behörden abgeschaltet wurden, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt. Es erscheint aber wahrscheinlicher, dass sich der Betreiber von CNW aus Sicherheitsgründen mit seinem Guthaben in Form von Bitcoin aus dem Staub gemacht hat.

Unmittelbar nach dem Abschalten von CNW wurde bei YouTube und bei uns in den Kommentaren unter dem Slogan „Es ist noch nicht vorbei!“ ein mehr oder weniger offizieller Nachfolger bekannt gegeben. Laut heise security wurden die Daten von Crimenetwork.cc beim russischen Host-Provider 2×4.ru hinterlegt, der seit jeher als wenig kooperativ bei der Zusammenarbeit mit westeuropäischen Ermittlern oder Rechteinhabern gilt. 2×4.ru verfügt sogar über eine eigenen DDoS-Schutz. Der illegale Online-Handel steht unter der bekannten URL vor dem Aus, Crimenetwork.cc ist schon seit mindestens zwei Tagen nicht mehr erreichbar. Der CNW-Klon erreichte monatlich über 175.00 Seitenzugriffe. Das Original generierte im April etwa doppelt so viele Page Impressions.

In unserem Interview mit dem Wettbewerber Fraudsters.to heben dessen Betreiber hervor, dass die meisten Nachahmer „genauso schnell wieder verschwinden (werden), wie sie gekommen sind.“ Fraudsection.net sei dafür das beste Beispiel. Viele Macher hätten sich im Vorfeld keine umfangreichen Gedanken zum Thema IT Sicherheit oder zu organisatorischen Fragen gemacht. „Diese Foren wurden von der Hoffnung getragen, nach dem Down von Crimenetwork auch etwas vom Kuchen abhaben zu können.

Wann beziehungsweise ob der Klon Crimenetwork.cc wieder auferstehen wird, bleibt von daher abzuwarten.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

31 Kommentare

  1. FrauElena sagt:

    Also ich bin auf Crimenetwork sowie auf Fraudsters.to vertreten und muss sagen, dass Fraudsters eine etwas bessere Atmosphäre hat und die Moderatoren deutlich objektiver handeln.

    Aber jeder muss selber wissen wo er seine Geschäfte macht ;)

  2. Tonyx sagt:

    Glaube crimenetwork.ca wurde hacked leitet mich zumindest auf fraudsters.to weiter…

  3. Zombieber sagt:

    Kinder garten Krieg nicht mehr und nicht weniger …????

  4. Shrek sagt:

    Ich sag nur Fraudsters.TO ist die Nummer Eins am Schwarzmarkt !

  5. xRise sagt:

    Crimenetwork.io scheint wohl auch DNS Probleme zu haben oder wurde die Seite hacked & hat nun eine Weiterleitung?

  6. Yakuza112 sagt:

    Da sind Profis am werkeln ..

    sowohl cnw.bz als auch deren Status blog offline :)

    cnw-blog.com Status Inactive

    cnw.bz Status Inactive

    clientDeleteProhibited https://icann.org/epp#clientDeleteProhibited
    clientHold https://icann.org/epp#clientHold
    clientTransferProhibited https://icann.org/epp#clientTransferProhibited
    clientUpdateProhibited https://icann.org/epp#clientUpdateProhibited

    ns1.suspended-domain.com
    66.135.40.144
    ns2.suspended-domain.com
    66.249.5.10

  7. TrOvEjAr sagt:

    wann kommt cnw.cc wieder on ?

  8. Anonyma sagt:

    Geil, Bitchfight im Kindergarten.

  9. SYNC sagt:

    Ab sofort wieder unter crimenetwork.ca erreichbar!

  10. redpiper sagt:

    Die Seite ist wieder unter cnw.bz erreichbar.
    Profile und Einträge sind alle noch vorhanden von der .cc-Seite.

  11. SpecialUS3R sagt:

    Ab sofort wieder unter crimenetwork.io erreichbar!

    • sync sagt:

      ORIGINAL BLOG von Crimenetwork cnw-shop.net

      ACHTUNG FAKE ————crimenetwork.io—————– FAKE
      Weiterleitung zu fraudsters, erbärmlich wenn man es so machen muss!

  12. Zähnepirat sagt:

    Lars, informiere dich doch bitte das nächste Mal besser. CNW war nicht offline, aufgrund von DNS Problemen nur für die meisten nicht zu erreichen. Daher der Domain Wechsel.

  13. xyz sagt:

    Ab sofort wieder unter cnw.bz erreichbar!

  14. Mr. White sagt:

    Leider ist unsere Domain von der ICANN gesperrt worden da wir die fälligen 29€ nicht zahlen konnten…
    Fraudsters.to kostet zwar mehr aber es lohnt sich auch!

  15. sync sagt:

    fraudsters welches selbst eine Nachahmung ist!
    das Ihr euch so aus dem Fenster legt, selbst von eurem so guten Board sind Lücken nachweisslich und es gibt auch ein Dump!
    welche wir in CNW v2 teilweise schon gesehen hatten.

    wie war das nochmal, steine im Glashaus schmeissen?
    auf euren Bulgarischen Host seid ihr auch nicht SICHER!

    • Hans sagt:

      Du bist ja mal Einerl! :D

      Hast Du mal das Statement zu dem Angriff auf Fraudsters gelesen?

      Es gab eine Lücke in einem externen Plug-In und die wurde geschlossen.

      Gedumpt wurde gar nichts. Es wurde unbedeutender Kram im Frontend kopiert.

      Und in Bulgarien hostet Fraudsters ganz sicher auch nicht. „Schein und Sein“ ;)

  16. Sunrise sagt:

    „Es ist noch nicht vorbei!“

    Wir sind Bald wieder Erreichbar ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.