CannaPower!: Musik-Portal nach kurzem Ausfall wieder online

Beim illegalen MP3-Portal CannaPower! hatten sich letzte Nacht die Webserver verschluckt. Das Download-Portal ist jetzt aber wieder online.

CannaPower, canna.to

Unter der URL uu.canna.to ist das illegale Download-Portal CannaPower! wieder im vollen Umfang verfügbar. Auf Anfrage gab der Betreiber bekannt, die Hardware beim Webhoster habe letzte Nacht einen Schluckauf gehabt.

CannaPower! ist wieder da

Das offensichtlich rechtswidrige Download-Portal für MP3s, CannaPower!, ist nach einigen Stunden Pause wieder da. Wir haben uns beim Betreiber erkundigt, der uns erklärte, der Webserver beim Hoster habe einen kleinen Schluckauf gehabt. Nach einer kurzen Downtime würde jetzt aber wieder alles einwandfrei laufen. Im April feierte das Projekt bereits seinen 21. Geburtstag.

Die Downloads vermittelt man über die Freehoster SharePlace und Zippyshare. Das beinhaltet den Vorteil, dass solche Uploader direkt außen vor bleiben, die sowieso nur des Geldes wegen ihren PC anschalten. Wenn überhaupt, werden bei CannaPower! nur die echten Musikliebhaber aktiv. Also Personen, die die Uploads als ihre Freizeitbeschäftigung ansehen.


Forum mit neuen Infos und Regelwerk

Auch im Forum (board.canna.to) hat sich einiges getan. So hat das Team in den letzten Wochen die Board Regeln überarbeitet. Zudem wurden die Infos bzw. Rules für die User-Uploads aktualisiert. Die Community spielt dort traditionell grundsätzlich eine große Rolle. Im Interview wies Admin Canna darauf hin, dass er sich in all den Jahren immer wieder blind auf seine Leute verlassen konnte.

Die bei CannaPower! angebotenen Downloads könne man als indirekte Werbung für die Musiker ansehen. „Vielleicht lädt man ja etwas von einem Künstler herunter, den man nicht kennt. Wenn man das gut findet, kauft man sich das Album oder geht auf ein Konzert, was man sonst nicht gemacht hätte.“ Dennoch würde auch die Musikindustrie beinahe täglich bei ihm anklopfen. Denen geht es natürlich darum, dass Canna ihre Werke aus seinem Verzeichnis löscht. Bei Anfragen von Anwälten oder Vertretern der Plattenlabels antwortet er aber grundsätzlich nicht.

Cannapower Logo

Übrigens: Wer tagesaktuelle Informationen zu CannaPower! benötigt, kann sie in diesem Telegram Kanal erhalten.

Tarnkappe.info

Über den Autor

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.