Brothers of Usenet im Interview

Seit der Usenet-Razzia im November 2017 steht im Web kein Stein mehr auf dem anderen. Wer an dem Tag nicht hochgenommen wurde, ging aus Vorsicht offline. Wieder mit neuer URL und neuem Team online ist das Forum Brothers of Usenet. Wir haben das Team kürzlich befragt.

brothers of OCH, brothers of usenet

Seit der Usenet-Razzia im November 2017 steht im Web kein Stein mehr auf dem anderen. Wer an dem Tag nicht hochgenommen wurde, ging aus Vorsicht offline. Es folgten zeitnah ein paar Klone, die das Konzept der alten Foren kopiert haben. Davon sind aber nicht mehr viele übrig geblieben.

Wieder da sind die Brothers of Usenet, allerdings hat das Team komplett gewechselt. Die früheren Betreiber wollten das große Risiko nicht weiter eingehen. Natürlich sind sie älter geworden, andere Dinge stehen nun in ihrem Leben im Vordergrund. Wir haben die neuen Macher mit Unterstützung unserer Leser kürzlich mit einigen Fragen konfrontiert. Bei einem Besuch dieses Forums fällt sehr schnell auf, dass der Tonfall hier sehr viel freundlicher als bei myGully.com oder zum Beispiel bei Boerse.to ausfällt.


„Man sollte genau aufpassen, wem man vertraut…“

Tarnkappe.info: Wie sehr hat euch eigentlich der Bust geschadet, bezogen auf Hardware und die ganze Arbeit?

Brothers of Usenet (BoU): Uns konnte der Bust im November 2017 gar nicht schaden, da die jetzigen Brothers of Usenet nicht dieselben sind, wie zum Zeitpunkt des Busts. Wir sehen es nicht als Schaden, sondern als Neuanfang auf dem Weg zu etwas Großartigem. Andererseits war der Bust aber auch ein Zeichen, dass man mehr aufpassen muss. Man sollte nicht leichtsinnig seine Daten preisgeben und genau aufpassen, wem man vertraut.

 

Tarnkappe.info: Den Wechsel erkennt man ja schon an der veränderten URL, unter der alten Adresse findet nichts mehr statt. Welche Philosophie verfolgen die neuen Brothers? Was unterscheidet Euch vom alten Forum ?

town.ag usenet gesperrtBoU: Wir verfolgen die Philosophie der alten Schule: User tun etwas für User, User helfen Usern. Im Sinne dieser Philosophie gehörten auf keinen Fall finanzielle Interessen dazu, im Gegenteil: finanzielle Interessen werden ganz strikt abgelehnt. Dementsprechend wird das jetzige Brothers-Board nicht aus finanziellen Gründen geführt, sondern aus Spaß an der Sache (und weil wir es können :)).

Dieses ist auch der Grund, weshalb wir unsere User niemals zur Kasse bitten oder nach Spenden fragen, wie es manch anderes Board praktiziert.

 

Die Angst ist im Hinterkopf immer präsent.

Tarnkappe.info: Habt ihr Angst, irgendwann erwischt zu werden?

Brothers of Usenet: Diese Angst ist natürlich immer im Hinterkopf vorhanden. Es wäre dumm, sie völlig zu ignorieren. Aber es wäre ebenso dumm, sich völlig von ihr bestimmen zu lassen. Richtig ist es, alle Maßnahmen im Rahmen des Möglichen zu treffen, um unsere User zu schützen. Und genau das tut unser Administrator B-Devil. Hierfür werden vonseiten des Boards bestimmte wirksame Sicherheitsmechanismen eingesetzt, auf die wir an dieser Stelle aus Sicherheitsgründen nicht weiter eingehen oder diese erläutern können.

 

Tarnkappe.info: Wie steht es um die Sicherheit und die Privatsphäre der User?

BoU: Die Sicherheit unserer User – und dazu gehört auch die Privatsphäre – hat bei den Brothers höchste Priorität. Dazu können wir aus verständlichen Gründen natürlich keine näheren Angaben machen. Die Privatsphäre unserer User ist bereits dadurch garantiert, dass kein einziger unserer Moderatoren Zugriff auf private Nachrichten der User hat. Und weiter werden bei uns auch IP-Adressen nicht protokolliert oder gar gespeichert. Das ist ein absolutes Tabu.

 

brothers of usenet altes Logo

Tarnkappe.info: Klingt logisch: Wo keine Daten sind, können durch Dritte auch keine abgegriffen werden. Warum haben die ehemaligen Betreiber Euch das Forum geschenkt? Wie groß war das Backup, mit dem ihr angefangen habt?

Brothers of Usenet: Der Kontakt wurde durch Tarnkappe.info hergestellt. Es wurde eine Art Bewerbungsprozess durchgeführt. Das heißt, es gab erstmal ein Gespräch mit B-DeadAngel, ob man überhaupt die Philosophie der Brothers vertritt und erste Prüfungen, wie man die Brothers administrieren würde, und anschließend musste man sein administratives Können unter Beweis stellen. Leider weiß ich nicht mehr, wie groß das Backup war. Das Forum wurde an uns übergeben, weil B-DeadAngel untertauchen und Abstand vom Usenet nehmen wollte – aus durchaus sehr berechtigten Gründen, auf die ich nicht weiter eingehen werde.

 

Tarnkappe.info: Wo stehen eigentlich Eure Server?

BoU: Dazu kein Kommentar.

 

Tarnkappe.info: Verständlich. Ist der Serverstandort diesmal besser gewählt als bei den anderen Boards, die sich die letzten Jahre anscheinend sicher auf ihren OVH-Servern gefühlt haben?

Brothers of Usenet: Im Gegensatz zu anderen Boards haben wir nicht nur einen Server, sondern mehrere, auf die wir auch notfalls ausweichen können. Des weiteren haben wir auch an Ausfallsicherheiten gedacht ;)

 

Tarnkappe.info: Gibt es neue Sicherheitsmaßnahmen, um eine Aufdeckung durch die Behörden zu erschweren?

BoU: Unser Fokus liegt darauf, die User sowie das Team zu schützen. Dafür hat B-Devil extra eine Serverinfrastruktur gebaut, um eine Nachverfolgung etc. so schwer wie möglich zu machen.

brothers of usenet

Tarnkappe.info: Wie finanziert ihr Euch bzw. den ganzen Datenverkehr?

BoU: Das gesamte Projekt wird vollständig aus eigener Tasche finanziert. Ansonsten siehe oben unsere Antwort zur zweiten Frage.

 

Tarnkappe.info: Kann ich via PayPal für Euch spenden?

BoU: Auch wenn wir niemals um Spenden bitten, steht es jedem User frei, uns zu unterstützen. Wir werden für jeden eine Lösung finden.

 

Tarnkappe.info: Ich würde den Fragesteller bitten, zwecks Lösung seines Problems Kontakt zum Team aufzunehmen. Wieso eigentlich das Spiel mit den extrem ähnlichen Namen B-dead Angel und B-Devil?

BoU: Das Einzige, was bei den beiden Nicks B-DeadAngel und B-Devil ähnlich ist, ist das „B-„. Wer mehr Ähnlichkeiten darin entdeckt, sollte doch besser einen Augenarzt konsultieren. Das „B-“ weil vom ersten Beginn der Brothers jedes Team-Mitglied das „B-“ seinem Nick voran gestellt hat, um es als Team-Mitglied den Usern kenntlich zu machen. Inzwischen ist daraus eine lieb gewonnene Tradition geworden, die sehr gern von den „neuen“ Brothers übernommen wurde.

 

Kein finanzieller Hintergrund, Brothers of Usenet soll uns und euch Spaß machen!

 

Tarnkappe.info: Zugegeben, ich bin mit den beiden Namen auch schon häufiger durcheinander gekommen. Warum nehmt ihr das Risiko, die Mühe und die ganze Arbeit auf Euch? Oder einfacher gefragt: Was habt ihr konkret davon??

BoU: Auf eine einfache Frage eine einfache Antwort: aus Spaß und weil es uns Freude macht. – Im übrigen hat auch hier unsere Antwort auf unsere Philosophie Gültigkeit.

 

brothers of usenet usenetrevolution

Tarnkappe.info: Warum gibt es von Euch keine Uploads ins Usenet, oder wurden die einfach aus Sicherheitsgründen nicht als solche gekennzeichnet?

BoU: Es gibt doch sehr viele Uploads der Brothers im Usenet. Und nicht nur einfach im Usenet – auch andere Boards (deren Namen wir hier gar nicht nennen wollen – sie sind es wohl auch nicht wert, hier genannt zu werden!) verteilen kräftig unsere Uploads, indem sie sie in ihren Boards zum Download anbieten. Das ist doch für die kurze Zeit des Bestehens der „neuen“ Brothers ein sehr schöner Achtungserfolg und ein sicheres Zeichen der Anerkennung, oder?

 

Brothers of Usenet: Wir sind auf alle Eventualitäten vorbereitet!

 

Tarnkappe.info: Was macht Euch so sicher, nicht auch ins Fadenkreuz der Justiz zu geraten?

BoU: Was ist schon sicher?

 

Tarnkappe.info: Stimmt, absolute Sicherheit gibt es nicht.

BoU: Insofern gibt es also trotz aller getroffenen Vorsichts- und Sicherheitsmaßnahmen – wie bei vorherigen Antworten genannt – nichts, das uns „so sicher“ machen könnte. Wir setzen da also großes Vertrauen in unseren Admin B-Devil. Und trotzdem: Wir denken, wir sind schon längst im Fadenkreuz der Justiz. Große Sachen erregen großes Interesse. Und bei großem Interesse lässt die Justiz nicht lange auf sich warten und versucht selbst, wie jeder interessierte User auch, Nachforschungen anzustellen.

Wir sind auf alle Eventualitäten vorbereitet.

 

brothers of usenet alt

Tarnkappe.info: Spielt ihr mit dem Gedanken, von einem Board zu einem Indexer inklusive Api-Zugang zwecks Automatisierung zu wechseln?

BoU: Nein, auf keinen Fall, das wäre das letzte. Wir würden damit quasi unsere Philosophie einer freien Community mit Füßen treten und ad absurdum führen.

 

Tarnkappe.info: Habt ihr je in Erwägung gezogen, das Projekt über die Blockchain zu realisieren?

BoU: Nein, wir sind ein Board, wieso plötzlich in die Blockchain wechseln, nur weil das gerade der Hype ist…??

 

Tarnkappe.info: Gute Gegenfrage, zugegeben. Wie wollt ihr sicherstellen, dass ihr dauerhaft online bleibt? Für wie lange ist das Projekt eigentlich geplant?

Brothers of Usenet: Da haben wir uns schon ein paar nette Sachen einfallen lassen. Wir sind auf sowas vorbereitet im Falle des Falles.

 

Dann hoffen wir mal, dass jegliche Gegenmaßnahmen nicht sobald in Angriff genommen werden müssen, auch wenn es Notfallpläne für verschiedene Szenarien gibt. Vielen Dank für das ausführliche Interview. Danke auch an unsere Leserinnen und Leser, die im Vorfeld die Fragen für das Interview eingereicht haben. Ich wünsche den Brothers alles Gute und einen reibungslosen Betrieb für viele weitere Jahre.

 

Beitragsbild: Dawid Zawiła, thx! (CC0 1.0 PD)

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.