Battlefield V: Sämtliche Linux-Spieler wegen Wine und DXVK dauerhaft gesperrt

Battlefield V Wine Gaming Wine Linux

Battlefield V ist ein sehr beliebtes Spiel von Electronic Arts. So beliebt, dass auch viele Linux-Nutzer das Spiel gerne auf ihren Rechnern zocken. Leider sperrt die Spiele-Schmiede Electronic Arts Linux-Gamer jetzt aber konsequent aus. Linux-Nutzer, die Battlefield V mit Hilfe von Wine und DXVK ausführen, werden für immer aus Battlefield V ausgeschlossen. Ihre Accounts bleiben für immer gesperrt.


EA verbietet Wine- und DXVK-Nutzung bei Battlefield V

 

Electronic Arts Amtwort

Immer mehr Battlefield V-Spieler berichten darüber, dass sie gesperrt wurden. Betroffen sind allem Anschein nach nur Linux-Nutzer. Genauer gesagt: Wer das beliebte Battlefield V unter Linux spielen möchte, braucht Wine und den Translation-Layer DXVK, um das Spiel überhaupt zocken zu können. Selbst eine Anfrage bei EA konnte den von der Sperrung betroffenen Spielern nicht helfen. In diesem Fall bestätigte der Publisher die Richtigkeit seines Vorgehens und nahm den betroffenen Spielern somit jede Hoffnung, dass ihre Accounts jemals wieder freigegeben werden.

DXVK

DXVK warnt seine Nutzer zwar davor, dass sowas passieren könnte. Es ist aber wirklich sehr schade, dass EA das jetzt auch so konsequent umsetzt. Die freie Wahl der zu nutzenden Plattform wird damit extrem eingeschränkt.

„Wir haben viel Geld für das Spiel bezahlt, wir schummeln nicht!“

Spiele wie Battlefield V sind nicht billig. Die Gamer investieren mitunter sehr viel Geld, um spielen zu können. Dass die Spiele-Entwickler bzw. Publisher wie EA ihre Nutzer jetzt derart stark einschränken, kann zumindest auf lange Sicht keine sehr kluge Entscheidung sein. Das Online-Magazin Bleepingcomputer kommt in seinem Artikel zu demselben Ergebnis:

Letztendlich versuchten diese Benutzer nicht zu schummeln. Sie spielten Battlefield V einfach in einer Spielumgebung ihrer Wahl mit ihrer kostenpflichtigen Lizenz für das Spiel.

Es ist eine kurzsichtige Entscheidung eines jeden Spieleentwicklers, den Benutzern die Wahl ihrer Spielumgebung zu nehmen, zumal immer mehr Menschen auf Linux-Desktop-Umgebungen umsteigen.“ (Bleepingcomputer)

 

WINE Linux PenguinWir sind auf jeden Fall sehr gespannt, ob Electronic Arts tatsächlich an der Entscheidung festhalten möchte. Eine entsprechende Anfrage von Bleepingcomputer an das Unternehmen blieb bis zum Erscheinen dieses Artikels leider unbeantwortet.

Tarnkappe.info

 

Beitragsbild: Sean Do, thx! (Unsplash Lizenz)

 


Vielleicht gefällt dir auch

Enable Notifications.    Ok No thanks