Tor Browser, Firefox
Tor Browser, Firefox
Bildquelle: Tor Blog

Firefox & Tor Browser updaten, 18 Sicherheitslücken schließen!

Nutzer vom Firefox und vom Tor Browser sollten diese unbedingt updaten. Die neue FF Version 96.0 beseitigt mehr als 18 Sicherheitslücken.

Bekanntlich basiert der Tor Browser auf dem Firefox. Die Mozilla Foundation hat am gestrigen Dienstag zahlreiche Bugs in der neuen Version behoben, manche davon waren sogar kritischer Natur. Mozilla hat mindestens neun Lücken als riskant eingestuft.

Drei Schwachstellen betreffen den Vollbildmodus des Firefox, den man aufgrund des Fehlers mitunter nicht mehr verlassen kann. In weiteren Fällen können Cyberkriminelle den Browser zum Absturz führen, bei dem eingeschleuster Code ausgeführt werden könnte. Sicherheits-Updates sind übrigens auch für den Firefox ESR und Thunderbird erhältlich. Neue Funktionen beinhaltet das E-Mail-Programm Thunderbird 91.5 hingegen nicht.

Firefox: Mehrere kritische Sicherheitslücken behoben!

Wer den Tor Browser sicher nutzen will, kommt um ein Update nicht herum. Die Mozilla Foundation will in einem monatlichen Abstand weitere Updates vom Firefox veröffentlichen. Die neuen Versionen kann man überall beziehen oder den bereits installierten Browser einfach updaten und anschließend neu starten.

Der Tor Browser 11.0.4 beinhaltet serienmäßig die Erweiterung NoScript 11.2.14. Wer sich weitergehend informieren möchte. Wir haben dessen Autor Giorgio Maone vor ein paar Jahren ausführlich im Rahmen eines Interviews befragt. Maone schrieb seine ersten Programme für den C64 und Commodore Amiga. Das Betriebssystem seiner Wahl wechselte im Laufe der Jahre, sein Interesse an der Aufrechterhaltung des Datenschutzes blieb bis heute bestehen. Es muss nicht der Tor Browser sein. Natürlich kann man NoScript auch ganz regulär als Erweiterung für den Firefox installieren.

Tarnkappe.info


Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.