Spiegel Online zwischen Stromausfall und DDoS-Attacken

Article by · 21. November 2015 ·

anonymous operation spiegel down
Teile des Anonymous Kollektivs behaupten, sie hätten mit einem DDoS-Angriff die Webseite des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ offline genommen. Über den Twitter-Account wurde um 7:11 Uhr bekannt gegeben, die IT arbeite an einer Lösung „technischer Probleme“. Update: Die FAZ meldet, ein Stromausfall im Rechenzentrum und keine DDoS-Attacke hat die Probleme verursacht!!

Auch Focus Online, das Manager Magazin und andere Nachrichtenseiten sind derzeit nicht erreichbar. Die Aktion des Anonymous Kollektivs gegen das Terrornetzwerk IS wurde gestern in einem Beitrag von Spiegel Online sehr kritisch begleitet. Offenbar haben sich manche Mitglieder des Netzwerkes darüber geärgert, denn seit heute früh werden die Server des Nachrichtenmagazins mit DDoS-Angriffen überzogen.

Um kurz nach 7 Uhr wurde am heutigen Samstag per Twitter gemeldet: „Wir haben z.Z. technische Probleme, von denen auch andere Websites betroffen sind. Die IT arbeitet an einer Lösung. Danke für Eure Geduld!“. Vor einer Stunde wurde über eine Facebook-Seite des Hacker-Kollektivs bekannt gegeben, dass sie hinter den Angriffen stecken. Die Angriffe halten derzeit noch an, spon.de und spiegel.de sind momentan nicht erreichbar.

Auch das Online-Portal vom Focus ist derzeit offline. Die Hintergründe der Downtime von Focus.de sind aber bisher nicht bekannt.

spiegel online facebook statement
Christopher Kardas
weist uns im Gespräch darauf hin, dass sich wirklich jeder selbst als Teil dieses Hackerkollektivs bezeichnen kann. Leider auch solche Personen, die mit Ausnahme der Bedienung von Programmen wie der LOIC (für DDoS-Angriffe) wirklich nichts zustande bringen. „Diese Facebook-Seite hier ist ein Fake, darauf haben auch diverse Medien hingewiesen. Die richtige Quelle für Anonymous-News ist diese hier. Meiner Meinung nach sind das nur Kiddies, die sofort mit virtuellen Steinchen werfen, sobald etwas veröffentlicht wird, was ihnen nicht passt.“ Kardas weiter: „Spiegel.de hat lediglich vor den Fake-Seiten gewarnt, das finde ich gut so.

Beim offiziellen Twitter-Account wird explizit vor der nachgemachten Facebook-Seite gewarnt. Zudem verurteilt man die Aktion gegen den Spiegel mit den Worten „Never attack the media!“.

Update: Offenbar geht die Störung von ganz woanders aus, ob sich da lediglich jemand mit fremden Federn schmücken will? Maxdome schrieb heute früh per Twitter: „Wir haben leider eine Störung, die vom größten europäischen Rechenzentrum ausgeht. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Behebung!“ Betroffen ist auch Blick.ch, Wetter.com, TVspielfilm.de und diverse andere Webseiten.

Update: Die FAZ meldet, ein Stromausfall im Rechenzentrum und keine DDoS-Attacke hat die Probleme verursacht!!

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

26 Comments

  • comment-avatar

    bedenklich finde ich ja diejenigen, die die relativ freie presse als hetzerisch, kriegstreibend und verlogen darstellen und gleichzeitig die artikel genannter facebookseite als interessanten journalismus empfinden ….
    auf der gesamten facebookseite findet sich kaum ein artikel der nicht beleidigend, hetzerisch, fremdenfeindlich, antisemitisch und in der wortwahl einfach asozial ist…
    wenn da wirklich angeblich ausgesprochen wird, „was viele denken und sich keiner traut zu sagen“ heisst es bald, gute Nacht Deutschland, willkommen im Gesinnungskrieg.
    Merken die fleissigen Likedruecker denn nicht, das sie hier auf ein Geschaeftsmodell aus Hass&Angst hereinfallen, je schriller der Artikel, desto mehr wirft er ab?
    Grad der Blick in die Vita des Herrn Roensch legt doch nahe, das hier ein neues Geschaeftsmodell erschlossen wurde und gegen PayperLead/Click von Compact und RTDeutsch bewusst Artikel lanciert werden, dazwischen kommen immer mal paar mit Beleidigungen gegen irgendwen gespickte Auswertungen der aktuellen Lage, nur um die Likes zu steigern. und das gros der kranken Likehorde glaubt auch noch, das herr roensch persoenlich mit seinen Skills ein Rechenzentrum ausradiert hat…..

    https://www.facebook.com/AnonymousKollektiv-202904550042360

  • comment-avatar

    Aukkin

    „Die FAZ meldet, ein Stromausfall im Rechenzentrum und keine DDoS-Attacke hat die Probleme verursacht!!“
    Ja ne ist klar,… Das Rechenzentrum ist mehrfach gegen Stromausfall gesichert. Für wie bekloppt halten die uns.

    • comment-avatar

      Donald

      Ich hatte selber schon das Vergnügen, das ein Netzteil explodiert ist (nach Reise vergessen wieder die richtige Spannung einzustellen) und alle Rechner die an der selben Mehrfachsteckdose hingen ebenfalls den Geist aufgegeben haben.
      Die USV blieb intakt. Ich musste alle Netzteile tauschen. Sollte dort sowas in groß passiert sein, kann das schon heftig reinhauen.
      Auch mehrfach redundante Systeme können versagen. Kommt es zu Spannungsspitzen hinter USV und Co hilft es auch nicht immer wenn die einzelnen Server zwei Netzteile haben.
      Fängt z.B. eine USV Feuer (passiert immer wieder mal, hatten wir in meiner Firma auch schon, die Dinger sind viel größer als die Zuhause) kommt zumindest auf der einen Leitung kein Strom mehr.
      Bei uns war dann alles automatisch stromlos und die Feuerlöschanlage sprang in dem Gebäude an.

    • comment-avatar

      Aukkin

      Nachtrag:
      Die Daten müssen jederzeit verfügbar und gegen Stromausfall gesichert sein. In der Regel werden Rechenzentren mit einer Batteriepufferung bis zum Anspringen der Dieselgeneratoren abgesichert. Je nach Rechenzentrumsgröße und geforderter Verfügbarkeit laufen diese Notstromaggregate 24 bis 72 Stunden (in wenigen Ausnahmefällen auch länger), um den Rechenzentrumsbetrieb aufrecht zu erhalten.
      Nun könnte man, so die Überlegungen von Dr. Béla Waldhauser, CEO Telehouse Deutschland GmbH, auch die Dieselgeneratoren in den Rechenzentren als positive Mindestreserve nutzen. Die Telehouse hat allein im Raum Frankfurt 18 Dieselgeneratoren in Betrieb, die alle „voll aktiv und betriebsbereit“ sind, das bedeutet, dass sie, ähnlich wie ein Diesel-PKW, vorgewärmt auf ihren Einsatz warten – … Waldhauser kann mit den 18 Dieselgeneratoren mindestens den Strombedarf von 20.000 Haushalten decken, mithin eine Kleinstadt mit Energie versorgen. …

      • comment-avatar

        markus enzinger

        Vergesst das mit den Dieselgeneratoren. Wir sind Kunde bei Telehouse und haben dort ein Rack gemietet, und vor zwei Wochen ist der Strom komplett ausgefallen, unser Rack war stromlos wie der Rest der Racks in unserm Raum, für ca. 20 Minuten. Nach dem Wiedereinschalten gab es noch dazu eine Spannungsspitze und es sind 3 Netzteile sowie ein Netzwerkswitch ausgefallen (defekt).
        Das beste: Man hat uns gar nicht informiert, wir mussten anrufen da wir keine Netzwerkverbindung mehr hatten, und dann sagte man uns das erst.
        Versagen in allen Punkten:
        – Stromausfall durch unsachgemäße Reinigungsarbeiten im Elektrikraum
        – Kunden werden nicht informiert obwohl ein Notfallinfo-System existiert und meine Handynummer hinterlegt ist
        – Unsere redundante Stromversorgung fiel komplett aus wegen einem Fehler bei der Implementierung als das Rack angeschlossen wurde (war in Wirklichkeit nie redundant)

        Bildet euch Eure Meinung!

  • comment-avatar

    Norbert

    Also ich weiß, das A.Kollektiv nicht die Anonymus sind und sicher kann es auch sein das er/sie rechtspopulistisch ist. Mit großer Wahrscheinlichkeit, denke ich sind sie nicht für den Hack verantworlich. Aber trotzdem finde ich den Ihre Berichterstattung zum Großteil interessant. Vorallem da unsere großen Medienportale und auch die öffentlich rechtlichen, ebenso wie Politiker definitiv Falschmeldung geben, alles schön reden und auch Hetze betreiben. Zumindest sehe ich das so.

  • comment-avatar

    Zero-DaY

    Anonymous ist und bleibt ein Witz, sprechen von Skills und ddosen wie die größten Script-Kiddies.

    • comment-avatar

      Nun ja, das kann man nicht so generell sagen. Es gibt halt nicht DAS eine Anonymous – es gibt ganz viele Leute unterschiedlicher Ausprägung udn die haben natürlich total unterschiedlich gute Skills.

  • comment-avatar

    Das Blog HashTech hat uns netterweise verlinkt: Anonymous legt Nachrichtenportal Spiegel.de lahm – http://hashtech.de/2015/11/21/anonymous-legt-nachrichtenportal-spiegel-de-lahm/

  • comment-avatar

    Florian

    Anonymous.Kollektiv hat nichts mit Anonymous zu tun! Die Seite wurd mutmasslich von einem Irren aus Erfurt geleitet!

    • comment-avatar

      Du meinst einen Rechtspopulisten. Ob er unter einer psychischen Störung leidet, also irr ist, kann ich nicht beurteilen.

  • comment-avatar

    Diese Deppen von „Anonymous.Kollektiv“ sind doch selbst für ne DDOS mit LOIC zu doof, also kann das ja wohl gar nicht stimmen.

  • comment-avatar

    michel

    ich mach mir gar nicht die mühe mir die besagte seite anzschauen, wenn alle hirngewaschenen michel reflexartig wieder nazi schreien und das ohne auch nur den schimmer eines hauches einer ahnung zu haben.
    @christine hat es schon angedeutet in welche richtung es gehen wird.

    und der faschistische drecks transatlantische speichel mit seine kriegshetzterischen propaganda schreiberlingen gehört eh für immer verboten….

  • comment-avatar

    christine schmidt

    die leute werden mit kontrollierten medien wildgemacht udn aufgehetzt udn letzlihc bereit geamcht fuer einen fuherer wer dann finanziert von den kartellen welchen banken udn medien kontrollieren auf den stuhl gehiben werde soll entzieht sich unserere kenntnis
    defakto aber ist die schlacht importierter islamismus versus kreierter faschismus schin lanegst hinter den geschlosssenen tueren beschlossenen sache
    stellt euch vor es ist krieg geplant und keiner geht hin
    oder noch besser stellt euch vor es wird fuer kreig aufgehetzt

    und keiner kann es lesen eil eingie mutige es nicht zulassen

    viel gleuck bei der arbeit

    freedom
    und sehr offen c schmidt
    lima peru

    • comment-avatar

      Sascha Pallenberg

      Scheint bei dir richtig gut zu laufen :D

    • comment-avatar

      Mario

      3mal hab ich versucht dein Kommentar zu lesen, sorry nun gebe ich auf.

  • comment-avatar

    Chris008300

    Man stellt sich die Frage: Wie mächtig ist ANONYMUS wirklich wenn sie nichteinmal fähig sind die angebliche Fakeseite vom Netz zu nehmen. :D :D

    • comment-avatar

      Robert B.

      Dafür müsste Facebook „gehackt“ werden.
      Was wohl wirklich ein verdammt „dicker Fisch“ ist

  • comment-avatar

    Anonymous

    Seid ihr komplett bescheuert? Diese Seite hat mit uns nichts zu tun, Anonymous lieferte bereits zigfach Nachweise diesbezueglich.

    Die Seite Anonymous.Kollektiv wird von dem rechtsradikalen Hacker Mario R*ensche betrieben und steht in keiner Verbindung mit unserem Netzwerk. Wir distanzieren uns vor dieser rechtsradikalen Propagandaseite, die in unserem Namen agiert!

    Offizielle Stellungnahme:
    https://www.youtube.com/watch?v=pe5xZRwJVac

  • comment-avatar

    Anon

    euch ist schon klar das die FB seite die im artikel Anonymus zugesprochen wird von einem nazi betrieben wird und nichts mit Anonymus zu tun hat. Wird seit bestimmt 2 wochen im netz drüber gesprochen. Recherche ist wohl nicht eure stärke.

    • comment-avatar

      AnonDE

      Und lesen ist nicht so deine Stärke ;-)

      Aber grundsätzlich kann er sich doch als Anonymous ausgeben, denn jeder und niemand ist Anonymous. Zwar nicht schön das er es mehr oder weniger mit Rückständigem Gedankengut in Verbindung bringt.

      Und wenn Anonymous doch wirklich so gut ist und sich daran stört, warum gibt es dann die Seite in dieser Form noch?

      • comment-avatar

        Robert B.

        Dafür müsste Facebook „gehackt“ werden.
        Was wohl wirklich ein verdammt „dicker Fisch“ ist

        • comment-avatar

          conchita wurst

          Jeder der nicht links ist muss rechts sein oder wie?

    • comment-avatar

      yourpersonalcorrector

      *seit >2 Jahren


Leave a comment