myGully.com: Anhaltende technische Probleme bei diesem Forum

Im Warez-Forum myGully.com wird von den Nutzern zunehmend bemängelt, dass technische Probleme auch auf lange Sicht nicht behoben werden.

myGully.com: Anhaltende technische Probleme bei diesem Forum
Grafik von Avantasia, thx!

Im Warez-Forum myGully.com wird von den Nutzern zunehmend bemängelt, dass technische Probleme auch auf lange Sicht nicht behoben werden. Die Administratoren geben lediglich Tipps, wie man die Fehler umgehen kann. Eine Ausmerzung der Unzulänglichkeiten wird den Usern nicht einmal in Aussicht gestellt.

Viele Nutzer beschweren sich über Probleme bei myGully.com

Die Liste der Fehler im Warez-Forum myGully.com ist lang, der Protest der Nutzer wurde in den letzten Monaten immer lauter, sofern die entsprechenden Threads nicht zeitnah geschlossen oder die entsprechenden Postings gelöscht wurden. Manche Objekte zum Navigieren durch das illegale Forum fehlen einfach, so zum Beispiel für den Login. Die Suchfunktion antwortet nur mit einer Fehlermeldung, Besucher landen ungewollt auf boerse.sx und vieles mehr. An den Workarounds es ehemaligen Co-Administrators Prince hat sich seit November 2011 offenbar nichts geändert. Die Macher betreiben ihr Forum frei nach der Devise: „take it or leave it!„. Wer mit den Bugs nicht leben will, soll halt woanders hingehen.


Viele Schwierigkeiten

Laut Moderatorin Avantasia können Threads derzeit nicht angepinnt (in der Übersicht oben gehalten) werden. Auch die Avatare hat man bei mygully.com weiterhin gesperrt. Zur Schonung der Serverkapazität, heißt es offiziell. Auch gibt es immer wieder Schwierigkeiten beim Umgang mit dem SecurityToken und der Anmeldung. So sind manche User plötzlich unter einem anderen Benutzernamen angemeldet. Andere können sich ohne erkennbaren Grund gar nicht mehr einloggen. Bei manchen klappt es ohne erkennbaren Grund wieder, nachdem sie ihren Verlauf gelöscht haben, bei anderen hingegen nicht. Teilweise ist das Forum gar nicht mehr erreichbar und reagiert auf den Seitenaufruf lediglich mit einer Fehlermeldung. Oder sie landen plötzlich auf der Schwesterseite Boerse.sx.

Workarounds statt Bugfixes?

mygully.comManche Fehler sollen in absehbarer Zeit behoben werden. Für die meisten Bugs werden den Lesern lediglich Umwege angeboten, wie etwa die Auswahl eines anderen Aussehens (Styles) oder das Löschen der Cookies etc. Für die Suche innerhalb des Boards legt man den Anwendern die Nutzung von Google ans Herz. Ein Nutzer von myGully.com hatte im Februar endgültig die Nase voll und ließ seinem Frust freien Lauf:

„Die Seite läuft doch perfekt. Die User sind nur alle zu doof, die diversen Workarounds richtig anzuwenden. Also wenn man coole Warez will, muss man sich auch ’n bisschen bemühen.“

Damit hat er die Einstellung der Betreiber perfekt beschrieben. Allerdings sollte man sich dort mit allzu offener Kritik zurückhalten, außer man nutzt dafür seinen Zweit- oder Drittaccount. Zu laute Kritiker sperrt man mittelfristig. So endet Avantasias Cartoon auch damit, dass sich am Schluss der Geschichte plötzlich alle meckernden User mit einem lauten Knall in Luft auflösen. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Keine Techniker bei mygully.com vorhanden?

Offenbar fehlt es im Team an mehreren Technik-Admins, um die Fehler zu beheben. Oder aber der Problematik wird vonseiten der Leitung keine allzu große Priorität eingeräumt, weil es ja doch irgendwie möglich ist, das Forum zu benutzen. Die Statistiken geben den Betreibern recht. So waren die Zugriffszahlen im Laufe der letzten Monate absolut stabil und (wenn man die PIs von Boerse.sx außer Acht lässt) mit denen des Wettbewerbers Boerse.to vergleichbar.

mygully.com avantasia gullyver boomWenn man die wichtigsten Bugs nicht bald ausmerzt, werden es trotzdem immer mehr Leute satt haben, dieses Forum nur noch mithilfe diverser Umwege nutzen zu können, was auf Dauer sowohl nervig als auch zeitaufwendig ist.

Tarnkappe.info

Über den Autor

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.