Sichere Mailanbieter außerhalb Deutschlands: Runbox, Safe-Mail.net

Wir stellen einige sichere und anonyme Mailanbieter aus aller Welt vor. Gerade im Zuge der letzten Hausdurchsuchungen ist dies ein sehr wichtiges Thema.

E-Mail-Abstimmung, Mailanbieter
rel="noopener noreferrer">905513, thx! (Pixabay Lizenz)

In den Kommentaren taucht immer wieder die Frage, welche Mailanbieter für die Registrierung bei ominösen Boards zu empfehlen sind. Da werfe ich normalerweise zwei bis drei Namen in den Ring und merke an, dass man ominöse Boards meiden sollte, weil sie ominös sind. Doch das Interesse am Thema wird durch Warnungen nicht kleiner. Deshalb kommt ein eigener Beitrag dazu. Ausdrücklich: Dieser Beitrag ist kein Aufruf an die Freaks loszufreaken! Die Tarnkappe hat sehr viel Besuch von Leuten, die sich für ein paar Überlegungen interessieren, ohne daraus eine Lebenshaltung machen zu wollen. Diese werden nachfolgend angesprochen.


Deutsche Anbieter sind ihr Geld wert

Es gibt in Deutschland geradezu vorbildliche und sehr widerständige Mailanbieter. Dazu zählen Posteo.de und Mailbox.org. Sie kosten € 1,00/Monat und sind ihr Geld auf jeden Fall wert. Bei den augenblicklichen Hausdurchsuchungen (Stichwort: Boerse.to) haben wir es aber mit einer deutschen Staatsanwaltschaft zu tun, die gegen deutsche Mailanbieter eine gewisse (oder ungewisse) Handhabe hat. Ich selbst habe deshalb schweren Herzens Posteo.de verlassen müssen, weil ich eine TKÜ (Telekommunikationsüberwachung) unbedingt auschließen will.

Grundsätzlich ist es Blödsinn, Wegwerfadressen zu benutzen. Jeder sollte vernünftigerweise eine legale Adresse (wie Posteo.de oder Mailbox.org) und strikt davon getrennt eine Adresse (mit Nickname!) für halblegale Angebote haben. Es ist nützlich, diese Fake-Adresse in Gebrauch zu halten, ehe ihr jeden Überblick in dieser Frage verliert. Wir haben immer wieder Leute, die ihre Mails in unseren Briefkasten werfen und dann für Rückfragen nicht erreichbar sind! Das ist sehr ärgerlich, versteht sich. Ich selbst benutze Thunderbird, einen Mailclient, der verschiedenen Anbieter verwaltet.

posteo screenshotWelche Anbieter übertragen wenig Daten?

Es gibt weltweit nicht sehr viele anonyme Mailanbieter. Wesentlich geht es bei einem sicheren Anbieter darum, dass eure IP-Adresse nicht im Mailverkehr übertragen wird. Ihr werdet es nicht glauben, aber die Übertragung der IP im Quellcode ist absolut Standard. Dort steht z.B.:

Received: from 111-111-111-11.dynamic.fakevpn.net (111-111-111-11.dynamic.fakevpn.net [111-111-111-11]) by web6m.yandex.ru with HTTP“

Gebräuchlich in der Szene

Ich kenne nur drei ausländische E-Mailanbieter, die in der Szene in Gebrauch sind: Runbox.com, Secure-Mail.biz (offline!) und Safe-mail.net. Alle drei übertragen keine IPs. Russische Mailanbieter wie Mail.ru sind nur was für Netzapokalyptiker. Und unsicher sind sie auch. Aber das wissen diese Leuten nicht, weil dort vernünftigerweise alles auf Russisch geschrieben steht. (Unter uns: Die Frage ‚Mailanbieter für die Szene‘ berührt die Welt des Glaubens. Es entsteht da so eine Symbiose zwischen Fakesphäre und Transzendenz. Alttestamentarische Urwuchten. Da kommt ihr mit ein paar Verkehrsregeln nicht über die Rolle des Platzanweisers hinaus.)

runbox logoRunbox.com

Ich nutze Runbox.com aus Norwegen, habe aber auch schon Secure-Mail.biz und zig andere benutzt. Deshalb sage ich ja, dass ich nur eine Fake Mail haben sollt. Wenn ihr über zwölf Mailaddies kommt, dann wird die Sache allein deshalb unsicher, weil ihr jeden Überblick verloren habt. Runbox kostet € 1,00 pro Monat. Sicher, mit dem Geld könnt ihr was Besseres machen (z.B. einen Kaffee bei Tchibo kaufen *schauder*). Secure-Mail war früher mehr down als up, aber seit Perfect Privacy den Laden übernommen hat, sind sie eine klare Empfehlung. Vor allem kosten sie nichts. (Geht ja nicht nur um den Kaffee, sondern ums Prinzip.) Safe-mail.net hat mir mal eine Menge völlig überflüssiger Mails gelöscht. Eine klare Nichtempfehlung!

Hier könnt ihr testen, was euer jetziger Mailanbieter so von euch trackt. Schickt euch eine E-Mail und schaut, wie die Lichter angehen. Nur zur Info: Bei Posteo und Runbox wird nichts rot. So sollte es sein! Und da wir schon mal bei Posteo sind: Eine echte Empfehlung von mir und meinen TBs (Technische Berater)! Besonders die Synchronisation mit dem Smartphone ist klasse, und auch Thunderbird legt direkt einen Account an.

secure-mail.biz logoPosteo.de ist netzpolitisch auf jeden Fall ein Vorreiter. Sie haben halt nur das Pech, dass in unserem Einzugsbereich sämtliche Staatsanwälte aus Deutschland sind. Manchmal läuft es halt, wie man es nicht möchte ;)

Tarnkappe.info