PayPal will Krypto-Funktionen bald in Großbritannien einführen

Die Briten sollen demnächst mit der PayPal App ausgewählte Kryptowährungen handeln und aufbewahren können. Das betrifft auch die App Venmo.

PayPal Käuferschutz

US-amerikanische Nutzer können seit November 2020 über die PayPal App ausgewählte Kryptowährungen wie den Bitcoin handeln und aufbewahren. In den kommenden Monaten soll das auch in Großbritannien möglich sein. Die zusätzlichen Einnahmen will PayPal als „strategische Waffe“ einsetzen, sagte Finanzchef John Rainey dem TV-Sender CNBC.

Bezahldienst will Krypto-Funktionen der App erweitern

venmo

Nach eigenen Angaben läuft derzeit die internationale Expansion des Bitcoin-Handels bei PayPal an. Gemeint ist aber kein automatischer Trading-Algorithmus, wie der von der Bitiq App, sondern das manuelle Kaufen, das Verwahren und der BTC-Verkauf und anderer ausgewählter Digital-Währungen durch ihre Kunden.

Dies gab der Manager Jonathan Auerbach auf dem PayPal Investor Day 2021 bekannt. Beim Videointerview sagte Auerbach, die Nutzung der App für die Verwaltung von BTC-, ETC-, BCH- und LTC-Wallets habe die eigenen Erwartungen übertroffen. Man sieht das Angebot von Krypto-Diensten als Möglichkeit an, um PayPal noch besser im Markt zu positionieren. Auch die Zahlungsapp Venmo, die man 2014 übernahm, soll noch im ersten Halbjahr 2021 seine Krypto-Funktionen aktivieren. Die Ankündigungen beziehen sich bisher nur auf Großbritannien. Für den deutschen Markt hat das Unternehmen bis dato leider noch keine vergleichbaren Ankündigungen gemacht.


PayPal ist nicht Tesla: kein Kauf von Kryptowährungen geplant

Doch man bremste zeitgleich die Erwartungen mancher Beobachter. PayPal plane nämlich keine Gelder direkt in Bitcoin & Co. zu investieren, so wie Tesla es tut. Geplant ist hingegen die Entwicklung entsprechender Produkte und Dienstleistungen für die eigene Kundschaft. Dem Unternehmen geht es darum, von den Wachstumschancen neuer Märkte zu profitieren, sagte Finanzchef John Rainey in einem Fernsehinterview. Man wolle den deutlich wachsenden Cash Flow regelrecht als „strategische Waffe“ nutzen. PayPal plant außerdem weitere Übernahmen von Firmen und verbesserte Ausschüttungen an die Aktionäre.

paypal logo

Lesen Sie auch

Wert des Bitcoin und der PayPal-Aktie sollen weiter steigen

RaptureReloaded

Zeitgleich zum Allzeithoch des Bitcoin war auch die Aktie von PayPal gestern zeitweise ganz oben angelangt. Sie konnte in den letzten fünf Tagen über sieben Prozent zulegen. Mehrere Analysten gehen übrigens von einer dynamischen Aufwärtsbewegung der PayPal-Aktie als auch des Bitcoin aus.

Wer sich für weitere Hintergründe dieses Online-Bezahldienstes interessiert, sollte sich unser ausführliches Interview durchlesen. Und dies, gerade weil man viele kritische Fragen damals nicht beantworten wollte.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.