Wer betreibt eigentlich Boerse.to? Kommentar von Spiegelbest

Es gibt mehrere teils glaubhafte Szenarien, wie es zu den Durchsuchungen der Uploader bei Boerse.to gekommen ist. Wer also betreibt derzeit Boerse.to?

Ihr erinnert euch? Ich habe einen Beitrag geschrieben, in dem ich die beiden Szenarien, die zu den Hausdurchsuchen geführt haben, miteinander verglichen habe. Zudem versuche ich zu ergründen, wer derzeit Boerse.to betreibt.


Wer betreibt eigentlich Boerse.to? ein Kommentar

Erstes Szenario: Anfang 2014 wurden die deutschen E-Mailaccounts der BBZ- Uploader (= Boerse.bz) IP-mäßig von der GVU abgefragt. Problem: Diese Accounts waren Registrierungsaccounts und weitgehendst unbenutzt. Problem: Es hat einige hochrangige, erfahrene Uploader erwischt mit einer satt 4-stelligen Zahl von Beiträgen, die immer mit VPN reisten.

Zweites Szenario: Die Boerse.to – besser, der Umzug dorthin im Juli 2014 war eine IP-Falle. Zwecks Registrierung des BBZ-Nicknamens in der ’neuen‘ Boerse.to (mit den liebgewonnenen Bedankungen) musste ’nur‘ das Passwort erneuert werden – im damals bei der BBZ angegebenen deutschen Mailaccount. Der Zugang via VPN war nun bei Web.de und GMX nicht mehr möglich. Pech für die Uploader, Glück für die GVU!

Noch mal die Kernaussage: Die Boerse.to diente sich der GVU (mittelbar oder unmittelbar) als IP-Falle an und lieferte ihrer eigenen (!) Uploader der Staatsanwaltschaft aus!

geschlossener thread boerse.toIm Kommentarverlauf schaltete sich Samuel David K. aka j0ker, PöserHacker, NiLUX aus Malysia (?) zu. (Da Samuel seinen Disqus-Account zwischenzeitlich gelöscht hat, steht er dort nur noch als Gast. Das Löschen seiner Kommentare war ihm nicht möglich, weil er vorher seinen Disqus-Account gelöscht hat. Ihr erkennt den Bezug aber sofort an den Antworten.)

2011 also ermittelt die GVU gegen Samuel David K. als den Betreiber der BBZ. (Zitat Samuel: „Die Behörden haben leider – genau wie ich – keine Ahnung, durch wie viele Hände die Börse noch gegangen ist. Ab 2011 habe ich keinen Kontakt mehr zu neuen Inhabern gehabt. Da werden keine Kaufverträge gemacht, das lief alles anonym ab.„)

Wir sollten uns dennoch die Frage stellen: Wer betreibt dieses Board jetzt?

Dazu merke ich an, dass wir von 2011 reden, mithin von der Blütezeit der Warezboards. Ich kenne nur Schätzung, die von Einnahmen im 6-stelligen Bereich ausgehen – im Monat (!!). Es geht um die Premium Hoster, um dieses ganze undurchsichtige Geflecht, zu dem später sogar ein ‚VPN‘ gehörte – mit Namen Hide.io.

boerse.to LogoDazu fragt ‚Anonymous‘ Samuel Daniel K. in den Kommentaren: „Betreibst du oder deine Firmen hide.me?“ Antwort von ‚Guest/Samuel‘: „Kein Kommentar.“ Ein Dementi sieht anders aus! Entnehme ich dem, dass Samuel David K. der Betreiber von Hide.io ist – der Leib- und Magen-VPN der BBZ? Der dort aus dem Nichts aufgetaucht ist, in den Himmel gelobt wurde und quasi zum Pflichtzugang gemacht wurde. Von einem Besitzer, der zu Samuel David K. in keinerlei Beziehung steht!?

Ich frage mich zudem: Warum sind – wenn zweimal ein neuer, vorher unbekannter Besitzer kam – nicht einmal die SuperModeratoren ausgetauscht worden? Hatte dieser – wenn wir Samuel David K. folgen wollen – neue Besitzer keine eigenen Gewährsleute? Vertraute er blind den von seinem Vorgänger eingesetzten Personen an den Schaltstellen des Boards? (Wohlgemerkt: Es ging um eine Kaufsumme deutlich im Millionenbereich.)

hide.me logoDa stellt sich die Frage: Wird diese Boerse.to vielleicht immer noch von Samuel David K. betrieben?

Bildquelle: Uli Herrmann – (CC BY-SA 2.0)

Tarnkappe.info