KagoCrypto: die simple Anlaufstelle zum Tauschen von Kryptowährungen

Bis zu 140 Coins ganz einfach eintauschen? 1% Gebühren, keine verstecken Kosten, keine Anmeldung. Das ist KagoCrypto, die simple Tauschbörse.

KagoCrypto exchange

Bei KagoCrypto kann man unter der URL crypto-exchange.xyz zwischen 140 Kryptowährungen tauschen. Die Bedienung dieses legalen Krypto-Portals ist simpel. Die Gebühren sind mit einem Prozent sehr niedrig. Es gibt dort zudem keine weiteren Bearbeitungsgebühren oder versteckte Abgaben.

KagoCrypto – einfacher geht es nicht

KagoCrypto Exchange ist kein Mixing-Dienst und auch kein Online-Handelsplatz, wie man sie sonst so oft im Internet antrifft. Dort ist keine Anmeldung erforderlich. Man muss auch keine Ausweiskopie hinterlegen, um Coins zu tauschen. Der Mindestbetrag beträgt den Gegenwert von drei US-Dollar. Das Portal fällt nicht unter die Regulierung der Bafin, weil man keine Kryptowährungen gegen Euro oder Dollar tauschen kann. Getauscht werden nur 140 einzelne Coins untereinander. Auch gibt es keine eigene Wallet, an das man etwas senden oder welches man verwalten könnte. Dafür kommt hier auch kein Know Your Customer (KNC)-Prinzip zur Anwendung. Die Benutzung geschieht komplett anonym.

kago crypto exchange

Digitalwährungen in wenigen Schritten wechseln

Der Tausch ist bei KagoCrypto wirklich ganz einfach. Man wählt aus, welche Kryptowährung man eintauschen möchte. Dafür generiert die Seite dann extra ein Wallet, deren Adresse angezeigt wird. An diese Adresse schickt man die einzutauschende Digitalwährung. Und dann nur noch, welchen Coin man dafür haben möchte. Nach Auswahl der Höhe gibt man die Adresse der eigenen Wallet an. Also den Ort, wohin die neuen Münzen transferiert werden sollen.

Natürlich kann man das eingetauschte Ethereum (ETH) nur an eine entsprechende ETH-Wallet schicken. Danach kann man den Verlauf des Tauschs in Echtzeit beobachten. Das Prozedere beginnt sofort, nachdem man das ausgewählte Guthaben an die angezeigte Wallet geschickt hat. Der Tausch von Coin zu Coin dauert maximal eine Stunde. Das ist beispielsweise dann wichtig, wenn der Kurs einer Kryptowährung sehr schnell an Wert verlieren sollte. KagoCrypto sucht für seine Kunden auf dem Markt jeweils den besten Preis aus. Zur eigenen Sicherheit empfiehlt man die Nutzung einer Hardware-Wallet, um das eigene Guthaben zusätzlich gegen Diebstahl abzusichern.


Eigene Android-App für KagoCrypto verfügbar

Wer möchte, kann seine Digitalwährung auch per Android Smartphone eintauschen. Die entsprechende App ist bei APKFab kostenlos erhältlich. Die Rezensionen der Nutzer sind durchweg alle positiv. Die Benutzer heben in ihren Bewertungen die fairen Gebühren ohne versteckte Kosten hervor. Bei Problemen hilft der Support in Deutsch und Englisch.

Ladungsfähiges Impressum trotz anonymer Nutzung

Positiv ist auch das Impressum innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Der Betreiber versucht im Gegensatz zu vielen Wettbewerbern gar nicht erst, anonym aufzutreten. Wer bei einem anonymen Handelsplatz eintauscht, hat ohne ladungsfähiges Impressum auch niemanden, an den er sich wenden kann, sollten beim Ablauf irgendwelche Probleme auftauchen. kagocrypto exchange sgIn dem Fall geht man ohne Impressum leer aus.

Abschließend sollten wir noch der Fairness halber erwähnen, dass wir eine geringe Aufwandsentschädigung für die Erstellung dieses Beitrages über KagoCrypto erhalten haben.

Tarnkappe.info

Über den Autor

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.